Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Stadt

Kaleidoskopstädte: Mirror City Timelapse (Video)


Das Zeitraffer-Video "Mirror City" zeigt Chicago, San Francisco, San Diego, Las Vegas und Los Angeles wie durchs Kaleidoskop geschüttelt: Die Bilder, an denen Fotograf Michael Shainblum vier Monate rumgewerkelt hat, sind bis zu sechzehnfach gespiegelt. Insgesamt verwendet er diese Technik nun schon seit fünf Jahren für seine Bilder und Videos. Falls euch die psychedelischen Stadtlandschaften gefallen: Michael hat dem Blog planet5D einige Fragen zu Mirror City beantwortet. Unter anderem erklärt er, dass er drei verschiedende DSLR-Modelle von Canon benutzt hat, nämlich eine EOS 5D Mark III, eine EOS 5D Mark II und eine Rebel T2i. Video nach dem Break.

[Via PetaPixel, planet5D]

Weiterlesen Kaleidoskopstädte: Mirror City Timelapse (Video)

Energiewende: Forscher aus Hong Kong explorieren Strom aus Leitungswasser

Wasserenergie, teils aus riesigen Staudammanlagen, war für China schon immer ein wichtiger Stromlieferant. Ingenieure aus Hong Kong haben aber nun eine Technologie entwickelt, mit der anhand von kleinen Turbinen Strom aus Wasserleitungen erzeugt werden kann. Hong Kong verfügt über 7.800 km an Wasserleitungen. Städtische Leitungen stellten für die Energieerzeugung vor allem deshalb eine Herausforderung dar, weil sie über wenig Wasserdruck verfügen und die Rohre relativ schmal sind. Dank eines neuartigen sphärischen Designs, das an der Polytechnischen Universität unter Prof. Hong-Xing Yang entwickelt wurde, ist nun aber eine einzelne Turbine in der Lage bis zu 80 Volt zu erzeugen, was für vier Glühbirnen reichen würde. Auf dem ersten Blick nicht viel, wenn man solch ein System flächendeckend installierte, würde sich für die Kommune ein beträchtlicher Anteil an Stromkosten gesenkt werden, so die Forscher. Ein weiteres Bild nach dem Break.

[Via Inhabitat]

Weiterlesen Energiewende: Forscher aus Hong Kong explorieren Strom aus Leitungswasser

QBEAK: Elektro-Cityflitzer aus Dänemark mit bis zu 300 km Reichweite


Die dänische Firma ECO Move hat ein elektrisches Cityauto mit dem Namen QBEAK entwickelt. Ähnlich wie beim Smart ED, soll hier eine urbane Zielgruppe angesprochen werden, die sich nichts aus statussymbollastigem Schnickschnack macht. Das Besondere an diesem Auto ist die beeindruckende Reichweite von bis zu 300 km, was bislang ziemlich unerreicht sein dürfte. Dabei hat er eine durchaus akzeptable Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h und bietet bis zu sechs Personen Platz, wenn auch der bei den Außenmaßen relativ eng werden dürfte. Der QBEAK kann reserviert werden. Ein genauer Preis steht aber noch nicht fest. Ein Video dazu mach dem Break.


Weiterlesen QBEAK: Elektro-Cityflitzer aus Dänemark mit bis zu 300 km Reichweite

Herr der Ringe Lego extrem: Moriah aus 250.000 Steinen


Zack, da ist das Wohnzimmer voll. Lego- und Herr der Ringe-Fan Gerry Burrows hat aus 250.000 Steinen die wohl umfangreichste Moriah-Szenerie aller Zeiten nachgebaut. Da steckt der Teufel im Detail. Laut des Baumeisters ist das Ganze aber noch lange nicht abgeschlossen, momentan arbeite Burrows an der großen Brücke und dass da noch was kommen muss, ist doch klar. Klingt für uns auf jeden Fall nach Wanddurchbruch.




[Via Wired UK]

Weiterlesen Herr der Ringe Lego extrem: Moriah aus 250.000 Steinen

Futurama Stadt aus Lego


Die aktuelle Staffel von Futurama läuft gerade in den USA und da ist es gut, dass mal wieder Fantum bewiesen wird. Wie diese Stadt aus Lego, die der Comicserie aus dem Simpsons-Haus nachempfunden wurde. Mit Liebe zum Detail und sogar beleuchtet für die dunklen Stunden. Ja schade, als fertigen Bausatz gibt es dieses Modell leider nicht. Aber haben wir nicht alle genug Star Wars in Lego gehabt?


Weiterlesen Futurama Stadt aus Lego

Größte Discokugel der Welt in Paris


Der französische Konzeptkünstler Michel de Broin hat die größte Discokugel der Welt erschaffen. Mit 1000 Spiegeln, einem Durchmesser von 7,5 Metern und per Kran auf 50 Meter Höhe gezogen soll die Stadt der Liebe mit noch mehr Schmonz und Kitsch illuminiert werden. Hört sich nach einer ganz großen Sache an.

[Via Newlaunches]

Weiterlesen Größte Discokugel der Welt in Paris

Cyclehoop: Straßenschilder fahrradtauglich machen



Als würde es nicht ohnehin schon jeder machen, aber mit dem Cyclehoop kann nun jedes Schild in der Stadt zu einer amtlichen Fahrradparkstation umgemodelt werden. Vor allem können so auch mehrere Räder einfacher angekettet werden. Auch den Dieben wird das Tageswerk erschwert, da nun das einfach Anheben der Räder über ein Schild oder einen Poller nun auch nicht mehr so ohne Weiteres möglich ist. Der Cyclehoop wird gerade in London getestet, und zwar in den Bezirken Islington und Southwark, die Vorteile für die Kommunen liegen auf der Hand, da es günstiger und flexibler sein dürfte als dezidierte Fahrradständer aufzustellen.

[Via Wired]

Weiterlesen Cyclehoop: Straßenschilder fahrradtauglich machen

Renaults Twizy Z.E.-Konzept geht ab 2011 in Serie (mit Video)



Staubsauger erinnern an Autos und Autos an Staubsauger - verkehrte Welt. Aber vielleicht ist die Stadt ja auch nichts anderes als ein erweitertes Wohnzimmer, während das Wohnzimmer immer mehr zur Einkaufsstrasse mutiert. Alles ein Brei, und der will durchpflügt sein, wozu sich das an der diesjährigen IAA vorgestellte Zergenautokonzept Twizy Z.E. von Renault mit nur 1,1m Breite, Elektroantrieb, einer Reichweite von 100km und einer Spitzengeschwindigkeit von 75 kmh bestens eignet. Auch wenn es aussieht, wie wenn das Entwurfsteam eine noch unbekannte psychadelische Droge überdosiert hätte. Vermutlich wird sich aber beim Zweisitzer - der Beifahrer sitzt hinten - noch einiges ändern, bevor er 2011 in Produktion geht.



[Via Speedhaeds]



Weiterlesen Renaults Twizy Z.E.-Konzept geht ab 2011 in Serie (mit Video)



Die Neusten Galerien