Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Research In Motion

Video: Hands-on BlackBerry OS 10, BB jetzt wieder auf Augenhöhe zur Konkurrenz


Unsere US-Kollegen hatten bereits Gelegenheit, BlackBerrys ("Research in Motion" wurde gerade als Firmen- zugunsten des weitaus bekannteren Produktnamens abgelegt) neues Betriebsystem auf dem neuen Z10 anzutesten, Fazit: mit BlackBerry OS 10 katapultiert sich die Firma, die einmal RIM hieß, von der gefühlten Smartphone-Steinzeit ins hier und heute, BB 10 kann den Platzhirschen iOS und Android wieder auf Augenhöhe begegnen. Die Herausforderung, an der sich BlackBerrys Schicksal entscheidet, lautet daher jetzt, die kritische Masse BB-10-Anwendungen anbieten zu können, was natürlich stark von den unabhängigen Entwicklern abhängt - am Betriebssystem soll es jedenfalls nicht scheitern. Video nach dem Break.

Weiterlesen Video: Hands-on BlackBerry OS 10, BB jetzt wieder auf Augenhöhe zur Konkurrenz

Leak: BlackBerry L-Serie Tutorial-Videos tauchen auf, gewähren uns einen Blick in die Zukunft (Video)


BlackBerryItalia hat Tutorial-Videos zur BlackBerry L-Serie aufgetan, die die Gestenkontrolle und weitere Features von BlackBerry 10 demonstrieren. Das in den vier Videos auftauchende Phone ist allerdings weder ein BlackBerry Dev Alpha B noch ein Mitglied der L-Serie, sondern wohl ein schlichter Platzhalter. Wie wir mit dem neuen Feature Peek und der Mitteilungszentrale umzugehen haben und was es für Gesten-Shortcuts gibt, seht ihr in den Videos nach dem Break.

Weiterlesen Leak: BlackBerry L-Serie Tutorial-Videos tauchen auf, gewähren uns einen Blick in die Zukunft (Video)

Patentklage: RIM zur Zahlung von 147 Millionen Dollar verdonnert



Schon wieder eine niederschmetternde Nachricht für RIM. Der Blackberry-Hersteller, der in den roten Zahlen steckt und Tausende von Arbeitsplätzen streichen musste, ist gestern von einem US-Gericht zu Lizenzzahlungen von 147 Millionen Dollar verurteilt worden. Das Unternehmen Mformation Technologies hatte wegen eines Fernsteuerungssystems für Mobilgeräte eine Patentklage eingereicht. Die Technik kommt bei Blackberrys zum Einsatz, die sich mit den RIM-Enterprise-Servern verbinden. RIM entsteht ein Schaden von acht Dollar bei jedem einzelnen Gerät, das in den USA verkauft wurde. Das kanadische Unternehmen erwägt, gegen das Urteil juristisch vorzugehen.

[Via Reuters]

Weiterlesen Patentklage: RIM zur Zahlung von 147 Millionen Dollar verdonnert

RIM: Drei Milliarden Downloads in der App World



Von RIM kommen doch nicht nur schlechte Zahlen: Das kanadische Unternehmen feiert drei Milliarden Downloads in der BlackBerry App World seit ihrem Start am 1. April 2009. Durchschnittlich laden BlackBerry Smartphone- und PlayBook-Nutzer jeden Tag über 2,5 Millionen Apps runter. Während der letzten drei Jahre wurden es immer mehr: Nach 786 Tagen war die Marke von einer Milliarde erreicht, nach weiteren 210 Tagen waren es zwei Milliarden, und danach dauerte der Countdown auf die jetzt geknackten drei Milliarden nur noch 176 Tage. Derzeit sind über 90.000 Apps in der App World verfügbar.

Weiterlesen RIM: Drei Milliarden Downloads in der App World

Hands-On: BlackBerry 10 (Video)



Vor knapp zwei Monaten hat RIM das neue BlackBerry 10 auf der BlackBerry World kurz mal in die Kameras gehalten, jetzt konnten unsere US-Kollegen zusammen mit und unter der Aufsicht von RIMs Gary Klassen einen weiteren Blick auf das OS werfen, das noch immer weit entfernt ist von der endgültigen Version und auf dem BlackBerry 10 Dev Alpha lief. Was es zu sehen gibt, ist vor allem das schon recht weit gediehene neue Keyboard, das beim Texten Wörter vorschlägt und die Swipe-Geste zum Löschen nutzt, der Home Screen mit App Switching und "Peeking", ansonsten waren die RIMs eher zugeknöpft, was weitere Infos zum neuen OS und anging. Video nach dem Break.

Weiterlesen Hands-On: BlackBerry 10 (Video)

RIM streicht möglicherweise 2000 Stellen in den nächsten zwei Wochen



RIM plant noch vor oder am 1. Juni mindestes 2.000 der weltweit 16.500 Mitarbeiter zu entlassen. Das schreibt die kanadische Zeitung The Globe and Mail. Reuters zufolge könnte das Blackberry-Unternehmen sogar bis zu 6.000 Stellen abbauen. Eine RIM-Sprecherin wollte sich dazu nicht äußern und sprach von "Gerüchten und Spekulationen". Für die Betroffenen hoffen wir, dass sich die Berichte tatsächlich nicht bewahrheiten, da RIM aber mittlerweile Verlust macht und der neue CEO Thorsten Heins Einsparungen angekündigt hat, würde ein massiver Stellenabbau nicht überraschen.

[Via Reuters]

Weiterlesen RIM streicht möglicherweise 2000 Stellen in den nächsten zwei Wochen

BlackBerry World Keynote Roundup: Das OS, die Hardware und alles Andere (Video)


Hier nochmal eine kleine Übersicht über die Ankündigungen auf der BlackBerry World: das Entwickler-Handy BlackBerry 10 dev alpha im Hands-On, das BlackBerry Music Gateway, diverse neue Features von BlackBerry 10 (im Video nach dem Break), die erste DJ App fürs PlayBook und falls noch Fragen offen bleiben: der Liveblog der Keynote unserer US-Kollegen ist hier.

Weiterlesen BlackBerry World Keynote Roundup: Das OS, die Hardware und alles Andere (Video)

BlackBerry PlayBook OS 2.0 steht zum Download bereit



Nach einer gefühlten Ewigkeit hat RIM das Update fürs PlayBook veröffentlicht. Das PlayBook OS 2.0 ist ab sofort als OTA verfügbar und bringt unter anderem native Email, Kalender und Kontakte, Integration mit Facebook, Twitter und LinkedIn, diverse neue Bridge-Funktionen zur Fernsteuerung des PlayBooks mit dem Handy und via Android App Player auch Zugang zu den ersten Android Apps. Die komplette Pressemitteilung gibts nach dem Break.

Weiterlesen BlackBerry PlayBook OS 2.0 steht zum Download bereit

Märkte begrüßen neuen Chef: RIM-Aktie fällt um mehr als 8 Prozent


"Die Märkte" aka die Aktienhändler haben ihre Meinung zu RIMs neuem CEO Thorsten Heins kundgetan, indem sie die RIM-Aktien auf Talfahrt schickten, Ergebnis: RIM verlor am gestrigen Handelstag in New York mehr als 8 Prozent. Dabei hatte sich Heins zum Amtsantritt noch so pflichtschuldig wie überzeugend optimistisch gegeben und erklärt, dass die Produkte ganz prima seien und es nur darum gehe, das den Kunden endlich richtig zu kommunizieren. Dummerweise sehen die Jungs von der Börse das wohl anders und den Führungswechsel nur als ein weiteres Zeichen der Schwäche.

Weiterlesen Märkte begrüßen neuen Chef: RIM-Aktie fällt um mehr als 8 Prozent

RIM bleibt bei Flash, auch wenn Adobe aussteigt


So. Tapfere vor. RIM hat verkündet, dass sie selbst wenn Adobe sich aus der Entwicklung von Flash für mobile Geräte zurückzieht, nicht drauf verzichten wollen, und es sogar weiter entwickeln. Das können sie scheinbar, da sie ein Lizenznehmer des Source Codes sind. Um welches gerät geht es eigentlich? Genau. Um das PlayBook. Da Flash in QNX eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt, mag genau das der Grund sein, aber wenn alle auf HTML5 umsteigen, dürfte es ganz schön einsam für RIM werden.

Weiterlesen RIM bleibt bei Flash, auch wenn Adobe aussteigt

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien