Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu apple ipad

iPad bekommt Update: A6X-Prozessor, Lightning Connector und mehr LTE-Frequenzen. Preise bleiben gleich


Nur ein halbes Jahr nach der Vorstellung des aktuellen iPads wirft Apple alles über den Haufen und bringt das 4. iPad auf den Markt. Herzstück des neuen tablets ist der A6X-Prozessor, das iPad ist damit was die Rechenleistung angeht auf iPhone5-Niveau. Die Kamera auf der Vorderseite löst nun in 720p auf, der Dock Connector wird durch den Lightning Connector ersetzt und der Mobilfunk-Chip bringt neue LTE-Frequenzen. Beim Event in San Jose ist die Rede vom ameriaknischen Carrier Sprint und vom japanischen Carrier KDDi.

Die Preise des vierten iPads bleieben die gleichen.

Weiterlesen iPad bekommt Update: A6X-Prozessor, Lightning Connector und mehr LTE-Frequenzen. Preise bleiben gleich

iPhone 5: Ist das der Dock Connector?



Und schon wieder Neuigkeiten zum kommenden iPhone: Die französische Seite Nowhereelse.fr zeigt Bilder des neuen Dock Connectors, der, wie wir bereits wissen, wohl schrumpfen wird. Der jetzt aufgetauchte schlankere Dock Connector hat statt der bisherigen 30 Pins acht Pins auf beiden Seiten, die jeweils unterschiedlichen Funktionen dienen sollen. Selbstverständlich sind auch diese Bilder (mehr davon hinter dem Quelle-Link) unbestätigt. Es bleibt uns somit nichts anderes als abzuwarten, bis Apple die Katze aus ihrem wahrscheinlich längeren und dünneren Sack lässt. Wann es soweit ist? Die Gerüchteküchen haben sich auf den 12. September geeinigt.

Weiterlesen iPhone 5: Ist das der Dock Connector?

Acer CEO warnt Microsoft wegen Surface-Strategie: "Überlegt euch das zweimal"


Diverse Leute von Acer haben schon in der Vergangenheit die Entscheidung Microsofts kritisiert, mit dem Surface ein eigenes Tablet zu bauen, jetzt hat auch CEO JT Wang gegenüber der Financial Times Klartext geredet. "Wir haben Microsoft gesagt, sie sollten sich das nochmal überlegen. Überlegt es euch zweimal. Es wird einen großen negativen Einfluss für das Ökosystem haben und auch andere Marken könnten negativ darauf reagieren." Microsoft hat bereits gegenüber der Security and Exchange Commission zugegeben, dass das direkte Konkurrieren mit OEM-Partnern deren Engagement für die Plattform "beeinflussen" könnte. Dem stimmt Wang zu, geht aber noch weiter, indem er sagt, dass Microsoft damit unnötigen Schaden anrichtet, ohne etwas davon zu haben. Ziemlich unumwunden sagt er über Microsofts Hardware-Bemühungen: "Es ist nichts, was ihr gut könnt, deswegen überlegt es euch bitte zweimal." Höflich, aber direkt.

Weiterlesen Acer CEO warnt Microsoft wegen Surface-Strategie: "Überlegt euch das zweimal"

Interne Email: Steve Jobs stand einem 7-Zoll-iPad "sehr aufgeschlossen" gegenüber



Im Oktober 2010 bezeichnete Steve Jobs das 7 Zoll-Format für Tablets klipp und klar als nutzlos. Ganz anders stellt Apples Senior Vice President of Internet Software and Services Eddy Cue die Meinung seines Chefs zum iPad mini in einer Email dar, die er nur wenige Monate später verschickte. Die im Rahmen des Patentsteits Apple vs. Samsung aufgetauchte Email vom Januar 2011 richtet sich an Scott Forstall, Tim Cook und Phil Schiller. Eddy Cue schreibt, dass er ein Samsung Galaxy ausprobiert habe. Er sei davon überzeugt, dass es einen Markt für 7 Zoll-Geräte gebe und dass Apple eines entwickeln sollte. Auch Steve Jobs stehe seiner Meinung mittlerweile "sehr aufgeschlossen" gegenüber.

Die Gerüchte um ein iPad mini rissen nie ganz ab und häufen sich zurzeit wieder. Ob es tatsächlich ein 7 Zoll-iPad geben wird, ist nach wie vor nicht klar, dass Cue mit seiner Einschätzung des Markts richtig lag, hingegen schon. Seine Email findet ihr hinter dem Break.

Weiterlesen Interne Email: Steve Jobs stand einem 7-Zoll-iPad "sehr aufgeschlossen" gegenüber

Padcaster und Lenscaster verbinden SLR-Objektive mit dem iPad (Videos)



Wie auch schon fürs iPhone gibt es bald auch fürs iPad einen Anschluss, mit dem man das Apple-Tablet mit SLR-Objektiven aufrüsten kann, ohne dabei ein Vermögen hinzublättern: Der "Lenscaster" verbindet sich mit beliebigen 35mm-Adaptern und kommt zusammen mit dem Stativ-Case "Padcaster", dessen Alurahmen sich darüberhinaus ohne iPad in ein DSLR-Cage verwandelt. Das demnächst verfügbare Duo kostet 260 Dollar, der Padcaster alleine 200 Dollar. Im ersten Video nach dem Break erklärt Josh Apter kurz die wichtigsten Eigenschaften seiner Konstruktion, danach seht ihr einen Clip, den er mit einem Cinevate 35mm Objektiv-Adapter, einem 85mm f/1.4 Carl Zeiss-Objektiv und einem Sennheiser MKH-60 Mikrofon aufgenommen hat.

Weiterlesen Padcaster und Lenscaster verbinden SLR-Objektive mit dem iPad (Videos)

Review: Apple iPad (2012)


Wir müssen reden. Dringend. Über Pixel.

Weiterlesen Review: Apple iPad (2012)

iPad 2 vs. neues iPad: Die Bildschirme unter dem Mikroskop



Unsere US-Kollegen haben das neue iPad in einer ausführlichen Review bereits unter die Lupe genommen und dabei festgestellt, dass alleine der Bildschirm einen wirklich großen Schritt nach vorne macht. Da man die Pixel mit bloßem Auge nicht mehr sehen kann, musste der Retina-Display nun auch noch kurz mit einem iPad 2 unters Mikroskop. Die drei Millionen Punkte des neuen Apple-Tablets sind wesentlich kleiner, was natürlich zu erwarten war, aber wer die "wissenschaftliche Herangehensweise" schätzt, bitte: Erbsenzählen unten in der Galerie.

Weiterlesen iPad 2 vs. neues iPad: Die Bildschirme unter dem Mikroskop

Mutmaßlicher iPad 3-Bildschirm unter dem Mikroskop



iPad 3-Gerüchte in Hülle und Fülle - Quad-Core A6, LTE, Retina-Display - und auch das angebliche Gehäuse haben wir bereits unter die Lupe genommen. Heute greift man bei MacRumors zur Abwechslung mal zum Mikroskop, denn dort wollen sie ein waschechtes iPad 3- LCD aufgetrieben haben. Das Display misst nach wie vor 9,7 Zoll, und auch sein Seitenverhältnis ist unverändert, nur die Anzahl Pixel hat sich offensichtlich vervierfacht. Weniger offensichtlich ist, ob dieser Bildschirm mit seiner Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln auch tatsächlich zum iPad 3 gehört, aber vermutlich klärt sich diese Frage sowieso eher früher als später.

Weiterlesen Mutmaßlicher iPad 3-Bildschirm unter dem Mikroskop

Tascam iM2-Stereomikrofon für iPod, iPhone und iPad



Wem die Qualität des internen Mikros von iOS-Geräten für seine Aufnahmen nicht ausreicht, sollte sich das Tascam iM2-Stereomikrofon ansehen. Es erweitert iPod, iPhone oder iPad um die gleichen Kondensatormikrofone wie sie bei den Recordern der Tascam DR-Reihe zu finden sind. Angschlossen wird das um 180 Grad schwenkbare Duo am jeweiligen Dock-Connector. Es verfügt über einen eigenen Vorverstärker, dank dem es bis 125 db störungsfrei aufzeichnen soll, und über einen Wandler von analog auf digital. Ein USB-Anschluss gewährleistet während längeren Aufnahmen die Stromversorgung. Das iM2 kostet 80 Dollar, weitere Infos gibt's im Pressebericht hinter dem Quelle-Link.


[Via iLounge]

Weiterlesen Tascam iM2-Stereomikrofon für iPod, iPhone und iPad

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien