Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Tegra

NVIDIAs CES-Event jetzt online (Video)


NVIDIA hat gestern auf seinem Special Event zur CES so einiges vorzustellen gehabt, was ihr jetzt ungekürzt und in ganzer Pracht nochmal im Video sehen könnt. Die neue kompakte Spielkonsole Project Shield ist dabei und natürlich auch der neue Tegra 4, der sie antreibt, nebst allem anderen, was der Chiphersteller an Neuigkeiten zu bieten hat. Video nach dem Quelle-Link.

Weiterlesen NVIDIAs CES-Event jetzt online (Video)

Neuer VW Golf 7 kommt mit NVIDIA Tegra-Prozessoren


Autos werden oder sind bereits Computer auf vier Rädern. Der neue, kommende VW Golf 7, der erfolgreichste Wagen seiner Klasse, macht da keine Ausnahme. Um Navigation und Multimedia anzusteuern wurde nun bekannt gegeben, dass ein NVIDIA Tegra Prozessor Infotainment und Co. antreiben wird. Damit folgt der Golf seinem Konzernbruder Audi A3, der ebenfalls mit Tegra-CPU kommt. Lest die Pressemitteilung nach dem Break.

Weiterlesen Neuer VW Golf 7 kommt mit NVIDIA Tegra-Prozessoren

NVIDIA und Epic Games bringen die Unreal Engine 3 auf Windows 8 und Windows RT (Video)


NVIDIA und Epic Games haben die komplette Unreal Engine 3 erfolgreich auf Windows 8 und vor allem auch Windows RT übertragen. Butterweich vorgeführt mit Epic Citadel auf einem ASUS Vivo Tab RT mit Tegra 3 deutet das darauf hin, dass die Entwickler keine größeren Probleme damit haben sollten, Xbox- und PC-Games aufs neue OS zu übertragen. Nebenbei wird im Video nach dem Break noch erwähnt, dass auch Gears Of War und Mass Effect mit der Unreal Engine 3 laufen, was wahrscheinlich ein Wink mit dem Zaunpfahl ist, dass sie zeitnah zum Launch von Windows RT am 26. Oktober zu haben sein werden.

Weiterlesen NVIDIA und Epic Games bringen die Unreal Engine 3 auf Windows 8 und Windows RT (Video)

ABC News: Lenovo bereitet IdeaPad Yoga als Intel- und ARM-Version vor



Gerade erst haben wir das ThinkPad Tablet 2 von Lenovo verdaut, schon gibt es neue Gerüchte, dieses Mal zu einem alten Bekannten. Laut ABC News soll Lenovo auch an einer ARM-Version des IdeaPad Yoga arbeiten, die dann mit Windows 8 RT ausgeliefert werden würde. Als Prozessor ist ein Tegra von NVIDIA vorgesehen. Wir hätten dann die Qual der Wahl: Intel oder ARM im neuen Tastaturaufklappumklappmonster. Bleibt zu hoffen, dass sich zum Marktstart von Windows 8 am 26. Oktober die zahlreichen Hardware-Versprechen nicht z lange Zeit lassen werden.

Weiterlesen ABC News: Lenovo bereitet IdeaPad Yoga als Intel- und ARM-Version vor

Android-basierte Open Source-Spielkonsole Ouya erreicht Kickstarter-Ziel in weniger als 12 Stunden (Videos)



Die Android-basierte Spielkonsole Ouya hat ihr Kickstarter-Ziel von 950.000 Dollar in weniger als zwölf Stunden erreicht und damit auch das höchste Funding am ersten Tag eines Projekts erzielen können. Die von Yves Behar designte klassische Konsole soll für 99 Dollar mit Tegra 3 CPU, 8GB Speicher, 802.11n WiFi, Bluetooth 4.0, einem USB 2.0 und einem SD-Kartenslot kommen, mit dabei ist ein kabelloser Controller mit Touch-Sensor. Ouya soll sowohl für Gamer als auch Entwickler neue Freiheiten bringen: Software und Hardware sind Open Source, was die Entwicklung vereinfachen dürfte, und jedes Spiel muß auch als kostenloser Download angeboten werden. So will Julie Uhrman, eine der Gründerinnen und IGN-Veteranin, dafür sorgen, dass nicht immer mehr Entwickler in den Mobilmarkt überwechseln und das Entwickeln für eine Spielkonsole für sie wieder attraktiv wird. Neben ihr und Yves Behar, der unter anderem schon am OLPC-Projekt und der Jambox mitgearbeitet hat, ist der Miterfinder der Xbox, Ed Fries als Berater mit an Bord und diverse bekannte Entwickler (unter anderem auch die von Minecraft und Prince of Persia) aus der Konsolen-, aber auch der mobilen Entwicklerszene haben sich schon dahintergestellt. Bei dem Preis und dem Konzept könnte es also durchaus klappen. Mehr zu Ouya und dem Versuch damit der darbenden Konsolenszene neues Leben einzuhauchen erfahrt ihr im Gespräch unserer US-Kollegen mit Behar nach dem Quelle-Link, Videos nach dem Break.



Ouya auf Kickstarter

Weiterlesen Android-basierte Open Source-Spielkonsole Ouya erreicht Kickstarter-Ziel in weniger als 12 Stunden (Videos)

Das Nexus 7 Tablet ist offiziell: Jelly Bean und für 199 Dollar zu haben (Video)


Bei uns ist das Nexus 7 noch nicht zu haben, in den USA, Kanada, Australien und Großbritannien ist es ab sofort bei Google Play bestellbar, ausgeliefert wird Mitte Juli. Googles Referenz-Tablet mit 7-Zoll Display kommt mit Android 4.1 aka Jelly Bean, gebaut wird es wie erwartet von ASUS. Für die 199 Dollar wird einiges geboten: Quadcore Tegra 3-Prozessor, 1,2 Megapixel Frontkamera, NFC, 1200 x 800 Pixel IPS-basiertes LCD Display, Features die man so eher von einem teureren Tablet erwarten würde, einen SD-Kartenslot gibt es allerdings nicht. Los geht es mit 8 GB für 199 Dollar, für 16 GB werden 249 Dollar fällig, oben drauf kommt ein Gutschein über 25 Dollar für Google Play. Video nach dem Break.





Weiterlesen Das Nexus 7 Tablet ist offiziell: Jelly Bean und für 199 Dollar zu haben (Video)

Toshiba stellt ICS-Tablet-Rekord auf, kündigt Excite 7.7, 10 und 13



Nachdem Toshiba eine Menge Tablet-Schelte wegen dürftige Akkulaufzeiten und nicht gerade handschmeichelnder Oberflächen einstecken musste, legt der Konzern jetzt mit drei neuen Modellen nach, die Abhilfe versprechen: die Modelle Excite 7.7, 10 und 13 kommen im Alugehäuse, haben NVIDIAs Tegra 3 SoC unter der Haube und laufen unter Ice Cream Sandwich ohne Skin-Schnickschnack. Dabei hat das Excite 7.7 einen AMOLED-Screen mit 1280 x 800 Pixeln (übrigens den gleichen wie Samsungs Galaxy Tab 7.7) und die Auflösung steigt dann bis zum 13er-Modell auf 1600 x 900 Pixel, die solide unter Gorilla Glass verpackt sind. In den USA wird das Excite 7.7 im Juni für 500 bzw. 580 Dollar zu haben sein (mit 16 bzw. 32 GB), dann gibt´s auch das Excite 13 für 650 bzw. 750 Dollar (mit 32 bzw. 64 GB), während das Excite 10 bereits im Mai eintrudelt (für 500 Dollar mit 16 GB, 530 Dollar mit 32 GB oder 650 Dollar mit 64 GB). Wann die Geräte hierzulande kommen, steht unterdessen noch nicht fest.





Weiterlesen Toshiba stellt ICS-Tablet-Rekord auf, kündigt Excite 7.7, 10 und 13

Android Speedkönig: ASUS Transformer Prime im Benchmark


Wir warten schon langsam etwas ungeduldig auf den NVIDIA Quad-Core Kal-El aka Tegra 3 und der Transformer Prime dürfte wohl erster werden, da sehen wir gerne mal ein Benchmark wie dieses hier von Tech2. Schlägt wie erwartet die Konkurrenz um Längen, und zieht mit 12872 in der AnTuTu Benchmark App mit seinen 1,4GHz z.B. dem Transformer TF101 mit schlappen 7596 weit davon. Wir können uns definitiv auf einen massiven Geschwindigkeitssprung vorbereiten für die kommende Generation.

Weiterlesen Android Speedkönig: ASUS Transformer Prime im Benchmark

Aus und vorbei: Intel zieht sich aus dem Smart-TV-Geschäft zurück, Tablets sind die Zukunft

Und das war das. Intel zieht sich aus dem so vielversprechenden TV-Geschäft zurück. Das berichtet Anandtech. Der Chiphersteller schließt seine "Digital Home Group", Mitarbeiter und das entsprechende KnowHow kommen zukünftig in der Tablet-Abteilung zum Einsatz. Der CE-Prozessor, der aktuell in Logitech Revue und auch bei Boxee zum Einsatz kommt, wird weiterhin verkauft, auf Neuentwicklungen wird man aber wohl lange warten können, zumindest, was die Consumer-Produkte angeht. Google hat bereits angekündigt, zukünftig für GoogleTV auf ARM-Hardware setzen zu wollen, Boxee kennt sich mit Tegra-Prozessoren aus, aus der Bahn wird es diese Firmen also nicht werfen. Interessanter ist, was sich da gerade bei Intel tut. Fernsehen ... das macht doch fast jeder?

Weiterlesen Aus und vorbei: Intel zieht sich aus dem Smart-TV-Geschäft zurück, Tablets sind die Zukunft

Gerücht: TSMC und nicht Samsung soll Apples A6 Chips produzieren


Apple soll allen Gerüchten nach die kommende Generation ihrer mobile Chips bei TSMC produzieren lassen. Der A6, der Nachfolger des A5, könnte u.U. schon mit vier Prozessorkernen kommen, zumal NVIDIAs Tegra 3 Kal-El ebenfalls mit Quad Core auch schon in den Startlöchern steht. Der Grund für den Herstellerwechsel könnten die andauernden Justizfehden zwischen Apple und Samsung sein. Beide Firmen liefern sich gerade eine üppige Schlammschlacht vor den Gerichten. Die Stimmung ist also gelinde gesagt angespannt. Bislang haben nämlich die Südkoreaner die Prozessoren für iPhone und Co. produziert. Apple scheint damit ein wenig mehr Unabhängigkeit vom koreanischen Giganten erlangen zu wollen. Vielleicht wollen sie aber auch ein wenig mehr Legitimationsboden gewinnen, um ihre Patentklagen auch weiterhin glaubwürdig aufs Tapet bringen zu können.

Weiterlesen Gerücht: TSMC und nicht Samsung soll Apples A6 Chips produzieren

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien