Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Tami Reller

Microsoft bestätigt Windows Blue für 2013


Windows 8 spaltet weiterhin die Gemüter, jetzt hat Microsoft mit einem Interview auf dem firmeneigenen Blog (hinter dem Quelle-Link) ein paar Zahlen dazu veröffentlicht. Im Interview mit CMO/CFO Tami Reller geben sie bekannt, dass sie gerade die 100 Millionen Lizenzen-Hürde genommen haben, was erstmal ordentlich klingt, aber auch bedeutet, dass seit Januar (60 Millionen Exemplare) lediglich 10 Millionen pro Monat über die Ladentische gingen, was dann im Vergleich zum letzten Quartal 2012 doch eher wenig ist. Verantwortlich dafür sind auch die deutlich gesunkenen PC-Verkäufe. Microsoft sieht darin aber kein Problem, schliesslich sind die Downloads von bezahlten und unbezahlten Apps aus dem Windows Store seit Januar von 100 Millionen auf 250 Millionen gestiegen, außerdem rechnet man mit jeder Menge günstiger Convertibles, Notebooks, Touchscreen-Laptops und All-In-Ones im Verlauf des Jahres. Bestätigt wurde zudem Windows Blue (wenn auch ohne jegliche Details), das noch dieses Jahr kommen soll.

Weiterlesen Microsoft bestätigt Windows Blue für 2013

Windows-Chef Steven Sinofsky verlässt Microsoft nach 23 Jahren, über Nacht, ohne Begründung


Überraschender Abgang in Microsofts Führungsetage: Steven Sinofsky, bis gestern für Windows und Windows Live verantwortlich, verlässt den Konzern, seine Aufgaben werden ab sofort von Julie Larson-Green (Windows-bezogene Hard- und Software-Entwicklung) und Finanzchefin Tami Reller (Windows-Geschäftssparte) übernommen, die dabei CEO Steve Ballmer direkt unterstellt werden. Eine Begründung für den Rücktritt liefert Microsoft nicht, was angesichts von Sinofskys Abgangs über Nacht nach 23 Jahren im Konzern etwas merkwürdig anmutet und die Gerüchteküche ordentlich zum Brodeln bringt: derzeit kursieren alle möglichen Varianten von persönlichen Gründen bis hin zum Zerwürfnis mit Ballmer wegen vermeintlicher Nachfolgeansprüche Sinofskys ... abwarten. [Foto: CC by fukapon]

Weiterlesen Windows-Chef Steven Sinofsky verlässt Microsoft nach 23 Jahren, über Nacht, ohne Begründung



Die Neusten Galerien