Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Webcam

Britischer Geheimdienst speicherte Webcam-Bilder von Millionen Yahoo-Nutzern


Der britische Geheimdienst GCHQ hat mithilfe der NSA Webcam-Bilder von Millionen Yahoo-Nutzern gespeichert, gegen die keinerlei Verdacht vorlag. Darunter auch eine bedeutende Anzahl Bilder sexueller Natur. Das berichtet The Guardian und beruft sich dabei auf Dokumente von Edward Snowden. Das Überwachungsprogramm mit dem Decknamen "Optic Nerve" (Sehnerv) lief demnach von 2008 bis mindestens 2012. Es griff aus Videochats des Yahoo Messengers alle fünf Minuten ein Bild ab und wählte dabei seine Opfer nicht gezielt aus. Yahoo reagierte The Guardian gegenüber wütend, stritt jegliche Mitwisserschaft ab und sprach von „einer völlig neuen Ebene der Verletzung der Privatsphäre unserer Nutzer". So wenig sich der Geheimdienst um die Privatsphäre der Yahoo-Nutzer kümmerte - bei den eigenen Angestellten scheint man zartbesaitet zu sein: Sie wurden ausdrücklich gewarnt, dass sich die unfreiwillige Sichtung von anstößigen Bildern nicht vermeiden lasse - auch wenn über Gesichtserkennungs-Systeme Bilder aussortiert wurden, die kein Gesicht zeigten. Das GCHQ beharrte der Zeitung gegenüber darauf, dass alle seine Handlungen verhältnis- und rechtsmäßig seien.

Weiterlesen Britischer Geheimdienst speicherte Webcam-Bilder von Millionen Yahoo-Nutzern

Simplicam: 150-Dollar-Webcam mit Gesichtserkennung macht den Wohnzimmer-Blockwart


Trau schau wem: ArcSoft zeigt auf der CES eine WiFi-basierte Webcam, die mittels Gesichtserkennung meldet, wer sich so im heimischen Wohnzimmer rumtreibt. Dabei kann die Simplicam Statusmeldungen absetzen oder gleich den 720p-Stream starten, sobald Geräusche oder Bewegungen registriert werden, und natürlich werden alle "Ereignisse" ordentlich archiviert - womit man exakt nachvollziehen kann, wer mit wem, wann zuhause war. Fehlt eigentlich nur noch eine Software zur Launenerkennung, um das Kontrollglück perfekt zu machen. In den USA ist das Teil ab Februar für 150 Dollar zu haben.

Weiterlesen Simplicam: 150-Dollar-Webcam mit Gesichtserkennung macht den Wohnzimmer-Blockwart

Adler klaut Kamera, knipst Selfie, filmt im Flug (Video)


Wenn sich moderne Kameratechnik ganz nah an Tiere ranpirscht, wird es oft interessant, noch besser ist aber natürlich, wenn sich Wildtiere menschliche Gerätschaften selbst aneignen, wie der Seeadler, der sich eine Webcam gemopst hat, die Park Ranger am australischen Margaret River installiert hatten. Der Vogel hat die Kamera offensichtlich eine Weile benutzt, jedenfalls wurde sie später mehr 100 Kilometer entfernt wieder gefunden, jetzt haben die Park Ranger ein Video mit Adler-Material veröffentlicht: Video nach dem Break.

[via geekosystem]

Weiterlesen Adler klaut Kamera, knipst Selfie, filmt im Flug (Video)

iDoorCam: Webcam an der Haustür gegen Einbrecher, für mehr Freundschaft


Jaja, die gute alte Hausüberwachung. Geht ja heutzutage mit jedem guten Smart TV, aber was, wenn jemand klingelt, während man nicht zu Hause ist? Hallo, iDoorCam. Das Prinzip ist ganz einfach und erinnert nicht zufällig an DoorBot aus dem vergangenen Winter: Eine Webcam an der Tür hängt im WiFi und ist mit der Verdrahtung der Türklingel verbunden. Klingelt jemand, wird das Video der Kamera sofort auf iOS-Geräte gepusht. Auch toll: Sitzt man selbst auf Mallorca und jemand klingelt in Dortmund, kann man so doch miteinander reden.

165 US-Dollar soll das System kosten, wenn es im Oktober in den Handel kommt. Oder kommen könnte. Denn iDoorCam buhlt aktuell bei Indiegogo um Crowdfunding. Das hat DoorBot bereits erfolgreich hinter sich gebracht und wird schon im September im Handel erwartet, soll jedoch 200 Dollar kosten.

Weiterlesen iDoorCam: Webcam an der Haustür gegen Einbrecher, für mehr Freundschaft

Face To GIF: Reaction GIFs an Webcam machen


Der ungarische Entwickler Horia Dragomir hat die Webapp "Face to gif" programmiert. Damit lassen sich animierte GIFs direkt an der Webcam aufnehmen. Für Reaction GIFs natürlich genau das Richtige und vielleicht bis dato praktischste Tool dafür. Zu Face to gif gelangt ihr hinter der Quelle.

Weiterlesen Face To GIF: Reaction GIFs an Webcam machen

Neue Chrome-Beta unterstützt Webcams ohne Plugins (Video)


Die neueste Beta von Googles Chrome Browser kommuniziert mit Webcam und Standard-Mikros ohne Plugin-Unterstützung. Damit hält mit der getUserMedia API die im letzten November versprochene WebRTC-Implementierung so langsam in Chrome Einzug, die später auch Gamepads unterstützen wird. Außerdem mit dabei ist eine direktere Einbindung von Cloud Print Den Download gibt es nach dem Quelle-Link, mehr Infos im Chrome Blog und ein Video zu WebRTC nach dem Break.

Weiterlesen Neue Chrome-Beta unterstützt Webcams ohne Plugins (Video)

Point Grey stellt die kleineste 4K USB 3.0-Kamera der Welt vor



Point Grey kündigt Zuwachs für die Flea3 USB 3.0-Familie an: Die sogenannte FL3-U3-88S2C Kamera schickt Bilder mit einer Auflösung von 4096 x 2160 Pixeln mit 21 FPS über einen USB 3.0-Port an den Computer und ist dabei nur so groß "wie ein Eiswürfel". In Zahlen ausgedrückt sind das 29 x 29 x 30mm. Im Innern dieser schönen Kamera arbeitet Sonys neuer IMX1221 Exmor R-Sensor. Weitere Details erfahrt ihr im Pressebericht nach dem Break, aber soviel vorneweg: Mit einem Preis von 945 Euro richtet sie sich an eine professionelle Kundschaft.

Weiterlesen Point Grey stellt die kleineste 4K USB 3.0-Kamera der Welt vor

Japan: Gesichtssteuerung von Avatar mit einfacher Webcam möglich


Gesichtserkennung und -analyse ist ohne weiteres mit einer einfachen Webcam machbar. Wie das auch zur Steuerung eines Avatars genutzt werden kann, zeigt ein Projekt des Dozenten Yasue Mitsukara von der Keio Universität in Japan. Dort werden Ausdruck und Mimiken in Echtzeit an einen animierten Character übertragen. Dafür, dass das Equipment relativ simpel ist (einfaches Laptop und Webcam), ist das Ergebnis sehr präzise und beeindruckend. Man hofft natürlich auf den Einsatz im Sektor Gaming, vor allem bei Multiplayer-Onlinegames wie WoW könnten Spieler und Character noch tiefer miteinander verschmelzen. Eine Demo im Video nach dem Break.

Weiterlesen Japan: Gesichtssteuerung von Avatar mit einfacher Webcam möglich

Galileo: motorisierte Fernsteuerung fürs iPhone von den Gorillapod-Machern (Video)



Die Gorillapod-Designer Josh Guyot und JoeBen Bevirt haben ein neues Kameratool für iPhone und iPod Touch entwickelt. Es nennt sich Galileo und ist ein motorisierter 360 Grad-Ständer, der sich von einem anderen iOS-Gerät via Touchscreen fernsteuern lässt, mit einem Standardanschluss auf ein Stativ geschraubt werden kann und mit einem wiederaufladbaren Akku kommt. Praktisch also nicht nur bei Facetimechats, in denen die Kids aus dem Bild laufen, sondern auch für Zeitrafferaufnahmen und diverse andere Anwendungsmöglichkeiten im Foto- und Videobereich. Derzeit befindet sich Galileo noch im Kickstarter-Stadium, hat aber knapp einen Monat vor Ende des Fundings schon die Hälfte der anvisierten 100.000 Dollar eingespielt. Für 85 Dollar könnt ihr euch ein Galileo vorbestellen, wie es genau funktioniert seht ihr im Video nach dem Break.

Weiterlesen Galileo: motorisierte Fernsteuerung fürs iPhone von den Gorillapod-Machern (Video)

Chrome bekommt 2012 native Gamepad-, Webcam und WebRTC-Unterstützung


Paul Kinlan hat auf der Entwicklerkonferenz Develop Liverpool davon berichtet, dass Google Chrome Anfang 2012 native Gamepad-, Webcam- und WebRTC-Unterstützung bekommen wird, was sie bereits im Juni angekündigt hatten. Das öffnet Türen in alle Richtungen: neben deutlich vereinfachtem Video-Chat direkt im Browser ohne Zusatzprogramme wie Skype oder Facetime könnten auch die webbasierten Spiele einen großen Boost bekommen, die bisher noch wenig Gebrauch von WebRTC und Gamepads machen. Nachdem HTML5 jetzt mehr und mehr zum allgemeinen Standard und Quasi-Nachfolger von Flash geworden ist und Google mit dem Update-Zyklus für Chrome die Konkurrenz in den Schatten stellt könnte das durchaus für eine weitere Vergrößerung des Marktanteils sorgen.

[via Edge]

Weiterlesen Chrome bekommt 2012 native Gamepad-, Webcam und WebRTC-Unterstützung

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien