Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Prototyping

Vielfarbig und mit flexiblen Materialien: Stratasys präsentiert neuen High-End-3D-Drucker




Die Firma Stratasys hat mit dem Objet500 Connex3 einen 3D-Drucker präsentiert, der erstmalig in der Lage sein soll, vielfarbige so wie flexible Materialien zu drucken. Damit wären so fesche Gummistiefeletten wie die obigen möglich, aber auch viel mehr. So eine komplexe Druckmaschine gibt es natürlich nicht für Kleingeld. 330.000 Dollar kostet die Maschine, umgerechnet 241.000 Euro. Da Stratasys seit einiger Zeit aber auch Inhaber der MakerBot-Serie ist, könnte man davon ausgehen, dass sich diese neue Art des 3D-Druckens mit der Zeit auch auf günstigeren Modellen wiederfinden könnte. Vor allem im Bereich des industriellen Prototyping ist der Objet500 Connex3 erstmal interessant. Hätten wir natürlich voll gerne. Aber erstmal werden wir mit Videos wie dem hinter dem Break vorlieb nehmen müssen.

Weiterlesen Vielfarbig und mit flexiblen Materialien: Stratasys präsentiert neuen High-End-3D-Drucker

Permaduino: Arduino für die dauerhaften Dinge



Was würden wir bloß ohne Arduino machen. Im Ernst, die Prototyping-Plattform hat uns in den vergangenen Jahren mit den absurdesten, poetischsten und manchmal auch wirklich genialen Hardware-Hacks und Erfindungen versorgt. Nun gibt es Permaduino, ein Arduino-Board für dauerhafte Projekte. Es ist vor allem leichter, kleiner und kompakter. Quasi das Brett für alle, die schon wissen, was sie bauen wollen und smarter in ein "Endprodukt" verbauen wollen. Seht mehr in dem Video nach dem Break.

Weiterlesen Permaduino: Arduino für die dauerhaften Dinge

SparkFun launcht Arduino-Starterkit ProtoSnap für Anfänger (Video)


Falls ihr Lust habt, mit Arduino zu programmieren aber euch nicht wirklich ans Löten machen wollt oder könnt, dann könnten die neuen Arduino-Starterkits von SparkFun was für euch sein. Vorgefertigte Boards mit Atmel AVR Prozessor und ein paar Komponenten dazu, mit denen man experimentieren kann. Bisher gibt es drei von diesen ProtoSnap-Kits: das Pro Mini für 31,57 Euro, das LilyPad Development Board für 42,11 Euro und das LilyPad Sewing Kit für 14 Euro, mit dem sich LEDs in Stoff nähen lassen. Mehr zu den Kits im Video nach dem Break.

Weiterlesen SparkFun launcht Arduino-Starterkit ProtoSnap für Anfänger (Video)

3D-Drucker Mcor Matrix wird mit Altpapier und Holzleim gefüttert



Das Blöde an 3D-Druckern ist, dass sie immer noch verdammt teuer sind. Denn auch wenn man die Anschaffungskosten ab 5.000 Euro aufwärts irgendwie abschreiben kann, brechen einem die Betriebskosten den Hals. Vor allem der Verbrauch des Rocket-Science-Kunststoffs, mit dem die Teile betankt werden, wird schnell richtig teuer. Aber jetzt verspricht die Firma Mcor einen 3D-Drucker, der sich Altpapier und ordinärem Klebstoff als Ausgangsmaterialien begnügt. Daraus soll der Mcor Matrix immerhin Objekte 12,5 Zentimern Kantenlänge ausspucken. Näheres und vor allem konkrete Preise sollen in zwei Wochen verraten werden.

[Artikel in Englisch]

Weiterlesen 3D-Drucker Mcor Matrix wird mit Altpapier und Holzleim gefüttert



Die Neusten Galerien