Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu always innovating

MeCam: Persönliche Kameradrohne für den Lebens-Livestream zum Schnäppchenpreis (Video)


Die Firma mit dem marktschreienden Namen Always Innovating ist uns schon mal mit ihrem Touchbook untergekommen, jetzt nehmen sie den Ankündigungsmund verdammt voll und versprechen für 2014 eine persönliche Kameradrohne für 50 Dollar: MeCam. Jenseits der Frage, ob Always Innovating wirklich liefert, scheint das Konzept ziemlich sportlich wenn nicht utopisch: ein Mini-Quadrocopter, der sprachgesteuert oder im Autopilotenmodus seinem Besitzer überall hin folgt und den Livestream des Alltagslebens ans Smartphone (und von dort in den Welt) streamt. Dafür hat das Teil ARM Cortex A9, WiFi, Bluetooth, SD-Slot und 14 Sensoren an Bord. Utopisch wird das Konzept, wenn man die Laborsituation verlässt und sich kurz ausmalt, wie das Teil wohl auf enge Räumen/Gänge oder Wind/Regen reagiert, ganz zu schweigen von Menschenmassen - mit fliegender MeCam-Flotte? Abwarten. Video nach dem Break.



[via de-bug]

Weiterlesen MeCam: Persönliche Kameradrohne für den Lebens-Livestream zum Schnäppchenpreis (Video)

Super Jumbo: Android, Ubuntu, Chromium und AIOS auf einem Rechner, ohne Reboot (Video)


Die große Auswahl ermöglicht Always Innovating mit seinem Disk-Image Super Jumbo: wahlweise Android 2.3, Ubuntu 10.10, Chrome OS oder das eigene AIOS (Always Innovating Operating System) lassen sich damit auf einem Rechner betreiben, wechseln kann man auch ohne Neustart. Vorraussetzung sind BeagleBoard bzw das TouchBook, den Download von knapp 2 GB findet ihr nach dem Quelle-Link, das Video nach dem Break.

Weiterlesen Super Jumbo: Android, Ubuntu, Chromium und AIOS auf einem Rechner, ohne Reboot (Video)

Always Innovating Touch Book: Macht sich gut am Kühlschrank


Wir wussten es immer schon. Das Touch Book von Always Innovating ist ein echter Konkurrent für die Whiteboardkühlschränke und anders Magnetenzeug für die pawlowsche Organisation der Kleinfamilie. Dem integrierten Magneten sei Dank. Erste Reviews gibt es jetzt auch und man ist noch recht unentschlossen ob es wirklich eine gute Idee ist, dass - aufgepfropft auf das optionale Keyboard - ein Touchscreen nach hinten umfallen kann (oder vom Kühlschrank rutschen). Aber sein wir mal nicht so wählerisch. MID meets Netbook ist allein schon was wert.

Lesen - Touch Book first impressions
Lesen - Touch Book unboxing

Weiterlesen Always Innovating Touch Book: Macht sich gut am Kühlschrank

Jetzt am Start: Touch Book von Always Innovating



Dass das Touch Book von Always Innovating mehr als Einbildung ist, hatten wir schon vernommen, jetzt verlassen die ersten Exemplare tatsächlich die Fabrik. Der Mischling aus Netbook und Tablet-PC hat einen 8,9"-Display mit einer 1,024 x 600 Touchscreen-Matrix, einen USB 802.11 b/g/n Adapter, Bluetooth, einen TI OMAP3530 Prozessor und 512MB Speicher (je zur Hälfte RAM und NAND). Weitere 8 GB kommen von einer SD-Karte. Wir freuen uns diebisch auf das erste Unboxing!

Weiterlesen Jetzt am Start: Touch Book von Always Innovating

Always Innovating Touch Book: Tablet mit Aufstecktastatur


Endlich kann man das Always Innovating Netbook mal in echt sehen, denn die Produktion ist wirklich angelaufen. Das Tablet mit Aufstecktastatur ist für 299 Dollar (Tastatur kostet noch mal 99$ extra) zu haben. Ein 8,9 Zoll Touchscreen, USB WLan Adapter, Bluetooth, TI OMAP3430 Prozessor und 512 MB RAM und NAND mit 8GB SD Karte. Nicht gerade schnell all das, aber mit Linux sollte es dennoch vernünftig laufen. Der Formfaktor ist hier das Entscheidende.

Weiterlesen Always Innovating Touch Book: Tablet mit Aufstecktastatur



Die Neusten Galerien