Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu PowerPoint

Office für iPad bald mit Druckfunktion

SONY DSC

Office für iPad kann vieles, aber nicht drucken. Bei unserem Hands-On haben wir gehofft, dass sich das ändern wird. Und es wird. Microsoft hat der PCWorld mitgeteilt, dass die Druckerunterstützung mit einem zukünftigen Update eingeführt wird. Einen genauen Zeitpunkt nannte Microsoft nicht, aber immerhin hat Office General Manager Julia Withe versprochen, dass es regelmäßig Updates geben werde.

Weiterlesen Office für iPad bald mit Druckfunktion

Microsoft Office für iPad (Hands-On)

SONY DSC



Es ist soweit. Die Entwicklung von Microsoft Office für das iPad hat lange gedauert, wurde stellenweise von Microsoft sogar verneint, aber es hat sich auch wirklich gelohnt. Die Apps nutzen den Screen perfekt aus und sind weit mehr als nur die iPhone-Version in groß. Word, PowerPoint, Excel und alles umsonst. OneDrive und SharePoint sind allerdings Pflicht, wenn man die Dokumente nicht nur auf dem iPad haben möchte. Falls es an die Erstellung von Dokumenten geht, braucht man ein Office 365 Abo, das man In-App kaufen kann, oder eine Office 365 Personal Variante, die noch im Frühjahr etwas billiger kommen soll. Die Limitierung auf 5 Geräte wird für das iPad noch einmal neu auf 5 Tablets zusätzlich erhöht.

Alle Apps haben massive Editier- und Formatierungs-Funktionen, selbst an Features für Poweruser wurde gedacht und PowerPoint hat - wie selbstverständlich - einen Präsentationsmodus. Wenn man mit OneDrive oder SharePoint arbeitet (die einzige Cloud-Option für Office auf dem iPad), dann dürfte es auf dem iPad keine Alternative geben, iWork allerdings, der ebenso kostenlose Konkurrent von Apple, funktioniert, anders als Office, mit z.B. Google Drive.

Die Apps bedürfen für Office-Nutzer keinerlei große Einführung, das gewohnte Ribbon-UI ist da, die Funktion, die manche aber sicherlich schmerzlich vermissen werden, ist die Möglichkeit zu drucken. Tatsächlich wahr. Das geht nicht. Noch wie wir hoffen.




Weiterlesen Microsoft Office für iPad (Hands-On)

Update: Office 365 erhält Zusammenarbeitsmöglichkeit und ein paar Verbesserungen


Microsofts Office 365 ist heute mit Features zur gleichzeitigen Zusammenarbeit an Dokumenten erweitert worden. Ab sofort lassen sich, ähnlich wie in Google Docs, Excel-, Word- und Power Point-Dokumente gemeinsam editieren. Weitere Verbesserungen gibt es ebenfalls: Word bekommt Erweiterungen bei der Formatierung, Suchen und Ersetzen und Kopf- und Fußzeilen, Excel kann Zellen jetzt auch per Drag & Drop verschieben, und in Power Point lassen sich Fotos beschneiden.

Weiterlesen Update: Office 365 erhält Zusammenarbeitsmöglichkeit und ein paar Verbesserungen

Ginger ist neue Präsentations-Software für iPad und Co, könnte von Adobe sein



Einem Bug in der E-Mail-Software ist es zu verdanken, dass Ginger, eine neue App für Tablets, mit der man blitzschnell professionelle Präsentations-Videos erstellen kann, Adobe zugeschrieben wird. Das Programm, von dem unklar ist, wann es erscheinen wird, bietet einen große Bibliothek an Bildern und Grafiken, der Kommentar kann direkt über das iPad eingesprochen werden. Sogar Musik stellt Ginger bereit; Übergänge etc. werden automatisch gesteuert. Nicht so umfangreich wie PowerPoint oder Keynote, dafür soll das Erstellen einer Präsentation aber auch deutlich schneller und einfacher sein.

Im Moment kann man sich nur per E-Mail benachrichtigen lassen, wie und wann es weitergeht. Nutzt man den Service, bekam man bis gestern Abend noch eine automatische Bestätigung von Adobe. Das ist mittlerweile nicht mehr so. Dass Adobe dennoch inter der App steht, scheint sicher.

Weiterlesen Ginger ist neue Präsentations-Software für iPad und Co, könnte von Adobe sein

Microsoft bringt Office Mobile für Android


Office Mobile fürs iPhone gibt es schon eine Weile, jetzt bekommt auch die Android-Fraktion Microsofts wolkenbasiertes Büropaket. Die Funktionalität entspricht der iOS-Version, es lassen sich also Excel, PowerPoint und Word-Dokumente bearbeiten und SkyDrive wird unterstützt, allein das Design unterscheidet sich insofern, als es Googles Holo-Richtlinien folgt. Ebenfalls gleich ist das Fehlen eines dedizierten Tablet-Interfaces. Die App selbst ist zwar kostenlos, erfordert aber ein Office 365-Abo.

Weiterlesen Microsoft bringt Office Mobile für Android

Microsoft Office für iOS kommt Anfang 2013, Android-Version folgt


Ende Februar 2012 kursierten die ersten Gerüchte, dass Microsoft an einer iOS-Version des Office-Pakets arbeitet. Ziemlich genau ein Jahr später, im Februar/März 2013, scheint der Zugang zu Word, Excel und Co. nun Wirklichkeit zu werden. Das berichtet The Verge. Office Mobile heißt die Umsonst-App für iOS und Android, mit denen User die Dokumente zunächst nur anschauen, jedoch nicht editieren können. Voraussetzung ist ein Microsoft-Konto. Wer mehr Funktionalität will, also auch unterwegs Veränderungen vornehmen will, muss den kostenpflichtigen Dienst Office 365 abonnieren, immerhin soll dies auch in der App möglich sein. Wie groß die Eingriffsmöglichkeiten sein werden, ist noch unklar, umfangreiche Features sind allerdings laut The Verge nicht zu erwarten.

Mobile Office soll zunächst für iOS veröffentlicht werden, die Android-Version im Mai 2013 folgen.

Weiterlesen Microsoft Office für iOS kommt Anfang 2013, Android-Version folgt

Pixel-Party: Microsoft bringt Office-Update für Apple MacBook Pro mit Retina Display


Es geht voran, was Apples MacBook Pro mit Retina Display angeht. Microsoft hat Version 14.2.4 von Office 2011 veröffentlicht und der Über-Screen mit 2880x1800 Pixeln wird jetzt unterstützt. Das freut traditionelle Viel-Tipper und Excel-Wizards mit OS X Leidenschaft. Natürlich glänzen nicht nur diese beiden Apps mit endlich wieder gestochen scharfen Icons, PowerPoint und Outlook sind auch an Bord. Das Update kommt direkt über Microsofts AutoUpdate.

Weiterlesen Pixel-Party: Microsoft bringt Office-Update für Apple MacBook Pro mit Retina Display

ICS-Update für Galaxy SII: Userguide erklärt alle wichtigen Schritte




Android Ice Cream Sandwich für das Samsung Galaxy SII steht auch hier mehr oder weniger in den Startlöchern. Der Rollout in anderen Ländern hat bereits begonnen. Dass der OS-Sprung von Gingerbread auf 4.0 einiges neues an Features bringen wird, sollte klar sein. Aus diesem Grund ist eine umfangreiche Folie aufgetaucht, in der alle Schritte, von der Installation bis zum Short Cut vergleichend dargestellt sind. Hilfreich. Die Präsentation gibt's hinter der Quelle.

[Via Cool Smartphone]

Weiterlesen ICS-Update für Galaxy SII: Userguide erklärt alle wichtigen Schritte

Microsoft Office 15 taucht auf: einfacheres UI, touchfreundlich


Vor einiger Zeit hat Microsoft damit begonnen an ausgewählte Partner ein Preview von Office 15 zu verteilen. The Verge konnten einen kurzen Blick darauf werfen und haben ein paar neue Features entdeckt. Erwartungsgemäß hat Office 15 eine ordentliche Dosis Metro mitbekommen, hat ein aufgeräumteres Interface und Touchscreen-Unterstützung. In Word kann jetzt per Doppelklick gezoomt werden, das Scrollen geht wesentlich flüssiger vonstatten und Videos lassen sich in Word-Dokumente einbinden. Excel hat mehr Formatierungsmöglichkeiten und Chart-Animationen mitbekommen, bei PowerPoint gibt es Verbesserungen in Sachen Excel-Einbindung. Outlook kommt mit integrierter Wettervorhersage, verbessertem Umgang mit mehreren E-Mail Accounts, OneNote bekommt bessere Tabellen-Unterstützung. Office 15 soll im Sommer zu haben sein.

Weiterlesen Microsoft Office 15 taucht auf: einfacheres UI, touchfreundlich

Nokia startet Microsoft Office Apps für Symbian Belle


Wer hätte das gedacht. Anstatt sich ganz auf Windows Phone zu konzentrieren, versuchen Nokia und Windows noch dem Symbian Belle Betriebssystem, das offiziell schon das letzte seiner Art ist und für das auch nur noch ein Gerät folgen soll, noch ein passendes Abschiedsgeschenk zu verpassen. Microsoft Office Apps kommen jetzt erst mal um Ecke mit OneNote, Document Connection, Lync und PowerPoint Broadcast, Word, PowerPoint und Excel sollen folgen. Nutzer der Nokias E7, C7, C6-01, X7, Oro, 700, 701 und 603 bekommen den ersten Schwung der Apps schon jetzt via Software Update, N8, E5 und 500 sollen folgen. PR nach dem Break.

Weiterlesen Nokia startet Microsoft Office Apps für Symbian Belle

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien