Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu android4.0

Polaroid plant Android-Kamera, die der Nikon 1 J2 verblüffend ähnlich sieht


Das hier soll Polaroids nächste Kamera werden, die wie Samsungs Galaxy Camera oder die Nikon Coolpix S800C mit Android kommen soll, was ja inzwischen nicht mehr so bemerkenswert ist. Schon bemerkenswert ist hingegen die Tatsache, dass die von Sakar International für Polaroid hergestellte IM1836 der Nikon 1 J2 extrem ähnelt, bis hin zum 30-110mm Objektiv. Könnte natürlich sein, dass es sich um eine offizielle Zusammenarbeit handelt. Die Kamera, die mit 18,1 Megapixeln, Android 4.0 mit 3,5-Zoll Touchscreen, Panoramamodus, ausklappbarem Blitz, eingebautem WiFi, microSD Kartenslot, HD-Videoaufnahme und HDMI-Ausgang kommt, soll wahrscheinlich zur CES 2013 im Januar vorgestellt werden.



[via Petapixel]

Weiterlesen Polaroid plant Android-Kamera, die der Nikon 1 J2 verblüffend ähnlich sieht

HTC ONE SV: Neues LTE-Smartphone kommt im Januar

Damit war zu rechnen. Genau wie das HTC ONE X bekommt auch das ONE S jetzt als LTE-Variante bei uns in den Handel. Ab Januar ist das neue Smartphone von HTC bei uns zu haben: 429 Euro werden fällig. Wer auf den schnellen Datenverkehr verzichten will, kann das One SV für 399 Euro kaufen.

Das neue Handy ist mit einem Snapdragon S4 ausgestattet (zwei Kerne, 1,2 GHz), der bereits bekannten 5-Megapixel-Kamera und schluckt microSD-Karten mit bis zu 32 GB Speicher. Intern stehen 8 GB Speicher zur Verfügung. Die LTE-Frequenzen sind 800 MHz, 1800 MHz und 2600 MHz.

Abstriche sind leider beim Display zu verzeichnen. Während das One S mit einem Super-AMOLED-Screen mit qHD-Auflösung ausgestattet ist, haben wir es beim Neuling nur mit Super LCD 2 Display mit 800x480p zu tun. Noch enttäuschender: Als OS läuft lediglich Android 4.0.

Anfang des Jahres hatte HTC stolz verkündet, nicht mehr so viele Geräte auf den Markt zu bringen. Das hat wohl nicht funktioniert. Oder kann hier noch jemand durchblicken? Und was ist mit dem Superphone?

Weiterlesen HTC ONE SV: Neues LTE-Smartphone kommt im Januar

Ab Donnerstag bei Aldi: Medion Lifetab S9714

Für die Weihnachtsplanung: Aldi hat ab Donnerstag das Lifetab S9714 von Medion im Programm. Das 10"-Tablet mit Android 4.0 kostet 399 Euro und ist mit einem Tegra 3 Prozessor mit 1,2 GHz, 1 GB RAM, 32 GB Speicher, zwei Kameras und 3G ausgestattet. Das IPS-Display bringt eine Auflösung von 1.280x800 Pixeln. microUSB, ein Kartensteckplatz und HDMI stehen ebenfalls zur Verfügung. Im Lieferumfang enthalten ist außerdem eine Tasche für das Tablet, eine Schutzfolie für das Display sowie eine SIM-Karte von Aldi TALK mit 10 Euro Startguthaben. Zuschlagen? Die letztjährige Aktion scheint sich gelohnt zu haben. Die technischen Details des Tablets haben wir hinter dem Klick geparkt.

Weiterlesen Ab Donnerstag bei Aldi: Medion Lifetab S9714

Jetzt verfügbar: Huawei Ascend G 600


Auf der IFA Anfang September konnten wir einen ersten Blick auf das Ascend G600 von Huawei werfen, jetzt ist das Smartphone in Deutschland erhältlich. Für 299 Euro kann es sich entweder in schwarz oder weiß zulegen. Dafür bekommt man einen 1,2 GHz Doppelprozessor, 768 MB RAM, 4 GB Speicher, DTS für gute Audioqualität in den Lautsprechern, eine 8-Megapixel-Kamera und eine 2.000-mAh-Batterie. Als OS ist leider nur Android 4.0 installiert, immerhin ist NFC mit an Bord. Das qHD-Display misst 4,5".


Weiterlesen Jetzt verfügbar: Huawei Ascend G 600

Arnova FamilyPad: 13"-Tablet für die ganze Familie


Mit 13,3" Bildschirmgröße ist das FamilyPad von Arnova schon enorm groß für ein traditionelles Tablet, mit Tastatur können wir uns unter dieser Größe allerdings bereits etwas vorstellen. Die Asien-Tochter von Archos, die meistens kleinteilig, aber immer preiswert unterwegs ist, hat es mit diesem Bolliden auf den Couchtisch und die Familie abgesehen. Sind digitale Brettspiele im Kommen?

Die Spezifikationen sind bescheiden, aber auch nicht von gestern. Ein 1GHz-Prozessor (Cortex A8) mit 1 GB RAM, 8 GB Speicher (erweiterbar auf 32 GB) und eben das 13,3"-Display mit 1.280x800p, zwei Kameras mit je zwei Megapixel, Stereo-Lautsprecher, Mikrofon, WiFi und Android 4.0 befeuern dieses Tablet, das außerdem mit microUSB und HDMI ausgestattet ist. Das Display bietet Unterstützung für 10-Finger-Multitouch.

Das FamilyPad ist ab Dezember bei uns erhältlich, der Preis liegt bei 299 Euro.

Weiterlesen Arnova FamilyPad: 13"-Tablet für die ganze Familie

Asus PadFone 2: Ab Anfang Dezember exklusiv bei Base, LTE-Liebhaber winken ab


Das PadFone 2 von Asus sollte vor Weihnachten bei uns in den Handel kommen und die gute Nachricht ist, dass das Versprechen eingehalten wird. Ab Anfang Dezember ist das Smartphone mit passgenauem Tablet-Buddy bei uns erhältlich sein, zunächst jedoch exklusiv bei der e-plus-Marke Base in schwarz. Wer keine neue SIM-Karte will (immerhin unterstützt das PadFone 2 LTE, e-plus leider nicht) oder auf die weiße Version steht, muss sich gedulden. Wie lang, ist noch unklar. Der Verkauf im regulären Handel ist zwar bereits angekündigt, ein Datum war Asus' Presseagentur jedoch nicht zu entlocken. Die Pressemeldung von Base verrät, dass die 32GB-Version verfügbar ist und mit 799 Euro zu Buche schlägt, wohlgemerkt mit Mobilfunkvertrag. Ab 34 Euro pro Monat bei einer zweijährigen Laufzeit ist man dabei, die Zuzahlung für das PadFone 2 ist da bereits enthalten. Die einmalige Hardware-Anzahlung liegt zwischen 199 und 679 Euro. Klingt nicht gerade nach dem Deal des Jahres, zumal dem e-plus-Netz immer wieder lückenhafte 3G-Abdeckung bei nicht idealer Geschwindigkeit vorgeworfen wird. LTE sucht man, wie gesagt, vergeblich. eBay? Warten? Sowieso egal? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Wer sich die Features und das Konzept des PadFone 2 genau anschauen möchte: Wir haben das Video der Präsentation hier nochmals eingebunden.

Weiterlesen Asus PadFone 2: Ab Anfang Dezember exklusiv bei Base, LTE-Liebhaber winken ab

HTC One S kommt als Schneeweißchen in Taiwan, wir warten auf Rosenrot

Nach der Zebra-Version des One X zaubert HTC jetzt eine schneeweißes One S aus dem Hut, will damit jedoch -zunächst zumindestens - nur das heimische Taiwan beglücken. Ob das hilft, die Meinung von Regierungsmitgliedern zu revidieren? Neben der neuen Farbe verändert sich am Smartphone kaum etwas Es gibt 64 GB internen Speicher, das ist vorbildlich, was en Prozessor angeht bleibt es jedoch beim 1,5 GHz schnellen Snapdragon S4 und 1 GB RAM. Kein Problem, wenn man uns fragen würden, aber Taiwan und das HQ von HTC sind weit weg. Fast so weit wie die Wahrscheinlichkeit, dass diese Farbvariante des Smartphones bei uns in den Handel kommt.

Weiterlesen HTC One S kommt als Schneeweißchen in Taiwan, wir warten auf Rosenrot

Sharp Zeta SH-02E ist das erste Smartphone mit IGZO-Display, Japaner glotzen zuerst


Mit dem Aquos Phone Zeta SH-02E von Sharp präsentiert der japanische Mobilfunker NTT DoCoMo einen sehr interessanten Nachzügler für die Handy-Herbst-Saion: das erste Smartphone mit IGZO-Display. Über diese Display-Technik haben wir immer wieder berichtet. Basis ist ein Indium/Gallium/Zink-Oxyd, das deutlich mehr Licht durchlassen soll und somit entsprechend energiesparend arbeiten kann. Auch jenseits des Displays überzeugt das SH-02E mit beeindruckenden Spezifikationen: Der Screen selbst ist 4,9" groß und löst mit 1.280x720p auf. Die Kamera hat 16 Megapixel, als Prozessor kommt der neue Snapdragon S4 Pro mit vier Kernen zum Einsatz. Geschwindigkeit: 1,5 GHz. Grafikbeschleunigung kommt von der Adreno 320, das Smartphone versteht sich auf NFC und LTE. OS: Android 4.0.

Weiterlesen Sharp Zeta SH-02E ist das erste Smartphone mit IGZO-Display, Japaner glotzen zuerst

HTC One VX Hands-On

Und auch bei HTC gibt es in den USA ein weiteres Smartphone, das wir in der ständigen Suche nach den größten, schnellsten, schönsten bislang etwas übersehen haben. Das HTC One VX kann sich als Midrange-Smartphone aber absolut sehen lassen. Das Design kommt vom One X, der Bildschirm vom One S und das ganze läuft mit ICS und Sense 4. 4,5-Zoll qHD Bildschirm, LTE, 1GB RAM, 8GB Speicher und eine 5 Megapixel Kamera mit f/2.0 runden das ganze ab.


Weiterlesen HTC One VX Hands-On

Hier kommt das LG Optimus Vu II

Während das Optimus Vu von LG mittlerweile immerhin Europa nähert, wurde in Korea jetzt bereits die zweite Iteration des Smartphones mit dem ungewöhnlichen Formfaktor offiziell vorgestellt: Hallo, Optimus Vu II. Als Prozessor kommt jetzt der Qualcomm MSM896 zum Einsatz, die Taktgeschwindigkeit des Doppelprozessors bleibt mit 1,5 GHz jedoch gleich. Gut hingegen, dass LG jetzt 2 GB RAM verbaut und den Nachfolger mit Ice Cream Sandwich ausliefert. Per QRemote Software und Infrarot-Sensor lassen sich mit dem Smartphone außerdem die Komponenten der heimischen Stereoanlage steuern. Das Telefon ist mit LTE ausgestattet und unterstützt Sprachtelefonie über den schnellen Mobilfunkstandard (VoLTE). Und auch beim Stylus wurde nachgebessert. Der ist jetzt dünner und laut LG mit einer präziser arbeitenden Spitze versehen. Knapp 870 US-Dollar kostet das Optimus Vu II in Korea.

Weiterlesen Hier kommt das LG Optimus Vu II

< Vorherige Seite | Nächste Seite >



Die Neusten Galerien