Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu VP9

YouTube will 4K Streaming via VP9 zur CES zeigen



4K steht vor der Haustür. Wissen wir alle. Auf dem Fernsehmarkt muss aber nach dem 3D Flop auch mal wieder wirklich etwas passieren. Damit 4K sich durchsetzen kann, braucht es aber natürlich schon wieder Mal eine ganze Menge Medien, die in 4K aufgenommen sind. Davon gibt es eher wenig. YouTube will sich dem Format jetzt öffnen, allerdings mit einer eigenen Einschränkung: als Streams in ihrem eigenen Codec VP9. Das soll verhindern, dass einen die Bandbreite die man für 4K braucht, killt. 2015 erst sollen die ersten Fernsehgeräte auf den Markt kommen, die dieses Format decodieren können (bei Rechnern und Mobiles natürlich schneller), aber auf der CES will YouTube schon mal zeigen was es kann und wie "wenig" Datendurchsatz dafür benötigt wird. VP9 soll ja offen sein, d.h. jeder könnte den Code nutzen, womit sich Google sicherlich ein wichtiges Standbein auf dem kommenden Markt sichern will, aber bisherige Google-Formate hatten nicht so viel Glück. Wer auf 4K absehbar verzichten kann, für den bringt VP9 aber auch bei HD Streaming eine Dateneinsparung (und damit rückenfreiere Videos) von bis zu 50%.

Weiterlesen YouTube will 4K Streaming via VP9 zur CES zeigen

Google VP9 fast fertig: erster Großeinsatz, YouTube, Chrome, Chrome OS


Und noch ein ziemlich sicherer Anwärter auf einen Ehrenplatz beim Google I/O. Google hat geplant VP9, den neuen Videocodec, ab dem 17. Juni nicht nur in Chrome sondern auch YouTube zu verwenden. VP8 hatte schon als Google es vor drei Jahren vorgestellt wurde, die Haltung einer offenen Revolution im Videosektor, aber dann kam ihnen Nokia mit einem Patent in die Quere und irgendwie hatte es kaum jemand benutzt. Der neue Konkurrent von H.264 soll jetzt noch mal die Kompressionsrate auf die Hälfte runterschrauben und dann auch in YouTube verwenden werden. WebM soll nicht nur einen neuen Video-Codec mit VP9 bekomen, sondern auch noch einen neuen Audio-Codec, Opus. Google könnte mittlerweile, wenn sie den Codec auch in ihren Android-Apps nutzen, weit mehr Reichweite dafür bekommen, als noch damals bei VP8.

Weiterlesen Google VP9 fast fertig: erster Großeinsatz, YouTube, Chrome, Chrome OS



Die Neusten Galerien