Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Tokio

Haie schwimmen jetzt mit Wearables (Video)



Nein, wir veranstalten jetzt keine Modenshow mit Haien, sondern es geht darum, dass an den Universitäten von Hawaii und Tokyo ein paar Haie jetzt mit Wearables versehen wurden, um sie genauer zu studieren. Die Ergebnisse bislang sind noch etwas dürftig: man hat festgestellt, dass sie auf langen Strecken nicht etwa im Schonmodus schwimmen und auch die Tiefsee-Haie unerwartet aktiv sind. Mit einem GoPro und einem Sportsband ausgestattet schwimmen ein paar Tiere zur Zeit einfach smarter als ihre Artgenossen (wie man im Video nach dem Break sehen kann) und es soll noch weiter gehen, denn als Nächstes bekommen sie eine Kamera in den Verdauungstrakt. Da spielt sich schließlich die meiste Action beim Hai ab.

Weiterlesen Haie schwimmen jetzt mit Wearables (Video)

Skeletonics: Mechanisches Exoskelett klappert hautnah auf der Maker Faire Tokyo (Video)


Ein großes Hallo auf der Maker Faire Tokyo gab es anlässlich einer kleinen Demo des
mechanischen Exoskeletts Skeletonics: die dank Hebelwirkung und Seilzügen teils verdoppelten Kräfte wurden zwar nicht für spektakuläre Stunts genutzt (woran blöde Sicherheitsauflagen Schuld sein sollen), aber immerhin konnte man das Gerät en Detail aus nächster Nähe begutachten, außerdem wurde das nicht gerade heroische Anlegen des Exoskeletts gezeigt. Skeletonics wurde von drei Jungs aus Okinawa entwickelt, die inzwischen nach Tokio umgezogen sind, aber ihr Projekt offensichtlich nach wie vor als Hobby betreiben. Video nach dem Break.

Weiterlesen Skeletonics: Mechanisches Exoskelett klappert hautnah auf der Maker Faire Tokyo (Video)

Der letzte richtige Apple-Fanboy: Tetsuya Tamura steht seit einer Woche in der iPhone-Schlange


Während die Welt über Apples Innovationsunfreudigkeit meckert und selbst die Börse ein wenig vom iPhone-Glauben abfällt, hält Tetsuya Tamura die Stellung: der 44jährige Apple-Ultra hat sich nach der Präsentation der Modelle 5s und 5c umgehend zum Apple-Laden in Tokios Ginza-Bezirk begeben, um den Anfang einer iPhone-Schlange zu bilden - selbstverständlich opfert Tamura dafür seinen Jahresurlaub und natürlich ließ er sich auch vom gestrigen Taifun nicht aus der Fassung bringen. Das neuste aus dem bewegten Leben als Erster in der 5s- bzw. 5c-Schlange kann man dann auf Tamuras (japanischem) Twitter Feed erfahren - zum Beispiel ob sich noch eine echte Schlange hinter ihm bildet.

[via slashgear]

Weiterlesen Der letzte richtige Apple-Fanboy: Tetsuya Tamura steht seit einer Woche in der iPhone-Schlange

Obst am Ohr: Banana iPhone Case


Im echten Leben würden wir tatsächlich gerne öfters Menschen begegnen, die mit iPhones in Hüllen der Kategorie "herzfrischend hirnverbrannt" hantieren, aber das bleibt wohl leider ein feuchtes Gagdet-Träumchen. So oder so: nach dem iPhone-Wackerstein (iStone) und der iPhone-Knarre (iPstol?) kommt dann aus Japan die Kunde vom Banana iPhone Case (iBanana) im eiskalten Brettdesign. Akihabara hat es halt besser.

[via technabob]

Weiterlesen Obst am Ohr: Banana iPhone Case

Video: Testfahrt mit 500 km/h in der japanischen Magnetschwebebahn JR-Maglev


Die Hochgeschwindigkeitsverbindung zwischen Tokio und Osaka per Magnetschwebebahn nimmt planmäßig Formen an: Nachdem die Teststrecke, die bereits Teil der zukünftigen Trasse ist, auf 42,8 Kilometer erweitert wurde, finden derzeit Testfahrten mit den neusten Prototypen der JR-Maglev-Züge statt, die bereits routinemäßig 500 km/h fahren. JR-Maglev basiert auf einem elektrodynamischem Schwebesystem, das erst ab 150 km/h schwebt und vorher teils auf einziehbaren Hilfsrädern rollt. Der Bau der Strecke Tokio-Osaka soll 2014 begonnen werden und nach aktueller Kalkulation 39,3 Milliarden Euro kosten, dafür soll man dann ab 2027 die 286 Kilometer in flotten 40 Minuten zurücklegen können. Video nach dem Break.

[via slashgear]

Weiterlesen Video: Testfahrt mit 500 km/h in der japanischen Magnetschwebebahn JR-Maglev

Asimo gibt den Harald Juhnke, darf nicht in den verdienten Roboterruhestand (Video)


Asimo ist inzwischen 13 Jahre alt, in Roboterdimensionen also steinalt. Und auch wenn der arme Kerl in der Zwischenzeit einige Updates verpasst bekam, hätte der Blechkamerad wohl längstens einen geruhsamen Lebensabend im Botaltersheim oder wenigstens in einer ruhigen Abstellkammer verdient. Statt dessen wird Asimo im Tokioter Wissenschaftsmuseum Miraikan den hartherzigen Besuchern zum Fraß vorgeworfen: die Zeitgeistmeute winkt natürlich mit Handys, was Asimo prompt falsch versteht und ein ums andere mal fragt, wer denn eine Frage an ihn hätte? Hat aber niemand und wenn würde Asimo sie auch gar nicht verstehen: keine Spracherkennung an Bord. Wenn wir weiter so auf Robotergefühlen rumtrampeln, dürfen wir uns nachher wohl auch nicht beschweren, wenn Killerbots zur Menschenjagd blasen. Video nach dem Break.

[via technabob]

Weiterlesen Asimo gibt den Harald Juhnke, darf nicht in den verdienten Roboterruhestand (Video)

Sushi-Transformers: Wenn´s Ärger gibt im Helden-Modus, sonst einfach lecker


Takara Tomy zeigt auf der Spielzeugmesse in Tokio eine neue Transformers-Reihe namens Syarider, was dann verkürzt und sinngemäß heißt: Sushi Rice Ranger. Die Syariders haben dementsprechend einen Sushi-Modus mit den bekannten Varianten von Eirolle bis Thunfischhappen und einen Helden-Modus, wenn´s mal wieder Ärger auf dem Sushi-Laufband gibt, denn auch das Syariders-Universum ist in gut und böse unterteilt (Aal und Gurke sind böse, Garnele und Makrele sind gut, etc). Preise für die kulinarische Transformertruppe stehen noch aus, aber hierzulande dürften die Teile sowieso nicht in den Handel kommen.

Weiterlesen Sushi-Transformers: Wenn´s Ärger gibt im Helden-Modus, sonst einfach lecker

Barcode Room: Flexibelste Mini-Wohnung der Welt?


Die beiden in Tokio ansässigen Designer Alex Knezo und Akinori Hamada von studio_01 haben aus Holz ein Appartement designt, dass nicht nur sehr wohnlich wirkt, im Vergleich zu anderen futuristischen Konzepten, sondern vor allem durch diverse Klappelemente sehr flexibel ist. Gut, ein bisschen Zeit und Übung muss man ggf. aufbringen, gefällt uns aber sehr gut. Mehr in dem Video nach dem Break.



[Via Spoon & Tamago]

Weiterlesen Barcode Room: Flexibelste Mini-Wohnung der Welt?

Video: Elektroautokonzept Insect erkennt Besitzer mittels Kinect-Kameras, öffnet Flügeltüren automatisch


Toyota zeigt auf der CEATEC in Tokio ein E-Auto-Konzept namens Insect, das Flügeltüren ins Kleinstwagenformat (Einsitzer) bringt und obendrein mit zeitgemäßer Elektronik vollgestopft ist. Nicht zuletzt hat das Teil vorne und hinten Kinect-Kameras eingebaut, mit denen der Besitzer an seiner Körperhaltung/seinen Bewegungen erkannt werden soll, woraufhin am Außendisplay eine fröhliche Begrüßung erscheint und sich die Flügeltüren automatisch öffnen. Und wenn die Kinect-Erkennung mal versagen sollte, kann man das Vehikel auch einfach per Sprachbefehl öffnen und dann gleich mit den vernetzten Funktionen des Autos weiterplaudern (Navi und Musik aber auch die Leitung zur Heimautomatisierung). Um das digitale Maß voll zu machen gibt´s dann noch eine Induktionsladefläche und die Integration des Smartphones am Armaturen-Display. Das Video gibt´s bei unseren US-Kollegen.

Weiterlesen Video: Elektroautokonzept Insect erkennt Besitzer mittels Kinect-Kameras, öffnet Flügeltüren automatisch

Hands-on: KDDIs Handvenenscanner auf der CEATEC 2012


Auf der Elektronikmesse CEATEC in Tokio zeigt der Mobilfunker KDDI unter anderem sein System zum berührungslosen Scannen der Handvenen zur Nutzerauthentifizierung, das Hardware-seitig auf einer hochauflösenden Kamera mit Blitz basiert. Unsere Kollegen haben das System getestet und waren soweit recht angetan, weil sowohl die Startprozedur, mit der die eigene Hand als Erkennungsmerkmal installiert wird, als auch der eigentliche Authentifizierungsvorgang reibungslos ablief - trotzdem letzteres dann ein klein wenig länger dauert als die übliche PIN-Eingabe, was der Etablierung des Konzepts auf breiter Basis entgegenstehen dürfte. Video nach dem Break.

Weiterlesen Hands-on: KDDIs Handvenenscanner auf der CEATEC 2012

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien