Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu crapgadget

Engadget-Magazin Distro: Jahresrückblick 2012


Es ist Zeit für einen Blick zurück. Nicht nur weil 2012 bald vorbei ist, sondern auch, weil sich das kommende Jahr bereits mit Teasern und Gerüchten zur CES ankündigt. Die neueste Ausgabe unseres hauseigenes Tablet-Magazins Distro dreht sich deswegen um die wichtigsten Gadget-News des Jahres 2012. Außerdem haben unsere US-Kollegen ihre Top 10 der Crap-Gadgets gekürt und die markantesten CEO-Sprüche gesammelt, es gibt ein Eyes-On zum MakerBot Replicator 2 und vieles mehr. Download im Format eurer Wahl hier:

Distro Issue 71 PDF
Distro in the iTunes App Store
Distro in the Google Play Store
Distro APK (for sideloading)

Weiterlesen Engadget-Magazin Distro: Jahresrückblick 2012

Crapgadget: Abgebrochenes Skateboard als iPhone-Hülle


Was wäre das Gadget-Leben ohne ausgesucht dämliche, erlesen unpraktische, geschmacksverirrte und abwegige iPhone-Hüllen? Eben. Also Vorhang auf für die Freakshow, heute mit dem Skate Deck iPhone Case von Candies, das in Form eines abgebrochenen Skateboards kommt und Smartphone-Abstürze nach misslungenen Fingerstunts auf Schultischen verheißt. Wenn´s sein muss, seid ihr für 45 Dollar aka 34 Euro plus Versandkosten dabei.



[via craziestgadgets]

Weiterlesen Crapgadget: Abgebrochenes Skateboard als iPhone-Hülle

Kissenger: Roboter zur Fernkussübermittlung (Video)



Buäh, das ist ja widerlich, widerlich. Kussübertragung per Skype und Roboterschwein mit Silikonlippen. Mag diverse Infektionen verhindern, den Spaß am Küssen aber auch. Dennoch, ein Crapgadget vom Feinsten! Video von Lovotics ( = Love + Robotics) nach dem Break.


[Via Geekologie]

Weiterlesen Kissenger: Roboter zur Fernkussübermittlung (Video)

Crapgadget: MacBook Air im chinesichen Huipfui-Remix

Vom fehlenden Apple-Logo auf der Frontseite ist es auf den ersten Blick nicht vom Original zu unterscheiden. In China ist ein neuer Clone des MacBook Air aufgetaucht, mit knapp 300 Euro ist man dabei. Und als hätten wir es geahnt, sind bei diesem Preis Abstriche bei den Features unabdinglich. Der Prozessor ist ein Atom N2800 (1,86GHz), 2GB RAM sind verbaut und der Speicher besteht lediglich aus 32GB SSD. Die 4.100mAh-Batterie verspricht flotte zwei Stunden Laufzeit. Thunderbolt wurde durch HDMI ersetzt, hinzu kommt der SD-Steckplatz, ein Kopfhörerausgang und zwei Mal USB. Das Trackpad soll angeblich Multitouch-fähig sein, bleibt die Frage: Wozu eigentlich?

[via M.I.C. Gadget]

Weiterlesen Crapgadget: MacBook Air im chinesichen Huipfui-Remix

Crap Gadget: i camera Case tarnt das iPhone als Kamera


Wir haben wirklich schon eine Menge bescheuerter iPhone-Hüllen gesehen, aber das i camera Case von Hashy ist ein neuer, trauriger Tiefpunkt: hier wird das Handy als Digicam getarnt und damit schön klobig - und auch wenn es sich sowas von aufdrängt: das Teil hat keinerlei ernsthafte Zusatzfunktion, die Linse ist reine Deko und im extradicken Griff verbirgt sich auch kein Extraakku. In Japan für 1.344 Yen aka 13 Euro zu haben.



[via technabob]

Weiterlesen Crap Gadget: i camera Case tarnt das iPhone als Kamera

Crapgadget CES: iPhone 4 und iPad heiraten in Shenzen



Was passiert, wenn iPhone und iPad im Perlflussdelta zusammen was ausbrüten? Termingerecht zur CES schlüpfen silberschwarze, weiße und rosa Apple-Bastarde aus dem Ei. Die EYO T8100 Phones kommen mit (vermutlich resistivem) 3,5-Zoll HVGA -Touchscreen, Quad-Band GSM-Radio, Dual SIM-Slots, zwei Megapixel-Kamera hinten (mit Blitz), VGA-Kamera vorne, Analog TV Tuner, Java-Support und WiFi. Und ab in die Galerie.

Weiterlesen Crapgadget CES: iPhone 4 und iPad heiraten in Shenzen

Crapgadget CES: Taser jetzt auch in familienfreundlichem Rosa



Wie es schon unsere US-Kollegen so schön treffend formuliert haben: das verstörendste sind echt die grinsenden Gesichter.

Weiterlesen Crapgadget CES: Taser jetzt auch in familienfreundlichem Rosa

Crapgadget CES 2010: das Beste vom Schlimmsten



Hier kommt die Nominierung der sechs grausigsten Tiefpunkte der CES 2010, ausgewählt von denjenigen, die sich vor Ort umgesehen und gelitten haben. Wobei es dieses Jahr viel weniger Crapgadgets gegeben haben soll als im Jahr zuvor. Seltsam.

In der Galerie seht ihr: 1. Eisbären-TV, 2. The Phubby fürs Handgelenk, 3. Moneuals 45 000 Dollar teurer HTPC, 4. The Fingerist Gitarren-App fürs iPhone, 5. Gimme Tunes Lautsprecher-Highheels, 6. Goscam Chinas DV für die Polizei...Wer mehr Details braucht, klickt auf den jeweiligen Lesen-Link.



Lesen: Eisbären-TV, the Phubby, Moneual HTPC, The Fingerist, Gimme Tunes, Goscam Chinas DV

Weiterlesen Crapgadget CES 2010: das Beste vom Schlimmsten



Die Neusten Galerien