Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu browser

Endlich: Uploads zu Google Music über den Chrome-Browser


Googles Synchronisations-Software für Google Music ist mit Sicherheit keine Glanzleistung. "Warum denn nicht über den Browser"?, die oft gestellte Anschlussfrage. Genau das geht jetzt. Aktivieren kann man die Funktion innerhalb des Browsers hier. Danach lässt sich die eigene Musik per Drag&Drop in der Mountain-View-Wolke ablegen.

Auch neu: ein Mini Player und die Möglichkeit, aus dem Web-Interface direkt Downloads zu starten.

Weiterlesen Endlich: Uploads zu Google Music über den Chrome-Browser

Patatap: Sounds und Animationen im Browserfenster per Buchstabentasten triggern


Die Website Patatap ist ein unterhaltsames Sound/Grafik-Experiment, das den Nutzer zum Spielen einlädt: Jede Buchstabentaste von A bis Z triggert ein Sample und ein dazu passendes grafisches Element, womit man eine gute Kurzweile lang sein Vergnügen haben kann und wenn es beginnt, fad zu werden, schaltet man über die Leertaste in den nächsten Modus mit neuen Tastenbelegungen. Ausgedacht hat sich den Spaß der Designer Jono Brandel, der damit Synästhesieeffekte veranschaulichen will, also Kopplung verschiedener Wahrnehmungsformen.

[via theverge]

Weiterlesen Patatap: Sounds und Animationen im Browserfenster per Buchstabentasten triggern

Firefox: Mozilla stoppt Modern UI-Version für Windows 8


Mozilla gibt die Entwicklung des Browsers Firefox als Modern UI-Variante auf. Obwohl vor einem Monat die Beta rauskam. Der Grund: Es gibt nicht genug Tester. Mozilla befürchtet, dass das fehlende Feedback zu einem mangelhaften Release und damit längerfristig zu viel Arbeit führen könnte. „Wir haben nie mehr als 1000 aktive User pro Tag in der Metro-Umgebung gesehen", heißt es dazu im hauseigenen Blog. Eine endgültige Entscheidung sei das aber nicht, und auch der Code steht weiterhin zur Verfügung.

[Via The Next Web]

Weiterlesen Firefox: Mozilla stoppt Modern UI-Version für Windows 8

Mehr Verantwortung: Firefox bekommt neue PlugIn-Verwaltung


Kein Aprilscherz! Ab dem 1.4. müssen installierte PlugIns im Firefox-Browser händisch freigeschaltet werden, die meisten zumindest. Flash zum Beispiel ist ausgenommen, sofern die aktuelle Version installiert ist. Programmierer können außerdem mit Mozilla Kontakt aufnehmen, um einen Platz auf der Whitelist zu ergattern, die die entsprechenden PlugIns weiterhin automatisch am Netz belässt. Bis Ende März bleibt dafür noch Zeit. Die PlugIns auf der Liste bleiben für vier Firefox-Versionen aktiviert, danach muss neu verhandelt werden. Andere Erweiterungen können von Nutzern wieder aktiviert werden, auch Webseiten-spezifisch.

Weiterlesen Mehr Verantwortung: Firefox bekommt neue PlugIn-Verwaltung

WebSID: C64-Synthesizer im Browser spielen


Mit WebSID bringt Igor Zinken den Soundchip des C 64 als Synthesizer in den Browser: Spielen lässt er sich über die Rechnertastatur oder den Touchscreen, inklusive Filter, Hüllkurve und billigem Echoeffekt - sogar das sidtypische Arpeggiatorverhalten wird mit der oberen Tastatur emuliert. Der Sound wird mit der WebAudio API erzeugt. WebSID funktioniert am besten mit Chrome, sollte aber auch mit Safari ab Version 6 laufen. Hier könnt ihr ihn ausprobieren.

[Via De:Bug]

Weiterlesen WebSID: C64-Synthesizer im Browser spielen

Ok Google: Spracherkennung demnächst in jedem Chrome Browser



Bislang war die Spracherkennung nach dem Vorbild von Android auf dem Desktop nur als Add-On zu haben, jetzt scheint sich Google entschlossen zu haben, das Feature in die übliche Chrome-Installation zu integrieren. Bislang erst in Beta-Versionen, wird es wohl seinen Weg in die nächsten Auto-Updates finden. Damit lassen sich nicht nur Fragen direkt an Google stellen, sondern auch z.B. Erinnerungen im Browser setzen. Ja, abschalten lässt sich das Feature auch, falls es einem z.B. unheimlich ist, wenn der Browser einem zuhört, oder die Spracherkennung, wie es uns öfter passiert ist, auf merkwürdige Signale hört, die gar nichts mit dem "Ok Google"-Spruch zu tun haben. Ein weiteres Feature, das sich gerade in den Beta-Versionen tummelt, ist die Möglichkeit überwachte User im Browser einzustellen. Z.B. Kinder, deren Surfverhalten man nicht dem Zufall überlassen möchte.

Weiterlesen Ok Google: Spracherkennung demnächst in jedem Chrome Browser

Browserbasierter Theremin Simulator erzeugt SciFi-Atmo für zwischendurch


Nettes Browser-Spielzeug für alle, die es mit der Emulation analoger Synths nicht zu ernst nehmen: Der Theremin Simulator der britischen Firma Femur Design reduziert die räumliche Fuchtelsteuerung des Originals etwas grobschlächtig aber effektiv auf zwei Monitor-Dimensionen, was dem Spielvergnügen aber soweit keinen Abbruch tut. Ausprobieren, am besten mit Chrome.

[via neatorama]

Weiterlesen Browserbasierter Theremin Simulator erzeugt SciFi-Atmo für zwischendurch

FlapMMO: Flappy Bird als MMO - Besser wird's nicht


Flappy Bird hier, Flappy Bird da. Totgesagte leben eben länger. Da es nun auch für den Browser Flappy Bird als MMO (Massively Multiplayer Online Game) gibt, kann man nicht nur sich selbst sondern auch anderen Teilnehmern beim Massenabsturz zugucken. Ein wirklich sehenswerter Spaß. Einfacher wird das Spiel dadurch allerdings nicht. Game hinter der Quelle.

Weiterlesen FlapMMO: Flappy Bird als MMO - Besser wird's nicht

Flappy Doge: Hype-Game als Browseradaption


Nachdem das populäre Handygame Flappy Bird für mehr als nötige Schlagzeilen gesorgt hat, fragt sich der Rest der Welt nun: Was ist das überhaupt für ein Spiel, über das alle reden? Der Entwickler hat bekanntlich das Game vergangenes Wochenende sowohl aus dem App Store wie aus dem Play Store zurückgezogen. Nun gibt es statt Vogel einen fliegenden Shiba Inu. Wow. So Cool. How fun. Das Spiel gibt's hinter der Quelle.

Weiterlesen Flappy Doge: Hype-Game als Browseradaption

Build: Google erklärt die ganze Welt zur Lego-Spielfläche (Video)


Vor eineinhalb Jahren hat Google ein Chrome Experiment lanciert, mit dem man virtuelle Lego-Werke auf Google Maps platzieren konnte - damals allerdings nur in Australien. Inzwischen hat man den Lego-Baukasten namens Build optimiert - unter anderem kann man jetzt mit Chrome für Android auch am Touchscreen Lego-Steine stapeln - und nun wurde die Spielfläche auf die ganze Welt ausgedehnt, man kann also seine Kreationen an jedem Ort auf der Karte platzieren (solange der Bauplatz noch frei ist). Video nach dem Break.

Weiterlesen Build: Google erklärt die ganze Welt zur Lego-Spielfläche (Video)

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien