Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu SteveJobs

Vorabdruck: Apple unter der Führung von Tim Cook


Am 18. März erscheint das Buch "Haunted Empire. Apple After Steve Jobs" der früheren Wall-Street-Journal-Reporterin Yukari Kane. Für ihren ehemaligen Arbeitgeber hat sie jetzt ein Kapitel aufbereitet und der Zeitung für einen Vorabdruck überlassen. Wer sich für Apple im Allgemeinen und Cooks Führungsstil im Besonderen - speziell für die Unterschiede zwischen Cook und Jobs - interessiert, wird hier fündig. Arbeitskultur, lange Meetings: Es scheint sich einiges geändert zu haben bei Apple in Cupertino. Den Artikel gibt es hinter dem Quelle-Link.

Weiterlesen Vorabdruck: Apple unter der Führung von Tim Cook

Frühstücksfernsehen: Steve Jobs, Steve Wozniak und das Macintosh-Team zu Gast bei der Boston Computer Society (Video)


Die Keynote zur Vorstellung des Macintosh von anno 1984 kennen die meisten von euch sicherlich bereits, einige Tage später, am 30. Januar 1984, waren Steve Jobs und das Mac-Team zu Gast bei der Boston Computer Society. Dieses Video gibt es jetzt zum ersten Mal überhaupt zu sehen. Der erste Teil ist im wesentlichen die Job'sche Keynote vor anderem Publikum. Die zweite Hälfte jedoch ist interessanter. Ein Q&A mit denen, die den Macintosh entwickelt haben. Steve Wozniak inklusive. Als special guest, sozusagen. 90 Minuten Computergeschichte.

Natürlich war schon damals alles schwer revolutionary, einen guten Vergleich hat Jobs aber auf Tasche. Man wolle einen Mac auf jedem Schreibtisch platzieren. Das sei machbar, weil seine Bedienung so intuitiv sei (und - das wissen wir heute - auch Reparaturen). Deshalb hätte es auch das Telefon auf jeden Schreibtisch geschafft und nicht der Morsetelegraf. Das Morsealphabet zu erlernen sei zu kompliziert, genau wie die Bedienung eines IBM PCs. Na bitte. Beide Videos hinter dem Klick.

Weiterlesen Frühstücksfernsehen: Steve Jobs, Steve Wozniak und das Macintosh-Team zu Gast bei der Boston Computer Society (Video)

Steve Jobs Elternhaus soll unter Denkmalschutz gestellt werden, natürlich inklusive Garage


Das Haus 2066 Crist Drive im kalifornischen Los Altos könnte demnächst unter Denkmalschutz gestellt werden, wobei vor allem die Garage unbestritten ein historischer Ort ist: hier entwarfen und produzierten Steve Jobs und Steve Wozniak den Apple I. Das Haus, in dem Jobs bei seinen Adoptiveltern seine Jugend verbrachte, samt der legendären Garage wurde nun von der siebenköpfigen Los Altos Historical Commission in Augenschein genommen, deren Bericht den ersten Schritt auf dem Weg zum offiziellen Status als historisch bedeutsames und schützenswertes Gebäude darstellt. [Foto: CC by Mathieu Thouvenin]

[via boingboing]

Weiterlesen Steve Jobs Elternhaus soll unter Denkmalschutz gestellt werden, natürlich inklusive Garage

Happy birthday, iMac! (Video)


iMac, iPod, iPhone. Es sind diese drei Produke, die Apple aus der Krise herausführten. In dieser Reihenfolge. Damals. Heute feiert der iMac Geburtstag. Am 15. August 1998 stellte Steve Jobs die erste Version des All-In-One-Rechners vor. In bunt, mit USB und CRT-Monitoren, die mitunter herrlich hochfrequent pfiffen. Ab diesem Tag, konnten selbst Büro-Rezeptionen irgendwie hipp wirken. Und der Rest ist Geschichte. Und alles begann mit "Excitement Of The Internet". Seht selbst im Video hinter dem Klick.

Weiterlesen Happy birthday, iMac! (Video)

Every Apple Ads: YouTube-Kanal kompiliert vergessene Apple-Spots


Der YouTube-Kanal EveryAppleAds hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle möglichen Apple-Spots aus den 80ern, 90ern und dem Besten von Heute zusammenzutragen und online zu stellen. Knapp 50 Exemplare gibt es mittlerweile und viele davon dürften die wenigstens von uns bislang gesehen haben. Wie eine verzweifelte Bürodame mit Shotgun, ein männliches Pendant mit Kettensäge oder Steve Jobs persönlich über Apfelkuchen. Seht eine Auswahl der Clips hinter dem Break. Zum Kanal gelingt ihr via Quelle.

[via ifun]

Weiterlesen Every Apple Ads: YouTube-Kanal kompiliert vergessene Apple-Spots

Erster Instagram-Trailer: JOBS in 15 Sekunden (Video)


Am 13. August soll das JOBS-Biopic mit Ashton Kutcher bei uns in die Kinos kommen, nach dem Standard-Trailer kommt nun auch, Superlativ muß sein, der allererste Instagram-Trailer überhaupt. In 15 Sekunden kann man ja auch ein bisschen mehr unterbringen als in den sechs von Vine. Video nach dem Break.

Weiterlesen Erster Instagram-Trailer: JOBS in 15 Sekunden (Video)

Erster Film-Trailer von "Jobs" mit Ashton Kutcher


Das Biopic mit Ashton Kutcher als Steve Jobs lässt schon länger auf sich warten. Nach dem letzten Stand der Dinge soll der Film in den USA aber definitiv am 16. August starten. Zumindest ist jetzt schon mal der erste Trailer von "Jobs" da und zeigt zwei Minuten lang Ausschnitte aus dem Leben des Apple-Mitgründers. Kutchers Darstellung wurde nach der Premiere am Sundance Festival durchs Band gelobt, aber urteilt selbst im Video nach dem Break.

[Via The Verge]

Weiterlesen Erster Film-Trailer von "Jobs" mit Ashton Kutcher

Funktionierender Apple 1 für über eine halbe Million Euro versteigert


Schon im vergangen November versteigerte das Kölner Auktionshaus Breker einen Apple 1 für etwas weniger als eine halbe Million Euro. Jetzt hat laut Handelsblatt ein Käufer aus Fernost für einen der ersten Apple-Computer aus dem Jahr 1976 noch mehr geboten: 516.461 Euro lautet der neue Rekord aus Köln, das ist deutlich mehr als erwartet wurde. Das gestern verkaufte, funktionierende Gerät trägt eine Signatur von Wozniak und ihm liegt ein Brief von Jobs bei. Ein Video von Breker haben wir hier schon vor der Auktion gezeigt.

Weiterlesen Funktionierender Apple 1 für über eine halbe Million Euro versteigert

Google feiert Game-Klassiker Breakout mit Spielchen in der Bildsuche


Google hat sich eine nette Überraschung zum Geburtstag des Spieleklassikers Breakout ausgedacht: eine Bildsuche zu den Stichwörtern "atari breakout" macht das Ergebnisfeld zur Breakout-Spielfläche: Pong! Und warum feiert Google ausgerechnet den 37. Geburtstag dieses Spiels? Wir wissen es nicht, aber es könnte irgendetwas mit der Entstehungsgeschichte des Games zu tun haben, in der das Superstar-Trio Nolan Bushnell (Atari), Steve Wozniak und Steve Jobs die Hauptrollen spielen.

Weiterlesen Google feiert Game-Klassiker Breakout mit Spielchen in der Bildsuche

Könnte teuer werden: Apple I in Vollausstattung kommt unter den Hammer


Das ist ein äußerst seltenes Stück Computergeschichte, das da unter den Hammer kommt. Ein Apple I mit allem drum und daran und dazu mit einem von Steve Jobs unterschriebenen Brief an den damaligen Käufer Fred Hatfield. Auch Steve Wozniak hat sein Kürzel "Woz" auf der Platine hinterlassen. Die Auktion findet am 25. Mai beim Auktionshaus Breker statt. Dort wurde im vergangenen Herbst bereits mit einem Apple I der Rekordpreis von über 491.000 Euro eingenommen. Man spekuliert, dass dieses Exemplar einen Preis zwischen 190.000 und 300.000 einbringen könnte. Ein Video von Breker mit amtlichem Gearpr0n gibt es nach dem Break.

[Via Computerworld]

Weiterlesen Könnte teuer werden: Apple I in Vollausstattung kommt unter den Hammer

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien