Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Vaio

Sony verkauft die PC-Sparte


Die Umwälzungen bei Sony gehen weiter. Das japanische Unternehmen hat nun angekündigt, sich von seiner VAIO-Abteilung zu trennen. Ein Käufer ist auch schon gefunden: Japan Industrial Partners (JIP). Der Deal soll Ende März in trockenen Tüchern sein. Die Laptop- und PC-Verkäufe bei Sony sind seit geraumer Zeit rückläufig, intern hat man bereits reagiert. So gab es auf der CES Anfang Januar keine wirklichen Neuheiten zu sehen.

Sämtliche Entwicklungsarbeiten seien bereits eingefroren worden, die Herstellung solle bald beendet werden. Der Ausverkauf der Produkte gehe dann sukzessive vonstatten. Sonys Zukunft? Smartphones und Tablets, also die Post-PC-Produkte.

Sony will bis Ende 2014 rund 5.000 Arbeitsplätze abbauen, 1.500 davon in Japan. Zwischen 250 und 300 Mitarbeiter der VAIO-Abteilung sollen vom neuen Eigentümer übernommen werden. Standort von VAIO 2.0 bleibt weiterhin das japanische Nagoya. Sony selbst beteiligt sich mit fünf Prozent an dem neuen Unternehmen. So soll die Übergangsphase so unproblematisch wie möglich gestaltet werden. JIP hat sich verpflichtet, etwaigen Garantie-Anspürchen von Kunden zu übernehmen.

Weiterlesen Sony verkauft die PC-Sparte

Steve Jobs wollte OS X 2001 auf Sonys VAIOs haben

Die Geschichte könnte man leicht als Märchen abtun, sie kommt allerdings aus ziemlich verlässlicher Quelle: laut dem damaligen Sony-Chef Kunitake Ando wollte Sony-Fan Steve Jobs 2001 für Sony eine Ausnahme machen und OS X auf das VAIO bringen, obwohl eine seiner ersten Amtshandlungen nach der Rückkehr als CEO 1997 das Abschaffen des Clone-Programms bei Apple gewesen war. Das geht aus einem Interview hervor, das der japanische Journalist Nobuyuki Hayashi mit Ando führte. Demnach überraschte Jobs mit ein paar Mitarbeitern Ando auf einem Golfplatz in Hawaii und präsentierte ihnen ein paar VAIOs auf denen OS X lief. Bei Sony war man allerdings zu dieser Zeit nicht besonders daran interessiert, denn die VAIOs mit Windows verkauften sich gut und so verliefen die Verhandlungen schnell im Sand. Aktuell soll Sony laut Nikkei, Reuters und Wall Street Journal den Verkauf der kompletten defizitären VAIO PC-Sparte an die japanische Investment-Firma Japan Industrial Partners planen, um sich voll auf das Smartphone- und Kamera-Business zu konzentrieren, was Sony in einer Stellungnahme weder bestätigen noch dementieren wollte.

[via The Verge ]

Weiterlesen Steve Jobs wollte OS X 2001 auf Sonys VAIOs haben

Sony arbeitet (wieder) an einem Windows Phone


Ziemlich genau zwei Jahre ist die letzte Meldung zu Sony und einem möglichen Windows Phone alt, jetzt werden die Gerüchte neu entfacht. Wie das Online-Medium The Information berichtet, könnte Sony noch dieses Jahr ein Smartphone mit Microsofts Betriebssystem auf den Markt bringen. Interessantes Detail: Das japanische Windows Phone könnte als Vaio- und nicht als Xperia-Gerät erscheinen.

Sony und Microsoft befänden sich schon lange in Verhandlungen, heißt es weiter. Sogar Prototypen sollen existieren. Das würde auch unser Foto, Anfang 2012 bei den XDA Developers aufgetaucht, bestätigen.

Der Zeitpunkt ist nach der Übernahme von Nokia durch Microsoft natürlich befremdlich. Jedoch auch nach der Ankündigung des Zukaufs seien die Gespräche zwischen Microsoft und Sony weitergegangen. Einig sei man sich jedoch noch nicht. Für Microsoft dürfte Sony als möglicher OEM für Windows Phone jedoch ein Glücksgriff sein.

Weiterlesen Sony arbeitet (wieder) an einem Windows Phone

Neuer Vaio von Sony kann drei Stellungen (Video)


Wenn wir das Teaser-Video von Sony richtig interpretieren, dann könnten wir schon auf der IFA eine neue Laptop/Tablet-Kombination à la Lenovo Yoga zu sehen bekommen. Das neue Gerät der Vaio-Reihe lässt sich als reguläres Tablet verwenden, als Laptop, kann aber auch im "Viewer"-Modus aufgestellt werden, also mit angeschrägtem Display und der Tastatur nach unten. Nicht wirklich ein Slider, oder? Eben. Bleibt abzuwarten, ob Sony das Gerät wirklich Anfang September in Berlin der Öffentlichkeit zeigen wird. Das Video gibt es hinter dem Break.

Weiterlesen Neuer Vaio von Sony kann drei Stellungen (Video)

Sony Vaio Duo 13 Slider (Video)



Sony scheint seine Vaio Duo Slider-Reihe auszubauen mit einem 13-Zoll Modell. Ein Ultrabook mit 1080p Triluminous Touchscreen, eleganterer Slider-Funktion, beleuchteter Tastatur, 8 Megapixel Kamera mit Exmos RS Sensor, 10 Stunden Batterielaufzeit, 128GB SSD, 4GB RAM, Intel Core i5 Prozessor und ein paar mehr "Kleinigkeiten" wie z.B. NFC. Das Ganze ist zunächst in einem YouTube Video entdeckt worden (nach dem Break), jetzt kamen aber auch noch ein paar Pressebilder dazu. Klingt - beim richtigen Preis - wie ein willkommener Alleskönner in diesem Formfaktor.

Weiterlesen Sony Vaio Duo 13 Slider (Video)

IFA 2012: Sony VAIO Tap 20 als Familien-Touchscreen-All-In-One (Update: Hands-On)

Der Familien-Touchscreen-All-In-One von Sony ist ein ziemliches Wortmonster, keine Frage, das aber haben wir erfunden um den VAIO Tap 20 in kürze einer Überschrift zu umschreiben. Im Pressetext finden sich aber noch merkwürdigere Formulierungen: "Mit Family Paint können zwei Personen auf gegenüberliegenden Seiten des großen Multitouch-Displays gleichzeitig zeichnen, malen oder skizzieren". Bis wir herausgefunden haben, dass sich das auf die mögliche Flachlage auf der Couch oder dem Tisch bezieht, haben wir uns am Kopf gekratzt, da auf den Bildern auch gerne zwei Monitore abgebildet sind. Mit i5 1,7GHz bzw. i3 1,8GHz verfolgt das Modell die gleiche Differenzierung wie auch die Vaio DUO 11 Modelle, legt aber beim 1199,00 Euro teuren größeren Modell noch eine 1TB Festplatte und 6GB RAM gegenüber der 750GB Festplatte und 4GB Speicher beim kleineren für 999 Euro drauf. Ansonsten kommen beide mit dem gleichen 20-Zoll IPS VAIO Display mit 1600x900 Auflösung in 16:9, HD Graphics 4000 und Kabelloser Tastatur und Mouse. Mit 9 Kg ist der Bildschirm bzw. die Rechnereinheit mit Monitor, sagen wir doch gleich der kleine Touch-Table, der sich auch liegend nutzen lässt, allerdings alles andere als ein Leichtgewicht. So ein Extra Subwoofer wiegt halt was. Bonus-Software ist neben Family Paint, Fingertapps Organizer, One-Touch Funktionen (ja, auch hier ist NFC dabei), sowie die Album-, Music- und Sociallife-App. Zu haben sind auch die beiden ab Oktober, man wartet sichtlich nur auf den Start von Windows 8.


Weiterlesen IFA 2012: Sony VAIO Tap 20 als Familien-Touchscreen-All-In-One (Update: Hands-On)

Leak: Sony VAIO Duo 11 Convertible Tablet mit Windows 8 taucht auf


Schon auf der CES hat Sony ein paar Tablet/Laptop Hybriden gezeigt, jetzt ist daraus anscheinend ein Convertible Tablet geworden: PocketNow hat ein paar Fotos des bisher noch nicht angekündigten VAIO Duo 11 aufgetrieben, das so wie es aussieht mit Windows 8 läuft und zwar nicht mit der RT-Version, da Office als Vollversion läuft. Außerdem ist ein Stylus mit dabei und die 11 im Namen deutet schwer auf ein 11-Zoll Display. Mehr Fotos nach dem Quelle-Link.

[via The Verge]

Weiterlesen Leak: Sony VAIO Duo 11 Convertible Tablet mit Windows 8 taucht auf

Sony stellt seine ersten Ultrabooks vor: VAIO T13 und T11


Sony hat seine ersten beiden Ultrabooks vorgestellt, die auf der CES noch hinter Glass standen: das VAIO T13 und das VAIO T11. Beide sollen nächsten Monat kommen und sind noch mit Sandy Bridge Intel Core i3-2367M-Prozessor ausgerüstet, also noch nicht mit der neusten Generation. Die 13-Zoll Version wiegt inklusive Batterie 1,6 Kilo, gespeichert wird auf einem Hybriden aus 320 GB Festplatte und 32 GB SSD, das Display des 13-Zollers hat eine Auflösung von 1366 x 768 Pixeln und eine HD Webcam, 4 GB DDR3-RAM Arbeitsspeicher und eine Intel HD Graphics 3000 Grafik, dazu Bluetooth 4.0, HDMI Ausgang, und USB 3.0 und 2.0-Ports. Laut Sony soll das reine SSD-Model mit einer Batterieladung neun Stunden durchhalten. Die kompletten Specs: in der Pressemitteilung nach dem Break.

Weiterlesen Sony stellt seine ersten Ultrabooks vor: VAIO T13 und T11

Sony stellt VAIO E Series 14P mit Gestenkontrolle vor


Sony hat neue VAIO-Laptops vorgestellt, die zwar nicht durch besonders spektakuläre Specs bestechen, aber dafür ein interessantes Feature mitbringen: die Modelle der VAIO E Series 14P lassen sich durch Gesten steuern, jedenfalls wenn Programme entsprechend vorbereitet daher kommen, was erstmal nur für Windows Media Player, IE9, PowerPoint und PowerDVD zutrifft, aber das muss ja noch nicht das Ende der Fahnenstange sein. Ansonsten kommen die noch unbepreisten Geräte irgendwann demnächst mit 14-Zoll-Display (1366 x 768 Pixel), Intel Core i3 2550M CPU, 4 GB RAM, wahlweise AMD Radeon HD 7670M oder Intel HD Graphics 3000, WiFi b/g/n, HDMI und zwei mal USB 3.0.



[via slashgear]

Weiterlesen Sony stellt VAIO E Series 14P mit Gestenkontrolle vor

Sonys erstes Chromebook VAIO VCC111 passiert die FCC



Auch Sony scheint jetzt unerwarteterweise ins Chromebook-Business einsteigen zu wollen: bei der FCC ist das VAIO VCC111 aufgetaucht, was bedeutet, dass es kurz vor der Markteinführung in den USA steht. Die Bedienungsanleitung erwähnt explizit das Chrome OS, die Tastatur sieht der des Samsung Series 5 ziemlich ähnlich und nach den Fotos zu urteilen gibt es außerdem einen Kopfhöreranschluss, Mikrofonanschluss, HDMI-Port, SD-Kartenleser, zwei USB 2.0-Ports und ein 11,6-Zoll Display.

Weiterlesen Sonys erstes Chromebook VAIO VCC111 passiert die FCC

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien