Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Zipp

Runde Sache: Libratone Loop (Hands-On)


Vor knapp einem Jahr haben wir hier an dieser Stelle den Zipp von Libratone vorgestellt, jetzt legt das dänische Unternehmen nach. Ab heute erhältlich: Libratone Loop. 499 Euro kostet der neue Lautsprecher und ist in den Apple Stores, bei Apple online und bei weiteren ausgesuchten Händlern zu haben. Die Standardfarben: grau, schwarz und grau. Wollhüllen in gelb, blau und pink gibt es extra zu kaufen.

Libratone verbaut im Loop im wesentlichen die Technik, die wir schon aus dem Zipp kennen, hat den Neuling aber für andere Einsatzgebiete optimiert und den Klang des AirPlay-Lautsprechers zudem noch erweitert. Wir haben uns den Speaker bereits anschauen können. Für unsere ersten Eindrücke folgt uns hinter den Break.

Weiterlesen Runde Sache: Libratone Loop (Hands-On)

Firmware-Update: Libratone-Lautsprecher können jetzt auch Android und Windows Phone

Das schicke, wenn aus ziemlich hochpreisige Lautsprecher-Portfolio von Libratone war bislang, wenn man auf die Kabel verzichten wollte, iOS-Nutzern vorbehalten. Das wird jetzt anders. Der dänische Hersteller stellt eine neue Firmware-Version für den Zipp, den Live und den Lounge zur Verfügung, die den in Wolle eingepackten Speakern DLNA-Fähigkeiten verpassen. So können auch Nutzer von Windows Phone und Android zukünftig die Lautsprecher in ihre Kaufentscheidung mit einbeziehen. Eine Android-App wird noch im Februar veröffentlicht.

Mit dem Firmware-Update können die drei Lautsprecher unter iOS auch mit Libratones eigenem PlayDirect-Protokoll angesprochen werden. Dieses Feature stand bislang nur für den Zipp zur Verfügung (Testbericht hier).

Die Pressemeldung haben wir hinter dem Klick.

Weiterlesen Firmware-Update: Libratone-Lautsprecher können jetzt auch Android und Windows Phone

Libratone Zipp: neuer AirPlay-Lautsprecher zum Mitnehmen (Video)

Die drahtlosen Lautsprecher von Libratone? Toller Klang, wenn ihr uns fragt, bislang jedoch nicht sonderlich portabel. Das ändert sich jetzt mit dem Zipp. Bis zu vier Stunden soll der Akku beim Streamen durchhalten, der Speaker hat sogar eine Handschlaufe und wird damit zur zweiten Gadget-Herrenhandtasche in kurzer Zeit. Kommt da ein neuer Trend auf uns zu? Zipp arbeitet mit der PlayDirect-Technik, um von iOS-Geräten Musik an den Lautsprecher zu schicken, benötigt man kein WiFi-Netzwerk, die Verbindung wird direkt aufgebaut. Zipp unterstützt außerdem AirPlay. Wie bei den anderen Lautsprechern von Libratone kommt auch im Zipp die 360°-Technik zum Einsatz, mit dem ein raumfüllender Klang garantiert werden soll.

Zipp kommt im Oktober in den Handel, in Deutschland wird er 399 Euro kosten und über die Apple Stores vertrieben: in der Fußgängerzone und online. Farblich könnt ihr euch zwischen rot und grau entscheiden. Wer mehr Farben will, muss auch mehr Geld auf den Tisch legen. Für 449 Euro gibt es den Lautsprecher mit den praktischen Wechselsets in schwarz, pink, gelb und blau.
Alle Details gibt es hinter dem Break.

Weiterlesen Libratone Zipp: neuer AirPlay-Lautsprecher zum Mitnehmen (Video)



Die Neusten Galerien