Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu drahtlos

Logitech K830: drahtlose Tastatur für SmartTVs

Auch wenn die Fernbedienungen moderner Fernseher immer ausgefuchster werden: Logitech gibt der Sofa-Vieltippern mit der K830 jetzt eine Tastatur an die Hand, die trotz After-Work-Stimmung volle Effiezienz verspricht. Zehn Meter Reichweite, zehn Tage Batterielaufzeit, hintergrundbeleuchtete Tasten, integriertes Touchpad als Maus-Ersatz und spezielle Multimedia-Knöpfe sollen die Bedienung der immer komplexeren Technik einfacher gestalten. 100 Euro kostet die Tastatur und ist noch im April lieferbar.

Weiterlesen Logitech K830: drahtlose Tastatur für SmartTVs

Airtame: Dongle spiegelt Computer auf beliebige HDMI-Displays (Video)


Ein Team aus Dänemark hat auf der CES einen Dongle namens Airtame vorgestellt, der beliebige HDMI-Bildschirme mit dem Computer-Desktop verbindet - egal ob dieser mit Windows, OS X oder Linux läuft. Die Installation ist simpel: PC-seitig wird nur eine Software benötigt, von der aus man die Dongle ansteuert. Richtig - ein Rechner kann gleichzeitig auf mehrere Bildschirme gespiegelt werden. Unsere Kollegen haben das System auf der Messe kurz mit einem Game getestet: Die Reaktionszeit war überraschend gut.

Airtame hat über Indiegogo bereits die benötigten 160.000 Dollar eingesammelt. In den verbleibenden neun Tagen könnt ihr den Dongle dort aber immer noch bestellen, er kostet 89 US-Dollar. Video nach dem Break.

Weiterlesen Airtame: Dongle spiegelt Computer auf beliebige HDMI-Displays (Video)

DuPont und PMA planen kabelloses Aufladen auf Corian-Möbeln


Der Mineralwerkstoff Corian der Firma DuPont ist euch vermutlich bereits in der einen oder anderen Küche begegnet. In Zukunft könnten Möbel aus Corian gleichzeitig als Ladestationen für Smartphones und Tablets dienen: DuPont und die Power Matters Alliance (PMA) wollen gemeinsam Powermats kabellose Aufladetechnik in Corian-Oberflächen integrieren. Als erster Schritt ist DuPont nun der PMA beigetreten. Klingt gut - wie lange wir warten müssen, bis wir unsere Mobilgeräte tatsächlich auf der Küchenarbeitsplatte mit frischem Saft versorgen können, verrät der Pressetext nach dem Break allerdings nicht.

Weiterlesen DuPont und PMA planen kabelloses Aufladen auf Corian-Möbeln

Samsung Galaxy S4 druckt drahtlos auf knapp 200 HP-Druckern



Mit dem Samsung Galaxy S IV wird beim Verkaufsstart im April der Zugriff auf knapp 200 HP-Drucker via WLAN möglich sein, ohne dass eine Einrichtung notwendig ist. Drucker und Smartphone müssen dazu im selben WLAN-Netz sein oder können per HP Wireless Direct kommunizieren. Später in diesem Jahr soll die Funktion über ein Firmware-Upgrade auch für das Galaxy S III und das Note II verfügbar sein. Wie es im Pressetext (nach dem Break) heißt, wird man den eingebauten Druck-Knopf allerdings nur bei bestimmten Anwendungen finden. Mit dabei sind Email Client, Android Browser, Photo Gallery, Contacts, S Note und Polaris Office.

Weiterlesen Samsung Galaxy S4 druckt drahtlos auf knapp 200 HP-Druckern

Firmware-Update: Libratone-Lautsprecher können jetzt auch Android und Windows Phone

Das schicke, wenn aus ziemlich hochpreisige Lautsprecher-Portfolio von Libratone war bislang, wenn man auf die Kabel verzichten wollte, iOS-Nutzern vorbehalten. Das wird jetzt anders. Der dänische Hersteller stellt eine neue Firmware-Version für den Zipp, den Live und den Lounge zur Verfügung, die den in Wolle eingepackten Speakern DLNA-Fähigkeiten verpassen. So können auch Nutzer von Windows Phone und Android zukünftig die Lautsprecher in ihre Kaufentscheidung mit einbeziehen. Eine Android-App wird noch im Februar veröffentlicht.

Mit dem Firmware-Update können die drei Lautsprecher unter iOS auch mit Libratones eigenem PlayDirect-Protokoll angesprochen werden. Dieses Feature stand bislang nur für den Zipp zur Verfügung (Testbericht hier).

Die Pressemeldung haben wir hinter dem Klick.

