Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu comic

Cosplay 2.0: Iron Man-Helm aus dem 3D-Drucker



Ryan Brooks ist ein großer Comicfan und dabei auch noch ein ziemlich kreativer. Mit Hilfe eines 3D-Druckers hat er einen Iron Man-Helm angefertigt. Der dem Original so ziemlich in gar nichts nachsteht. Zumindest was die Optik anbetrifft. Hut ab. Seht zwei Videos dazu nach dem Break.

[vua Walyou]

Weiterlesen Cosplay 2.0: Iron Man-Helm aus dem 3D-Drucker

Exoskelett Powered Jacket MK3 soll japanische Schulmädchen beglücken oder Comics verkaufen (Video)


Sachen gibt´s: die japanische Firma Sagawa Electronics stellt in einem reichlich obskuren Filmchen ein Exoskelett namens Powered Jacket MK3 vor, in dem ein Moderator namens "Scarface Santaro" und ein Schulmädchen im Studio, sowie ein junger Mann mit dem Exoskelett in den Straßen Tokios auftreten. Richtig schlau werden wir nicht aus der Chose, angeblich will Sagawa Electronics das Powered Jacket MK3 Ende des Monats auf dem Wonder Festival live präsentieren und dann tatsächlich 5 Exemplare herstellen, auf der anderen Seite rührt die Firma auch die Werbetrommel für das Manga Powered Jacket - weiß der Geier, was hier Produkt und was Marketing ist. Video nach dem Break.

[via laughingsquid]

Weiterlesen Exoskelett Powered Jacket MK3 soll japanische Schulmädchen beglücken oder Comics verkaufen (Video)

Endlich: Superhelden-Outfit für MacBooks


Wo welche Taste ist, wissen wir doch eh, oder? Warum denn dann also nicht ein wenig Farbe auf die Tastatur, ein paar Logos, die an die Kindheit erinnern, mit der wir immer noch nicht abgeschlossen haben. Auf Etsy findet sich dieses Set von Tasten-Aufklebern, allesamt aus der Welt der Superhelden. Passend für MacBooks und die externen Apple-Tastaturen: nicht mal zehn Euro.

Weiterlesen Endlich: Superhelden-Outfit für MacBooks

Joyoftech: Wie würde ein echtes Facebook Home aussehen?

Wer sich die Frage stellt, wie Facebook Home eigentlich als Haus aussehen würde, für den hat Joyoftech heute eine sarkastische Antwort.

Weiterlesen Joyoftech: Wie würde ein echtes Facebook Home aussehen?

Steve Jobs-Manga: Erster Teil ist erschienen


Zwischen allen möglichen Teeniegeschichten findet sich in der April-Ausgabe des japanischen Manga-Magazins Kiss auch der erste Teil des Steve Jobs-Mangas, das von Mari Yamazaki ("Thermae Romae") erdacht wurde. Die Geschichte wird im ersten Teil für Manga-Verhältnisse und das Heft selbst eher relativ trocken erzählt und richtet sich zunächst anscheinend recht streng nach der Biographie von Walter Isaacson, später wird es dann mit reichlich Gras und LSD teeniekompatibler. Die ersten Seiten findet ihr nach dem Quelle-Link, ob der Verlag Kodansha auch eine deutsche Version macht, ist ungewiß, eine amerikanische ist aber wohl in Planung.

Weiterlesen Steve Jobs-Manga: Erster Teil ist erschienen

Comicstrip: Einkaufserlebnis im Google-Laden mit dem speziellen Kundenprofil-Twist


Comic-Zeichner Snaggy hat sich für seine Serie The Joy of Tech ausgemalt, wie der Besuch in einem der allseits erwarteten Google-Ladengeschäfte praktisch ablaufen könnte - feine Idee, deren Details schon fast nahe liegen, denn natürlich kennt der Google-Verkäufer auch im analogen Leben seine Pappenheimer im Zweifelsfall besser als diese sich selbst. Die ganze Google Store Experience gibt´s dann hier.

Weiterlesen Comicstrip: Einkaufserlebnis im Google-Laden mit dem speziellen Kundenprofil-Twist

Video: The Avengers - How it should have ended


Das Team von "How it should have ended" haben ihren heiß ersehnten individuellen Schlussstrich unter den aktuellen Superblockbuster "The Avengers" gezogen. Schon immer war das Animationsfilmteam für interessante Wendungen gut. Dass in diesem Fall die Rächer auf einmal mit Superman und Batman im Shawarmaladen sitzen, verwundert natürlich. Aber die Auflösung gibt es natürlich nach dem Break.

Weiterlesen Video: The Avengers - How it should have ended

Distro 37: Interview mit Bill Buxton von Microsoft Research über Natural UI



Die neueste Ausgabe des Engadget-Magazins Distro ist da, diesmal mit einem Interview mit Bill Buxton. Der kanadische Informatiker, der zurzeit an der Spitze von Microsoft Research steht, spricht über die Zukunft von gestenbasierten Benutzeroberflächen, sogenannten Natural User Interfaces (NUI). Ausserdem kommen wie üblich eine Reihe aktueller Gadgets zum Zuge - und das ist längst nicht alles. Download im Format eurer Wahl hier:

Distro Issue 37 PDF
Distro in the iTunes App Store
Distro in the Google Play Store
Distro APK (For sideloading)
Like Distro on Facebook
Follow Distro on Twitter

Weiterlesen Distro 37: Interview mit Bill Buxton von Microsoft Research über Natural UI

Comic App ComiXology bringt retinafreundliches Update



Die beliebte App ComiXology kommt in einer neuen Version mit für den Retina Display des Ipad der dritten Generation. Comics von Marvel, DC Comics, Image und viele mehr werden in Zukunft im neuen CMX-HD-Format verfügbar sein, also alles in HD und ohne sichtbare Pixel. Auch bereits erschienenen Comics gönnt ComiXology das Upgrade: wenn es soweit ist, kann man sie gratis nochmals runterladen. Zum nach wie vor kostenlosen Download der App gelangt ihr über den Quelle-Link.

Weiterlesen Comic App ComiXology bringt retinafreundliches Update

Review: Wacom Inkling


Der digitale Kugelschreiber Inkling verspricht die perfekte Verbindung von klassischer Skizze auf Papier und digitaler Bearbeitung - ohne Umweg über den Scanner. Entwickelt hat ihn der japanische Hersteller Wacom für Künstler, Grafiker und Designer, die "erste ungefähre Vorstellungen zu Papier bringen und ihre Entwürfe in ein editierbares digitales Format bringen wollen". Das System soll von der Präzision her kein Tablet ersetzen, und es kann auch keine handschriftlichen Buchstaben erkennen und in Text umwandeln. Der Inkling ist vielmehr geeignet für grobe Skizzen, die er nicht nur mit 1024 Druckstufen erfasst, sondern auch per Knopfdruck während des Zeichnens in Ebenen unterteilt. Dabei ist man nicht an den Rechner gefesselt, denn das Etui mitsamt Stift und Empfänger passt in eine Manteltasche, und Akku und Flash-Speicher reichen für ein paar kreative Stündchen im Grünen aus. Aber was erwartet einen danach vor dem Rechner? Und lohnt es sich, für den Wacom-Kugelschreiber knapp 170 Euro zu bezahlen? Weiter geht's mit dem Test nach dem Break.

Weiterlesen Review: Wacom Inkling

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien