Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu app

Adobe Lightroom Mobile - Lightroom fürs iPad mit Echtzeitsynchronisierung (Video)


Adobes Foto-Bearbeitungs- und Archivierungstool Lightroom steht jetzt wie versprochen auch als iPad App zur Verfügung. Die App selbst ist zwar kostenlos, funktioniert aber nur mit einem Creative Cloud-Abo mit Lightroom ab Version 5.4. Bearbeiten lassen sich sowohl Fotos auf dem iPad als auch RAWs aus der Cloud, die mit Smart Previews auf maximal 2560 Pixel in der Breite runtergerechnet werden, so dass sie auf dem iPad zwischen 1 und 2 MB belegen. An Tools stehen neben den gleichen Edit-Presets der Desktop-Version auch die Möglichkeit bereit, einzelne Parameter wie Belichtung, Farbtemperatur und Klarheit individuell einzustellen. Die App synchronisiert alle Bearbeitungen automatisch via WiFi oder 3G/LTE mit allen Lightroom-Bibliotheken, die zum Abo gehören. Was sie sonst noch kann, seht ihr im Video nach dem Break.

Weiterlesen Adobe Lightroom Mobile - Lightroom fürs iPad mit Echtzeitsynchronisierung (Video)

Immer schön draufhalten: Livestream entwickelt App für Google Glass



Livestream, die populäre Livevideo-Webplattform hat eine App für Google Glass entwickeln. Damit soll das Streamen von Konzerten und anderen Events noch viel einfacher werden. Da haben wir es also endlich. Der User als permanenter Kameramann. Lifecaster freuen sich bei so einem Tool genauso wie Überwachungsinstitutionen. Googles Brille reagiert einfach auf den Befehl "Livestream" und schon kann der Stream beginnen. Wir sind fasziniert wie ein bisschen verunsichert. Video hinter der Quelle.

Weiterlesen Immer schön draufhalten: Livestream entwickelt App für Google Glass

Samsung ChatOn bekommt neue Features


Kennt ja jeder. Da tippt man sich die Finger wund auf dem Touchscreen, drückt auf "Senden" und sieht dann erst die Schreibfehler. Oder den falschen Adressaten. Samsung steuert beim hauseigenen ChatOn jetzt gegen. Die neue Version des Messengers ermöglicht das gezielte Löschen eigener Nachrichten. Voraussetzung: Man chattet nur mit einer Person. Auch gut: 1 GB als neue Maximalgröße für das Versenden von Files und Foursquare-Integration, Routenplanung via Glympse inklusive. Version 3.5 kann jetzt geladen werden.

Weiterlesen Samsung ChatOn bekommt neue Features

HTC BlinkFeed kommt auch für andere Android-Geräte



Ähnlich wie Google selbst löst auch HTC zukünftig einige Apps aus den eigenen ROMs aus und stellt sie im Play Store zum Download zur Verfügung: So können Updates schneller verteilt werden. Wir hatten berichtet. Nebeneffekt: Der News-Aggregator BlinkFeed wird auch für Geräte anderer Hersteller verfügbar sein. Die Pressemeldung spricht von "baldiger Verfügbarkeit", wir sind gespannt, wie schnell es wirklich dazu kommt.

Rein performance-technisch ist BlinkFeed auf dem aktuellen HTC One ein absoluter Gewinner, geradezu ein Vorbild in Sachen butterweiches Scrollen unter Android.

Weiterlesen HTC BlinkFeed kommt auch für andere Android-Geräte

Sesame: App will Rezepte aus dem Internet besser organisieren



Im Internet gibt es viele Rezepte, die nicht nur Hobbyköchen sondern auch Profis Inspirationen für das Abendessen geben. Aber wie mit dieser Masse an Informationen umgehen? Sesame ist eine App für iPhone/iPad, das wie eine Art Pocket für Essen funktioniert. Rezepte lassen sich suchen, abspeichern, taggen und sortieren. So kann man im Laufe der Zeit sein eigenes Kochbuch zusammen stellen. Eine gute Sache. Die App findet ihr hinter der Quelle. Ein Video nach dem Break.

[via TNW]

Weiterlesen Sesame: App will Rezepte aus dem Internet besser organisieren

LG Smart Bulb: Philips Hue bekommt Konkurrenz


Bislang war vor allem Philips federführend auf dem Markt der bunt leuchtenden und adaptiv einsetzbaren Glühbirnen, jetzt zieht LG nach. Die Smart Bulb aus Südkorea soll bei einer durchschnittlichen Nutzung von fünf Stunden pro Tag rund zehn Jahre halten, lässt sich komplett über iOS- und Android-Geräte steuern und kommt mit einigen Extra-Features. So ist ein Stroboskop-Modus mit dabei, wenn man Musik hört (merke, Nebelmaschine anschaffen), außerdem kann sich das Glühbirnen-Ensemble bei eingehenden Anrufen auf dem Handy melden. Auch eine Fernsteuerung inkl. Timer gibt es. So kann man auch wenn man nicht zu Hause ist mit Beleuchtung den Eindruck erwecken, dass man vor dem Fernseher sitzt oder auf der Couch liegt.

