Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu android4.1

Lenovo S920: 5,3"-Smartphone in China jetzt am Start


Dass es das S920 von Lenovo gibt, wissen wir schon seit Anfang März, jetzt ist das Smartphone in China vorgestellt worden, Anfang April soll es erhältlich sein. Dabei bestätigen sich auch viele der vermuteten technischen Details. Quadcore-Prozessor von Mediatek mit 1,2GHz, 1 GB RAM, 8 GB Speicher (erweiterbar), 8-Megapixel-Kamera, 2.250mAh-Akku und ein 5,3" großes Display in 720p-Auflösung. Noch ist nicht klar, ob das Gerät auch außerhalb von China in den Handel kommen wird. Das S920 ist 7,9mm dünn und läuft mit Android 4.1.

Weiterlesen Lenovo S920: 5,3"-Smartphone in China jetzt am Start

Samsung Galaxy Express: ab sofort in Deutschland verfügbar


Nur für den Fall, dass sich jemand in der Aufregung um das SIV noch für andere Samsung-Smartphones interessiert: Das Galaxy Express ist jetzt erhältlich. 4,5"-Display mit Super AMOLED Plus Technik (480x800p), 1,2GHz-Doppelprozessor, 1 GB RAM, 8 GB Speicher (erweiterbar), 5-Megapixel-Kamera, NFC, Android 4.1 und LTE. Samsung ruft einen ZVP von 489 Euro für das Gerät auf, wir wünschen viel Glück.

Weiterlesen Samsung Galaxy Express: ab sofort in Deutschland verfügbar

Review: HTC One


Von HTC gibt es seit geraumer Zeit in regelmäßigen Abständen immer zwei Arten von Nachrichten: tolle Hardware und schlechte Quartalszahlen. Mit dem One X legte das taiwanesische Unternehmen 2012 ein Smartphone vor, das es verdient gehabt hätte, mindestens so viele Einheiten zu verkaufen wie das kurze Zeit später vorgestellte Galaxy S III von Samsung. Und doch kam alles anders. Das Galaxy ging, getrieben von einer der größten Marketing-Aktionen aller Zeiten, durch die Decke, das One X blieb liegen. Entsprechend enttäuschend sind die Geschäftsergebnisse, immer und immer wieder.

2013 gleichen sich die Ausgangskoordinaten der Geschichte, wie sie dieses Mal ausgeht, bleibt abzuwarten. HTC hat das neue One vor dem MWC vorgestellt, Samsung das Galaxy S IV nach der Fachmesse in Barcelona. Beide Firmen setzen auf Highend-Technik und vor allem Software-Features, die das Rennen um die Gunst der Kunden als überzeugende Alleinstellungsmerkmale regeln sollen. Aktueller Vorteil für HTC: Das One ist bereits erhältlich, wenn auch nur in geringen Stückzahlen, der weltweite Starttermin wurde gerade nochmals auf April verschoben, bei uns liefert o2 jedoch schon Vorbestellungen aus. Mit dem S4 von Samsung wird erst Ende April gerechnet. Ein zugegebenermaßen kleines Zeitfenster, in dem HTC jetzt durchstarten muss, um eine Trendwende einzuleiten. Verdient hätte es das One, so viel sei schon jetzt verraten. Unsere Review beginnt hinter dem Klick.

Weiterlesen Review: HTC One

Motorola: Neue RAZRs für die Copacabana


Die Google-Tochter Motorola hat mit dem RAZR D1 und RAZR D3 zwei neue Smartphones für Brasilien vorgelegt. Das Design orientiert sich offenkundig am RAZR M, keine Neuigkeiten also in Sachen mysteriöses Superphone. Für den südamerikanischen Markt wurden zunächst die Displays verkleinert: 3,5" bzw. 4" Screens sind in den neuen Telefonen verbaut. Und auch die restlichen Sepzifikationen orientieren sich an Mittelklasse-Standards: Doppelkernprozessor mit 1 GHz (D1) bzw. 1,2 GHz (D3), 1 GB RAM und einen Akku mit 2.000mAh bzw. 1.785 mAh. Beide Smartphones können mit zwei SIM-Karten bestückt werden, als OS ist Android Jelly Bean installiert. Los geht's dieser Tage für rund 215 Euro.

Weiterlesen Motorola: Neue RAZRs für die Copacabana

Asus zeigt das FonePad (Hands-On, Video)



Zunächst gibt es für Asus einen Bonuspunkt für die Namensfindung des neuen Tablets: Aus dem PadFone wird auf dem 7"-Gerät das FonePad. Ja, ganz reguläre Telefonate lassen sich mit dem Neuling abwickeln, wir wissen immer noch nicht recht, was von diesem Trend zu halten ist. Das FonePad ist mit einem Intel-Prozessor ausgestattet (Atom Z2420 bei 1,2 GHz), kommt mit 1 GB RAM und eine Power VR SGX540 als GPU. Der 4.270mAh-Akku soll neun Stunden Power liefern, als OS ist Android 4.1 installiert. Die Slots für die Micro SIM und die SD-Karte befinden sich unter einer abnehmbaren Klappe auf der Rückseite. Speicherkarten können bis zu 32 GB Kapazität haben, der interne Speicher liegt immer bei 16 GB. Die Kamera auf der Rückseite löst mit drei Megapixeln auf, auf der Vorderseite befindet sich eine 1,2-Megapixel-Kamera für Skype und Co. Und das Display kommt mit 1.280x800p und IPS-Technik.

Das FonePad wird 219 Euro kosten.

Weiterlesen Asus zeigt das FonePad (Hands-On, Video)

Sony Xperia Tablet Z kommt nach Europa

Gute, wenn auch erwartbare Nachrichten: Das Xperia Tablet Z von Sony ist nicht nur für den japanischen Markt, sondern kommt auch bei uns in den Handel. Die Specs bleiben bei der globalen Version die gleichen. Snapdragon S4 Pro als Prozessor, 2 GB RAM, 6.000mAH-Akku, 8,1 Megapixel auf der Kamera hinten, 2 Megapixel auf der Kamera vorne. Der Speicher liegt bei 16 oder 32 GB, in den USA kommt außerdem eine 64-GB-Version in den Handel, die dann jedoch nur mit WiFi ausgestattet ist. Android 4.1 ist vorinstalliert, das Update auf 4.2 soll - wie immer - bald folgen. Der Einstiegspreis bei uns liegt bei 499 Euro liegen. Einen konkreten Starttermin bleibt Sony noch schuldig. Alle Details entnehmt bitte der Pressemeldung hinter dem Klick.

Weiterlesen Sony Xperia Tablet Z kommt nach Europa

LG Optimus G Pro: 5"-Smartphone für den japanischen Markt vorgestellt


Auf das LG Optimus G Pro waren wir gut vorbereitet, das 5"-Smartphone kommt im April in den Handel. Zunächst jedoch nur in Japan, mögliche Starttermine in anderen Ländern wurden nicht genannt. Damit schnappt sich NTT DoCoMo bereits das zweite Gerät, das wir ausgesprochen gerne mal ausprobieren würden: Da hilft wohl nur ein Flugticket. Die Features in der Kurzzusammenfassung: 1080p-Display, 1,7GHz-Prozessor mit vier Kernen (Snapdragon S4 Pro), 3.000mAh-Akku, 2 GB RAM, 32 GB Speicher, 13-Megapixel-Kamera, LTE, microSDXC und Android 4.1. Der April als Starttermin ist insofern ernüchternd, als dass LG zu diesem Zeitpunkt mit dem 5"-Argument keinen Nerd mehr hinter dem Ofen vorholen dürfte und Sony mit dem Xperia Z sich bereits Anteile auf dem heimischen Markt gesichert haben wird. Und natürlich bleibt auch die Android-Frage: Version 4.1 im April 2013 auszuliefern, spricht eigentlich nur dafür, dass LG in Sachen Update-Politik immer noch nichts dazugelernt hat. Das kann sich natürlich schnell ändern. Hoffen wir auf jeden Fall. Und auf einen Termin für Deutschland, wo uns ja der Vorgänger des G Pro immer noch vorenthalten wird.

Weiterlesen LG Optimus G Pro: 5"-Smartphone für den japanischen Markt vorgestellt

Hier kommt das Samsung Galaxy S II Plus




Mal wieder bohrt Samsung ein etabliertes Stück Hardware zu einem neuen Smartphone auf. Das Galaxy SII Plus kommt mit 4,3" Super AMOLED Plus Display (leider nur mit WVGA-Auflösung, also 800x480p), einem 1,2GHz-Doppelprozessor, 1 GB RAM, zwei Kameras (8 Megapixel hinten, 2 Megapixel vorne) und Android 4.1.2. 8 GB Speicher sind im Inneren fest verbaut, via microSD kann aufgestockt werden (Karten mit bis zu 64 GB werden akzeptiert). Das Galaxy SII Plus ist ein HSPA+-Telefon. Preise und Verfügbarkeit werden nicht lange auf sich warten lassen. Die viel wichtigere Frage ist doch aber auch, ob die Chilenen eine ganz besondere Version des Smartphones abbekommen.

Weiterlesen Hier kommt das Samsung Galaxy S II Plus

Huawei Ascend Mate: Hands-On mit dem 6,1"-Monster-Handy (Video)


Der neue Mega-Kumpel von Huawei, das Ascend Mate, war alles andere als ein Geheimnis, darum war die offizielle Ankündigung auf der CES auch weniger Überraschung als vielmehr Vollzug. Egal. 6,1" sind und bleiben 6,1". Ein 720p-Display, eine 4.050mAh-Batterie, 1,5GHz-Quadcore-Prozessor, 2 GB RAM, Android 4.1 und 8-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz sind die Eckpunkte des neuen Boliden. Wirklich gute Idee: Teil des Emotion UI von Huawei, also der Android-Skin, ist spezielle Software, die die einhändige Bedienung des Smartphones sicherstellen soll. Das gilt für den Dialer des Telefons und vor allem für die virtuelle Tastatur.

In China kommt das Ascend Mate Ende Februar auf den Markt, im Rest der Welt wird es ab März erwartet.

Video nach dem Klick.

Weiterlesen Huawei Ascend Mate: Hands-On mit dem 6,1"-Monster-Handy (Video)

Bestätigt: Polaroid kommt mit Android-Kamera um die Ecke (und noch viel mehr)




Wir hatten schon im Dezember eine Ahnung, dass eine Android-Kamera mit Wechselobjektiv von Polaroid auf dem Weg ist, jetzt haben wir es schwarz auf weiß. Die iM1836 kommt mit 18,1 Megapixel und Android 4.1. Via WiFi und Bluetooth können aufgenommene Bilder und auch die 108p-Videos jederzeit in die Welt verteilt werden. Auf der Rückseite befindet sich ein 3,5"-Display. Nein, nicht so groß wie der 4,8"-Bruder auf der Galaxy Camera von Samsung, aber immerhin. Im Vorteil ist Polaroid bei den Objektiven, die getauscht werden können. Micro Four Thirds Objektive inklusive übrigens, wenn man sich den optional erhältlichen Adapter zulegt. Und auch in Sachen Blitz liegt Polaroid vorne.Noch im ersten Quartal soll ausgeliefert werden, der Preis bei 399 Dollar liegen, mit 10-30mm-Objektiv.

Und wer Android nicht braucht, aber dennoch unbedingt die Polaroid-Flagge hochhalten will: die iM1232W (mit WiFi, 349 Dollar) und die iM1030 (ohne WiFi, 299 Dollar) helfen hier weiter. Und wer weiterhin mit nur einem Objektiv klarkommt, für den sind vielleicht diese Neulinge etwas: die iS2433 ist eine Bridge-Kamera mit 24fachem Zoom und einem 16-Megapixel-Sensor von Sony (199 Dollar). Und schließlich gibt es noch einen Camcorder. Der iD975 hat ein 3"-Touchscreen, nimmt Video in 1080p und Bilder mit 16 Megapixel auf und verfügt als Bonus noch über einen Video-im-Video-Modus, mit dem der Kameramann gleich mit aufgenommen wird.


Weiterlesen Bestätigt: Polaroid kommt mit Android-Kamera um die Ecke (und noch viel mehr)

< Vorherige Seite | Nächste Seite >



Die Neusten Galerien