Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu doxie

Portabler Doxie One scannt überall



Doxie hat einen weiteren portabeln Scanner in seine herzige Familie aufgenommen:den Doxie One. Er digitalisiert Dokumente und Bilder auch dann auf eine SD-Karte (wird mitgeliefert), wenn kein Computer in Sichtweite ist. Das Scannen geht extrem einfach - auf den Knopf drücken und das Papier einlegen, das ist alles. Später werden die automatisch generierten PDFs dann an einen Mac, PC, das iPhone oder iPad weitergegeben. Auf einem Mac oder iGerät ermöglicht eine App zudem den Transfer der Scans zu Dropbox, Evernote oder iMessage. Zu haben für 149 Dollar, alles weitere erfahrt ihr in der Pressemitteilung nach dem Break.

Weiterlesen Portabler Doxie One scannt überall

Doxie: putziger Scanner liebt die Wolke und das File-Sharing

Hallo Doxie, hallo portabler Scanner, hallo Herzchen. Mit bis zu 600 dpi und einer Farbtiefe von 24Bit scannt Doxie eure Dokumente und Fotos. Das ist jetzt noch nichts wirklich Besonderes. Der Clou, so hat sich das der Hersteller überlegt, ist, dass alle Dokumente direkt in die Doxie-Wolke hochgeladen und dann geshared werden können. Der Online-Service speichert die Daten und weist ihnen spezifische URLs zu, die ihr per Mail oder als Tweet bekommt. Mit traditionelleren Diensten wie GoogleDocs oder Flickr funktioniert Doxie aber auch. Und wenn ihr eure Scans einfach nur auf dem Rechner behalten wollt, zickt Doxie auch nicht rum. Ab Ende März zu haben, läuft mit Macs und Windows-Maschinen.

[via WIRED]

Weiterlesen Doxie: putziger Scanner liebt die Wolke und das File-Sharing



Die Neusten Galerien