Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Ultrabook

Asus stellt neue ZenBook-Modelle vor


Asus geht mit zwei neuen Ultarbooks an den Start. Beide Neulinge, das ZenBook UX32LA und ZenBook UX32LN, kommen ohne Touchscreen aus. Das preiswertere LA-Modell hat ein 13,3" Display bei 1.366 x 768 Pixeln und ist standardmäßig mit einem 1,6 GHz schnellen i5-Prozessor ausgestattet und ist ab 699 Euro zu haben. Für 100 Euro mehr gibt es eine i7-Prozessor. Im Inneren kann man sich zwischen 500 GB klassische Festplatte oder 128 GB SSD entscheiden. Kartenleser, HDMI, 3 x USB 3.0, Bluetooth 4.0 und natürlich WiFi sind verbaut. RAM: 8 GB.

Die LN-Variante bringt mehr Pixel auf die Auflösungs-Waage: 1.920 x 1.080. Wer sich dafür entscheidet, ist mit 899 Euro dabei. Die Full-HD-Variante kommt ausschließlich mit SSD Speicher, auf Wunsch auch mit 256 GB.

Im April wird ausgeliefert.

Weiterlesen Asus stellt neue ZenBook-Modelle vor

Angezählt: MacBook Pro mit optischen Laufwerk soll in Rente

080618_m97_pf_ow 017

Im Branchenblatt DigiTimes ist zu lesen, dass sich Apple noch dieses Jahr endgültig von seinem MacBookPro mit optischem Laufwerk und 13"-Display ohne Retina-Auflösung trennen wird. DigiTimes lag in der Vergangenheit regelmäßig daneben mit Vermutungen und Gerüchten, diese Meldung hier jedoch ist durchaus nachvollziehbar.

Eine Vereinheitlichung der grundlegenden Laptop-Ausstattung macht Sinn. Dass Apples Ultrabook MacBook Air ebenfalls ein hochauflösendes Display bekommen wird, gilt als gesetzt. Zudem ist noch in diesem Jahr mit neuen Prozessoren von Intel zu rechnen, die noch dünnere Laptops ermöglichen sollen; Unterstützung für UltraHD-Displays inklusive.

Weiterlesen Angezählt: MacBook Pro mit optischen Laufwerk soll in Rente

Werbung: Tablet-Weitwurf und Ultrabook unter Tennisballbeschuss in Toshiba-Spots (Video)


Toshiba hat in den USA eine Kampagne mit lustig gemeinten Härtetests lanciert, die unseren definitiv reichlich vorhandenen Jack-Ass-Humor allerdings nur mäßig anspricht, am besten kommt noch der Tablet-Weitwurf mit Diskustwurfechnik rüber, das Ultrabook unter Tennisballbeschuss ist derweil schon recht bemüht und der Spot mit dem Tablet im Eisblock ein echter Rohrkrepierer, in dem ein theatralisch-sinnloser Baseballschlägereinsatz viel Wind um nichts produziert. Fazit: Viral-Nachsitzen für die Kreativabteilung. Videos nach dem Break.

Weiterlesen Werbung: Tablet-Weitwurf und Ultrabook unter Tennisballbeschuss in Toshiba-Spots (Video)

Lenovo stellt neues ThinkPad X1 Carbon vor, das leichteste 14"-Ultrabook der Welt

Wie lange Lenovo sich die Krone für das "leichteste 14"-Ultrabook" in die Vitrine stellen kann, ist natürlich vollkommen unklar. Umso klarer ist es jedoch, dass die dritte Generation des ThinkPad X1 Carbon eine ganze Reihe von Kritikpunkten angeht und so hoffentlich ein besseres und effektiveres Arbeiten ermöglicht. Da ist zunächst eine deutliche Steigerung der Batterielaufzeit. Bis zu neun Stunden soll das Ultrabook liefern. Das ist natürlich vor allem den verbauten Haswell-Prozessoren zu verdanken. Dazu kommt eine Schnellladefunktion: 80% des Akkus sollen in weniger als einer Stunde geladen werden.

Außerdem bietet Lenovo ab sofort auch in "Retina-Auflösung" an, also mit 2.560 x 1.440 Pixeln auf einem Display, das auch ein Touchscreen sein kann. Eine reguläre Version ist jedoch ebenfalls erhältlich. Wer so viele Pixel nicht braucht, spart Geld und greift auf die Einsteiger-Variante mit 1.600 x 900 Pixeln zurück.

Die restlichen Details im Überblick: Die GPU ist je nach Modell eine Intel HD 4400 oder HD 5000, Bluetooth 4.0 und Wifi (auch ac) sind an Bord, genau wie zwei Lautsprecher mit Dolby-Technik. Oberhalb des Display befindet sich die 720p-Webcam.

Lenovo bietet für das neue Ultrabook sowohl eine integrierte LTE-Option an, also auch eine neue Lösung für den Kabelsalat, der sich an den Ports ansammeln kann. Mit dem OneLink wird eine Kabelpeitsche angeboten, die Strom, Ethernet und Unterstützung für zwei Displays durch ein Kabel leitet und erst weit weg vom eigentlichen Rechner wieder aufgesplittet wird.

Preislich geht beim neuen ThinkPad X1 Carbon los bei 1.399 Euro und dann wahrscheinlich steil nach oben. Bereits im Januar soll es bei uns zu haben sein.

Weiterlesen Lenovo stellt neues ThinkPad X1 Carbon vor, das leichteste 14"-Ultrabook der Welt

Samsung schrumpft SSD, 1 TB für Ultrabooks am Start


Traditionelle Festplatte raus, SSD rein: So kann man vor allem älteren Laptops eine dringend benötigte Speed-Spritze verpassen. Doch was tun, wenn man so viel internen Speicher wie möglich braucht, im Inneren des Ultrabooks aber nicht genug Platz für das entsprechende Laufwerk ist? Samsung kommt mit der Antwort: Das neue 840 EVO SSD soll der erste 1TB-Speicher überhaupt sein, der mit dem 1,8" mSATA-Standard kompatibel ist.

Die Schreib- und Lesegeschwindigkeit soll mit 520 MB/s bzw. 540 MB/s dabei seinen 2,5"-Kumpels ebenbürtig sein. Anders, sprich teurer, dürfte sich hingegen der Preis gestalten. Konkret wird Samsung hier aktuell noch nicht. Da die Module jedoch noch diesen Monat erhältlich sein sollen, wird sich auch das bald aufklären. Wer mit weniger Speicher auskommt, kann sich dann auch für die 120er-, 250er- oder 500er-Varianten entscheiden.

Weiterlesen Samsung schrumpft SSD, 1 TB für Ultrabooks am Start

Toshiba bringt Ultrabook Kira V654 mit 22 Stunden Akku-Laufzeit


Toshiba hat zwei neue für den japanischen Markt Ultrabooks angekündigt, wobei vor allem das Modell mit konventionellem Display bemerkenswert scheint: das Kira V654 soll nämlich mit einer Akkuladung satte 22 Stunden laufen. Das Gerät mit Haswell CPU, Windows 8 und 13-Zoll-Bildschirm mit 1.366 x 768 Pixeln wiegt luftige 1,12 kg und wird ab Morgen in Japan für 144.000 Yen (1.067 Euro) zu haben sein, das Schwestermodell Kira V834 kommt mit Touchscreen (wodurch die Akkulaufzeit auf 14 Stunden sinkt) für 153.000 Yen (1.133 Euro), ob und wann die Geräte außerhalb Japans zu haben sein werden, steht in den Sternen.

[via engadget japan]

Weiterlesen Toshiba bringt Ultrabook Kira V654 mit 22 Stunden Akku-Laufzeit

Chromebook von Asus kommt Anfang 2014


Im September hatte Google angekündigt, dass zukünftig mehr Hersteller Chromebooks anbieten würden. Acer und HP waren die ersten Unternehmen, die Geräte vorstellten, Asus und Toshiba standen jedoch auch auf der Liste. Anfang kommenden Jahres will Asus jetzt soweit sein. Ist ja CES, das passt doch. CEO Jerry Shen gab gegenüber Investoren zu Protokoll, dass das erste Chromebook im ersten Quartal 2014 in den Läden stehen soll. Kostenpunkt: 249 US-Dollar. Wobei auch eine noch preiswertere Variante für 199 Dollar denkbar sei. Dann jedoch sei die Gewinnmarge nicht sonderlich toll. Ach was! So oder so: Hoffentlich ist das Netzteil ok.

Weiterlesen Chromebook von Asus kommt Anfang 2014

HP Chromebook 11 verschwindet aus dem US-amerikanischen Handel (UPDATE)


Was ist los mit HPs neuem Chromebook 11? Die US-ameriaknische Handelskette Best Buy hat alle Filialen angewiesen, die Geräte sofort aus den Regalen zu nehmen, online ist es nicht mehr verfügbar. Das Gleiche gilt für Google, HPs Website und Amazon.

In Deutschland ist der Laptop noch nicht mal angekommen. Cyberport listet gar die Verfügbarkeit für den morgigen Donnerstag, bei HP ist von drei Wochen Lieferfrist die Rede. Den Medienkollegen, die das Gerät bereits testen konnten, ist nichts Negatives aufgefallen.

Das Chromebook 11 arbeitet mit einem Doppelkern-Prozessor von Samsung und wird über eine micro USB Buchse geladen.

UPDATE:
HP hat sich gegenüber The Verge geäußert. Demnach haben sich einige wenige Netzteile überhitzt. An einer Lösung wird derzeit gearbeitet. Hätte schlimmer sein können.

Weiterlesen HP Chromebook 11 verschwindet aus dem US-amerikanischen Handel (UPDATE)

Dünne Angelegenheit: Lenovo ThinkPad 9 Slim


Lenovo arbeitet, wenn wir diese Bilder richtig interpretieren, an einem neuen, extrem dünnen Ultrabook. Nicht ein Mal zehn Millimeter dick soll das Gerät sein und dabei eine volle QWERTZ-Tastatur und einen 13,3" großen Screen, der mit 3.200 x 1.800 Pixeln auflöst und über 10-Finger-Multitouch verfügen soll, beherbergen.

Aufgetaucht sind die Bilder des Prototypen auf der chinesischen Website yesky, wo es auch weitere Details/Vermutungen zu lesen gibt. Das Gehäuse des mit einem Haswell-Prozessor ausgestatteten Geräts wird aus einem Carbon-verstärktem Kunststoff gefertigt und im Inneren durch eine spezielle Magnesiumlegierung verstärkt. So lässt sich eine stabile Struktur garantieren. Das ThinkPad 9 Slim wiegt weniger als 1 Kilo.

Es bleibt abzuwarten, ob das Ultrabook so in den Handel kommt, oder ob es sich dabei lediglich um eine Designstudie handelt.

Weiterlesen Dünne Angelegenheit: Lenovo ThinkPad 9 Slim

LG Z935 Ultrabook Hands-on



Unerwartet hat LG auf der IFA ihr LG Z935 Ultrabook gezeigt. Mit 13-Zoll, IPS Display mit Quad-HD (2560x1440) und Haswell CPU ist die Windows 8 Maschine nur 1,25Kg Schwer und kommt mit USB-Port, HDMI, zwei microSD-Slots und ein paar anderen Spezifikationen die wir noch nicht ganz herausgefunden haben. Im November soll es erst Mal in Korea erscheinen.

Weiterlesen LG Z935 Ultrabook Hands-on

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien