Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Scarlet

Effizientere Produktion: Kinokamerahersteller RED senkt die Preise entschieden


Profikamerahersteller RED reagiert auf den härteren Wettbewerb bei High-End-Kameras mit massiven Preissenkungen. Die Epic-M kostet nun 24.000 Dollar (statt 39.500 Dollar), die Epic X 19.000 (früher 34.500 Dollar), die Scarlet 7950 (statt 9700 Dollar) und die One MX nur noch 4000 Dollar (einst 25.000 Dollar). Das 6000 Dollar teure Dragon Sensor-Upgrade ist bei den Epic-Modellen mit dem neuen Preisschild nicht inbegriffen. Pechvögel, die nach dem 1. Oktober eine dieser Kameras zum alten Preis gekauft haben, erhalten einen Discount beim Kauf von Epic- und Scarlet-Accessoires. Jim Jannard, CEO von RED, erklärt die Preisreduktionen mit der Ausweitung der Produktion und den damit einhergehenden Einsparungen bei den Kosten für die Bauteile. Außerdem sei die Fertigungszeit drastisch gesunken: Während es 12 Stunden dauerte, die erste Epic zusammenzusetzen, sind die aktuellen Modelle heute schon nach 13 Minuten fertig.

[Via No Film School, Vincent Laforet (Twitter)]

Weiterlesen Effizientere Produktion: Kinokamerahersteller RED senkt die Preise entschieden

Neuer RED Dragon Sensor bringt 6K ins Filmgeschäft


RED hat ein Update für seinen Dragon-Sensor angekündigt. Das Highlight des 6.000 Dollar-Upgrade dürfte vor allem die neue 6K-Kompatibilität sein. Daneben kann der neue Sensor für die EPIC und Scarlet-Kameras 120fps auf 5K aufnehmen, die 6K-Auflösung unterstützt unterdessen 85 fps. Bei einer Pixelzahl von 6.000 x 4.000 scheint der heutige 1.920 x 1080 FullHD-Standard wirklich mickrig. Jim Jannard von RED erklärt, dass der neue Sensor marginal größer als der Mysterium-X-Sensor sei und die Pixelgröße dafür verkleinert wurde. Alle bisherigen Linsen würden aber weiterhin mit dem Dragon funktionieren. EPIC-Besitzer sollen Ende des Jahres in den Genuss des Upgrades kommen, für die Scarlet soll es dann 2013 so weit sein.

[Via Slash Gear]

Weiterlesen Neuer RED Dragon Sensor bringt 6K ins Filmgeschäft

Eine Tour mit der Red Scarlet-X 4K auf der CES 2012 (Video)



Zum dritten Mal hintereinander auf der CES stattete Ted Schilowitz von RED unseren Kollegen von Engadget-US einen Besuch ab. Das diesjährige Mitbringsel war die neueste High-End-Kamera von RED: Die Scarlet-X, ein robustes 4K-Biest mit Wechselobjektiven, ist bereits auf dem Markt und richtet sich mit einem Basis-Preis von 9700 Dollar an professionelle Filmstudios. Obwohl sie für die meisten von uns also zu teuer sein dürfte, war Ted trotzdem so freundlich, die begeisterte Engadget-Crew während eines ganzen Nachmittags in die Finessen der Scarlet-X einzuführen. Ein Interview mit ihm wartet hier hinter dem Break, den kompletten Bericht der Kollegen findet ihr hinter dem Quelle-Link.


Weiterlesen Eine Tour mit der Red Scarlet-X 4K auf der CES 2012 (Video)

RED Scarlet jetzt offiziell


Passend zum Release der neuen Canon C300 hat RED die kleine Schwester der Epic namens Scarlet releast. 5K (5120x2700) Auflösung bei 12fps, 4K (4096x2160) bei 25fps, Canon-kompatible Anschlüsse für Objektive, und ein Preis liegt bei nahezu der Hälfte der C300. 9750 Dollar. Im Dezember soll sie erscheinen. Ein guter Tag für Filmenthusiasten, Fernsehproduzenten und ähnliche Gestalten.

Weiterlesen RED Scarlet jetzt offiziell

"Das beste Bild aller Zeiten": RED plant 4K-Laserprojektor



Der RED-Firmengründer Jim Jannard hat es im Reduser.net-Forum angeteast. Der Profi-Kamerahersteller wird bald mit einem neuen Produkt kommen. Allerdings nicht mit einer Videokamera sondern mit einem 4K-Laserprojektor, und wie man es von der Firma erwarten dürfte, wird es wahrscheinlich ein ziemlich guter obendrein. Der Projektor wird wohl nicht auf der DLP-Technologie von TI basieren, ist aber in der Lage passives 3D zu projizieren. Auch wenn der Hersteller von einem Gerät "für den Heimgebrauch" spricht, dürften wohl nur die Betuchteren in den Genuss des neuen Spitzenbeamers kommen. Kritiker sprechen jetzt schon von den "besten Projektionen", die sie "je im Leben gesehen" hätten, sowohl in 2D wie auch 3D. Voraussichtlich werden wir am 3. November mehr darüber wissen, zu dem Termin will RED auch die neue Scarlet-HD-Kamera präsentieren. Sony hat auch bereits einen 4K-Projektor angekündigt. Experten gehen bei den Japanern von einem Preis um die 23.000 Euro aus. RED will diese Preislatte anscheinend unterschreiten. Günstig dürfte es dennoch nicht werden.

[Via Techcrunch]

Weiterlesen "Das beste Bild aller Zeiten": RED plant 4K-Laserprojektor

CES 2011: Video-Hands-On mit einer RED Scarlet - diesmal eine, die läuft!



Letztes Jahr an der CES überraschte Ted Schilowitz von RED die glückliche Engadget-Redaktion mit einem nicht funktionierenden RED Scarlet-Prototypen. Auch dieses Jahr lässt er sich wieder blicken, nun aber in Begleitung einer Scarlet, die zeigt was sie drauf hat. Mit fester Linse, Touchscreen-Monitor und kabelloser Fernbedienung von RED wirkt sie zwar weniger einschüchternd als die Red One, bleibt aber eine Profikamera. Sie nimmt Bilder mit 3K-Auflösung und bis zu 120 RAW fps auf und speichert sie auf CF-Karten oder auf ein optionales SSD-Modul. Ihr Preis wird laut Ted im Vergleich mit der Panasonic AF100 "äusserst wettbewerbsfähig" sein. Wann die Scarlet rauskommt, wollte oder konnte er nicht verraten. Unsere Kollegen sind aber auch von diesem Prototypen schon schwer beeindruckt und präsentieren stolz ein knapp neunminütiges Demo-Video: nach dem Break.

Weiterlesen CES 2011: Video-Hands-On mit einer RED Scarlet - diesmal eine, die läuft!



Die Neusten Galerien