Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu android

Facebook killt Messaging-Feature in der regulären App


Facebook entfernt in den kommenden Wochen das Messaging-Feature aus den mobilen Apps. Wer weiterhin in Zuckerbergs Netzwerk chatten will, muss sich den Messenger laden. Schon jetzt werden Nutzer in einigen Ländern darüber informiert. Facebook begründet den Schritt mit den besseren Möglichkeiten innerhalb der eigenständigen App.

Es gibt jedoch aus Ausnahmen. Konkret bleiben die, die mit älteren Android-Telefonen verwenden, verschont, aber auch Tablet-Nutzer, zumindest zunächst. Die, die Windows Phone nutzen, können auch weiterhin in einer App alles erledigen.

Weiterlesen Facebook killt Messaging-Feature in der regulären App

Review: Amazon Fire TV (Video)


Unsere US-Kollegen haben Amazons vor einer Woche vorgestellte neue Streaming Box Fire TV inklusive dem Gamepad getestet und ausgiebig auf Herz und Nieren geprüft. Fire TV ist eigentlich sowohl eine Stettop-Box als auch eine Spielkonsole mit hochwertigem Controller, auch wenn Amazon das so nicht sehen will, denn für sie sind die Spiele nur ein "Bonus". Natürlich ist Fire TV zuallererst ein weiteres Gerät, dass das Amazon-Ökosystem erweitern und Amazon im Streaming-Bereich weiter etablieren soll, weswegen es auch wesentlich einfacher ist Amazon Instant Video zu nutzen als zum Beispiel Netflix: wer dort die Sprachsuche benutzt wird erstmal auf den Home Screen zurückgeschubst, wo man nur die Amazon Library durchsuchen kann. Als reine Streaming-Box sticht Fire TV trotz Features wie ASAP (Advanced Stream And Prediction), das das Laden gewünschter Inhalte vorausahnen soll und sie im Hintergrund runterlädt nicht heraus, denn die Idee ist zwar grundsätzlich gut, funktioniert in der Realität aber noch nicht ganz so überzeugend. Die Hardware an sich ist dagegen mit ihrem 1,7 GHz Quadcore Snapdragon Prozessor mit der Adreno 320 GPU der Konkurrenz weit überlegen. Als Spielkonsole kann das Fire TV zwar mit seiner Leistung und einem sehr guten und mit 40 Dollar nicht ganz billigen Gamepad überzeugen, das trifft allerdings für die Games noch nicht uneingeschränkt zu. Zwar gibt es jede Menge Games, die sich durch die flotte Hardware sehr gut spielen lassen, die verbrauchen aber gern auch Speicherplatz, so dass von den internen 8 GB schnell einige belegt sind. Alles weitere erfahrt ihr im ausführlichen englischen Test hier, das Video gibts nach dem Break. Wann Fire Tv bei uns erhältlich sein wird, ist nach wie vor unklar.


Weiterlesen Review: Amazon Fire TV (Video)

Geeksphone Revolution jetzt bei Amazon für 239 Euro

Geeksphone bietet sein Multi-OS-Smartphone Revolution jetzt selbst via Amazon für 239 Euro an. Das Angebot soll bis 15. April gelten, danach kostet das Smartphone, das wahlweise mit Android oder Boot2Gecko läuft, 289 Euro. Oben drauf kommen in Deutschland noch Versandkosten von 18 Euro. Die Specs des Multi-OS-Phones sind eher Mittelklasse: 4,7-Zoll IPS LCD Display, 8 Megapixel Kamera, MicroSD-Slot bis 32 GB, sowie der Dualcore Intel Atom Prozessor Z2560 mit bis zu 1,6GHz und 1GB RAM und 4GB internem Speicher.


Weiterlesen Geeksphone Revolution jetzt bei Amazon für 239 Euro

Apple vor einem Jahr: "Kunden wollen Dinge, die wir nicht haben"


2013, vor ziemlich genau einem Jahr gab es ein internes Meeting bei Apple, bei dem es um die Pläne der Firma für 2014 ging. Die Seite Recode hat eine Präsentation geleakt, die ihr hier hinter der Quelle findet. Darunter befindet sich eine Folie mit dem Eingeständnis, dass offensichtlich Techkunden sich Dinge wünschen, die Apple nicht anbieten kann. Diese wollen vor allem eine Sache. Große Displays für wenig Geld. Eine Strategie, die Cupertino lange ignoriert hat. Darunter auch der Kommentar, dass Android-Hersteller eine "obszöne" Summe für Werbung ausgeben würden. Womit wohl nur die besten Freunde von Samsung gemeint sein können.

[via Recode]

Weiterlesen Apple vor einem Jahr: "Kunden wollen Dinge, die wir nicht haben"

Google lernt von der Konkurrenz: Gmail für Android mit neuen Features


Geek.com hat eine noch sehr experimentelle Gmail-Version für Android aufgestöbert, in der interessante neue Features den Umgang mit euren E-Mails, bzw. mit der E-Mail-Flut einfacher gestalten würden. Ob es die Features jemals in eine offizielle Version schaffen werden, ist aktuell nicht bekannt.

Google experimentiert offenbar mit Funktionalitäten, die man aus einigen Mail-Clients von Drittanbietern bereits kennt. So lassen sich einzelne Mails datieren, so dass sie erst dann ganz oben in eurer Liste auftauchen, wenn sie aktuell sind. Stichtage für Überweisungen beispielsweise. Gleichzeitig lassen sich Nachrichten, die eure besondere Aufmerksamkeit erfordern, über längere Zeit oben platzieren, so dass man sie immer oder zumindest über längere Zeit im Blick hat.

Weiterlesen Google lernt von der Konkurrenz: Gmail für Android mit neuen Features

Android Button Pressy: Chinesische Crowdfunding-Kopie kopiert, Preis verdampft


Die Idee des Android-Controllerknopfs Pressy war wohl zu einfach oder aber zu genial, jedenfalls wurde das Konzept (frei belegbarer Extraknopf für die Smartphone-Kopfhörerbuchse, der mit verschiedenen Drückmustern bis zu zehn Funktionen triggern kann) in China gleich in der Potenz kopiert: Nachdem Pressy bei Kickstarter fast 700.000 Dollar eingesammelt hatte (angepeilt waren 40.000), gab es zunächst eine Kopie der Crowdfunding-Kampagne namens Kuai Anniu (für "speed button"), die ebenfalls relativ erfolgreich war und immerhin mit einem eigenen Designkniff für die Knopfaufbewahrung aufwarten konnte. Damit nicht genug, hat jetzt der Smartphone-Hersteller Xiaomi einen Controllerknopf namens MiKey vorgestellt, der Kuai Anniu bis ins Detail kopiert. Der letzte Dreh der Geschichte ist dann, dass die Kopie der Kopie wohl als erstes auf den Markt kommt (nächste Woche) und dabei umgerechnet nur 60 Cent kosten soll, während Pressy mit rund 20 Euro zu Buche schlägt.

[via techinasia]

Weiterlesen Android Button Pressy: Chinesische Crowdfunding-Kopie kopiert, Preis verdampft

Blick hinter die Kulissen: Threes zeigt Entwicklungsprozess des Spiele-Hits



Etwas Gutes haben die Klone von Threes. Die Entwickler haben jetzt die Entwicklungsgeschichte von Threes aus ihren E-Mails herausgekramt und führen und durch den kompletten Weg über mehrere Jahre, der am Ende zum Hit geführt hat. Darunter jede Menge Screenshots und frühe Stadien des Spiels, diverseste Design und Spielkonzepte, was man alles so verworfen hat und welche Gründe zu den Entscheidungen geführt haben, die am Ende vielleicht auch den Hitcharakter des Spieles ausmachen. Spannende, aber auch sehr intensive (irre lang) Lektüre und ein seltener ungeschminkter Blick hinter die Kulissen eines erfolgreichen Game-Entwicklers.

Weiterlesen Blick hinter die Kulissen: Threes zeigt Entwicklungsprozess des Spiele-Hits

Powered by Android: Logo wird Pflicht


Wer eine neues HTC One startet, wird mit dem Logo „Powered by Android" begrüßt. Das gleiche gilt für das Samsung Galaxy S5. Wie unsere US-Kollegen berichten, haben ihnen ungenannte Quellen bestätigt, was die Seite Geek als erste berichtete: Google macht diesen Schriftzug ab jetzt zur Pflicht. Nur so können Hersteller die „Google Mobile Services" wie den Play Store oder Apps lizenzieren. Offensichtlich stört es Google, dass sein Betriebssystem für die Nutzer nicht stärker im Vordergrund steht, stattdessen bleiben Marken wie beispielsweise Galaxy oder Xperia hängen. Der Konzern wollte die neue Regelung auf Anfrage hin bisher nicht kommentieren.

Weiterlesen Powered by Android: Logo wird Pflicht

Mobilfunkunternehmen listet HTC One M8 Mini


Vor einigen Tagen hat HTC das One M8 vorgestellt. Es wäre also keine große Überraschung, wenn das Unternehmen bald auch dem One Mini ein Upgrade gönnte. Eine Liste der schwedischen Telia legt nun genau das nahe, denn dort taucht auch der Name M8 Mini auf. Mittlerweile ist der Eintrag wieder verschwunden. Wie das Mobilfunkunternehmen sagt, will es nur die momentan erhältlichen Geräte zeigen - was zwar keine Bestätigung des kleinen M8 ist, aber auch kein Dementi. Und da HTC selbst unseren US-Kollegen kürzlich erklärt hat, dass seine "product family strategy" gut funktioniert habe, können wir wohl davon ausgehen, dass ein One M8 Mini nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt.

[Via Phandroid]

Weiterlesen Mobilfunkunternehmen listet HTC One M8 Mini

App-Abstürze unter verschiedenen Android- und iOS-Versionen


Crittercism hat eine Untersuchung zur Crash-Rate verschiedener Android- und iOS-Versionen veröffentlicht - bezogen auf Apps von Drittherstellern. Demnach stürzen Apps auf neueren mobilen OS-Versionen (wie KitKat und iOS 7.1) deutlich weniger oft ab als auf Gingerbread und iOS 6. Natürlich spielt auch das Gerät eine Rolle: Das Galaxy S 4 und iPhone 5 sollen am zuverlässigsten sein, während Tablets generell mehr abstürzen. Wie sieht's bei euch aus? Das Bild zu Apples iOS haben wir hinter den Break gestellt.

[Via GigaOM]

Weiterlesen App-Abstürze unter verschiedenen Android- und iOS-Versionen

< Vorherige Seite | Nächste Seite >



Die Neusten Galerien