Natürlich lässt sich die Helligkeit der Leuchtmittel kontrollieren, was auch beim Aufwachen helfen soll. In mehreren Stufen können die Birnen immer heller oder dunkler werden.

Die Smart Bulb wird zunächst in Südkorea erhältlich sein. Kostenpunkt: rund 23 Euro.

Weiterlesen LG Smart Bulb: Philips Hue bekommt Konkurrenz

Placed: Apples iBeacon-Technik im häuslichen Einsatz (Video)


Aktuell experimentiert vor allem der Einzelhandel mit Apples iBeacon-Technologie, einer Art Indoor-Navi, basierend auf Bluetooth. Das Feature ist fester Bestandteil von iOS 7 und ermöglicht zum Beispiel zielgerichtete Einkaufstipps, wenn die Kundin oder der Kunde an einer ganz bestimmten Auslage im Laden steht. Die technische Seite ist keine Raketentechnik, die Sender kann man notfalls auch selbst bauen, beispielsweise mit Raspberry Pi, die Sensoren sind aber auch im Handel erhältlich.

Die iOS-App Placed will nun mit Hilfe von iBeacon die Wohnung smarter machen. So können bestimmte Aktionen mehr oder weniger automatisch gestartet werden, wenn man sich an einem bestimmten Ort befindet. Die Einkaufsliste, wenn man vor dem Kühlschrank steht, der Timer, wenn man den Ofen aufmacht. interessant? Durchaus. Wie interessant? Das hängt von guten App-Ideen ab und breiter Unterstützung der Entwickler. Video hinter dem Klick.

Weiterlesen Placed: Apples iBeacon-Technik im häuslichen Einsatz (Video)

Firmware-Update für Sony A7 und A7R verspricht bessere Performance und Bildqualität


Version 1.02 steht seit kurzem zum Download bereit und soll die ohnehin schon von allen Seiten hoch gelobten Kameras noch besser machen. Sony verspricht weniger Rauschen im Serienbildmodus und weniger Artefakte im Videomodus, wenn man bei sehr hellem Licht filmt. Auch im App-System gibt es Fortschritte: So soll sich der Autofokus im Zeitraffer deutlich verbessert haben. Außerdem wird nun das neue 70-200mm-Vollformat-Objektiv unterstützt. Wenn man die Kameras mehr oder weniger aus Versehen ausschaltet und direkt danach wieder anschaltet, sollen die A7 und A7R direkt wieder einsatzbereit sein.

Die Firmware kann für Windows und Mac geladen und dann auf die Kamera aufgespielt werden.

A7 - Windows
A7 - Mac
A7R - Windows
A7R - Mac

Weiterlesen Firmware-Update für Sony A7 und A7R verspricht bessere Performance und Bildqualität

Livescribe Smartpen kompatibel mit Microsofts OneNote


Livescribe lässt wissen, dass der aktuelle Smartpen, Livescribe3, mit Microsofts Notiz-App OneNote kompatibel ist. Voraussetzung ist der Einsatz der aktuellen App Livescribe+. Die nötige Version 1.1.0 ist seit seit zwei Tagen erhältlich. So können sämtliche Notizen, die mit dem smarten Kuli gemacht wurden, in der Microsoft-Wolke gespeichert und von dort weiter genutzt werden. Microsoft hat OneNote wie vermutet auch für OS X veröffentlicht. Der Livescribe3 kostet aktuell rund 150 Euro bei uns. Die Pressemeldung haben wir hinter dem Klick.

Weiterlesen Livescribe Smartpen kompatibel mit Microsofts OneNote

Flip Beats: Slicke Musikplayer-App für Android


FlipBeats ist ein neuer Musik-Player für Android. FlipBeats ist grafisch schick aufgearbeitet. Große Cover, einfache Gestenkontrolle und Musikvisualisierungen, dazu gibt es diverse Soundeinstellungsmöglichkeiten. FlipBeats unterstützt zunächst nur lokal gespeicherte Musik. Ist aber auf jeden Fall einen näheren Blick wert. Mehr dazu in dem Video nach dem Break. Download hinter der Quelle.

Weiterlesen Flip Beats: Slicke Musikplayer-App für Android

< Vorherige Seite | Nächste Seite >



Die Neusten Galerien