Weiterlesen Firmware-Update: Libratone-Lautsprecher können jetzt auch Android und Windows Phone

Fulton Innovation zeigt auf der CES ein Tablet, das auch als Matte zum drahtlosen Laden dient


Fulton Innovation ist Spezialist für drahtlose Stromversorgung und will uns als solcher auch dieses Jahr auf der CES mit den neuesten Tricks verblüffen. Die spektakulärste Entwicklung, zu sehen im Video nach dem Break: ein Tablet, das Qi-kompatible Phones auflädt, indem man diese einfach auf seine Rückseite legt. Außerdem stellt das Unternehmen eine Matte vor, die gleichzeitig unterschiedliche Geräte auflädt - natürlich funktioniert auch das nur, wenn sie die Qi-Technik beherrschen. Mehr zu Fultons CES-Plänen erfahrt ihr im Pressebericht nach dem Break.

Weiterlesen Fulton Innovation zeigt auf der CES ein Tablet, das auch als Matte zum drahtlosen Laden dient

Orée Board - Knunstvoll aus Holz in Handarbeit gefertigte drahtlose Tastatur


Jede dieser Tastaturen von Orée Board ist ein Unikat und wird aus einem Stück Holz gefertigt. Entworfen wurde es von dem französischen Entrepreneur Julien Salanave, der früher als traditioneller Handwerker gearbeitet hat und jetzt in die Computer Peripherie Industrie eingestiegen ist. Die Tastaturen haben einen zeitlos minimalen look und funken über Bluetooth 3.0 mit dem Desktop, Laptop oder Tablet. Als Holz wird Ahorn oder Wallnuss verwendet, welches aus regenerativen Anbau stammen. Jede Tastatur wird individuell hergestellt und es können verschiedene Schriftarten für die Tasten eingesetzt werden.



[via Inhabitat]

Weiterlesen Orée Board - Knunstvoll aus Holz in Handarbeit gefertigte drahtlose Tastatur

Drahtloses Aufladen von mehreren Geräten auf einer Station


Das drahtlose Aufladen von Geräten gehört zu den Technologien, die bald Einzug halten werden. Nokia ist da mit dem Qi voraus gegangen und Fulton Innovation, die Strom schon über Distanzen von 90cm drahtlos übertragen haben, stellen jetzt ihre neueste Entwicklung vor, genannt Adaptive Resonance Technology. Dabei können mehere Geräte gleichzeitig über die drei verbreitesten Übertragungstechnologien, Inductive Coupling, Magnetic Resonance und Qi geladen werden. Wie im Video nach dem Break zu sehen ist, kann man die Geräte während des Prozesses frei auf der Plattform bewegen und die Ladungsstärke wird entsprechend angepasst.

Weiterlesen Drahtloses Aufladen von mehreren Geräten auf einer Station

Hercules bringt ersten drahtlosen Lautsprecher auf den Markt

Noch eine Option mehr, wenn man kabellose Lautsprecher für die Wohnung, das Büro oder die Party im Garten sucht: Der WAE WSM01 von Hercules ist ab Ende Juli in Deutschland erhältlich und wird 200 Euro kosten. Um ihn vom Rechner aus anzusteuern, wird der mitgelieferte USB-Dongle an dem Computer angeschlossen ... fertig. Gefunkt wird auf 2,4 GHz, die Reichweite soll bei bis zu 20 Metern liegen. Der Akku verspricht bis zu 20 Stunden kontinuierliche Wiedergabe und eine kleine Fernbedienung ist auch dabei.

Weiterlesen Hercules bringt ersten drahtlosen Lautsprecher auf den Markt

Fraunhofer: Strom ohne Kabel dank magnetischer Kopplung



Forscher des Fraunhofer Instituts haben eine neue Methode entwickelt, um mikroelektronische Implantate berührungslos mit Strom zu versorgen. Das System besteht aus einem Sender- und einem Generatormodul: Das Sendergerät ist so klein, dass es sich am Gürtel befestigten lässt. Da es eine Reichweite von etwa 50 Zentimetern hat, kann sich das Empfängergerät fast überall im Körper befinden oder sogar in ihm unterwegs sein. Beispielsweise ließe sich so der Medikamentenwirkstoff einer Dosierkapsel zielgenau freisetzen.

Aber wie funktioniert das Verfahren? Ein durch einen Motor angetriebener Magnet im Sender erzeugt ein magnetisches Drehfeld, welches eine Magnetkugel im Empfänger in Rotation versetzt und dadurch Strom erzeugt. "Durch die magnetische Kopplung lässt sich die Energie durch alle nichtmagnetischen Materialien wie etwa biologisches Gewebe, Knochen, Organe, Wasser, Kunststoff oder sogar verschiedene Metalle transportieren. Außerdem hat das so hergestellte Magnetfeld keine schädlichen Nebenwirkungen für den Menschen", erklärt Holger Lausch vom Fraunhofer. Es existieren bereits Prototypen, die hinsichtlich "Reichweite, Baugröße und Leistungsfähigkeit skalierbar sind". Das ermöglicht den Einsatz der patentierten Technik auch in ganz anderen Gebieten als der Medizin: So könnten die Module Akkus kabellos aufladen oder in Bauteilen eingeschlossene Sensoren mit Energie versorgen.

Weiterlesen Fraunhofer: Strom ohne Kabel dank magnetischer Kopplung

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien