Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu PlayStore

Nexus 5 verfrüht im Play Store für 349 Dollar



Angekündigt ist es noch nicht, aber im Play Store war es für einige schon aufgetaucht, das neue Nexus 5. Der Preis für das 16GB Modell ist 349 Dollar. Soviel wissen wir jetzt. Natürlich konnte man es noch nicht kaufen, denn der Link führte dann doch ins Leere. Jetzt könnte Google eigentlich mal mit der Vorstellung nachziehen. Spannt uns doch nicht so auf die Folter.

Weiterlesen Nexus 5 verfrüht im Play Store für 349 Dollar

Android 4.3 Apps Ops: Endlich Zugriff auf die Zugriffsrechte



Neben dem 4K-Support gibt es in Android 4.3 noch eine weitere Überraschung. Gerade in dieser Zeit ist es vielen ein Dorn im Auge, wenn eine neue App endlose Zugriffsberechtigungen auf alles im System haben will. In Android 4.3 gibt es eine neue Funktion namens App Ops, die einem ermöglicht, selber zu entscheiden, worauf eine App Zugriff hat. Das Feature ist noch versteckt, man kann es allerdings über eine App im Play Store die sich Permission Manager nennt, selber aktivieren. Jetzt bräuchten wir alle nur noch schnell ein Android 4.3 Upgrade. Freut euch aber nicht zu früh, denn es gibt einen Grund warum App Ops noch nicht angeschaltet ist, es ist wohl höchst umständlich zu bedienen.

Weiterlesen Android 4.3 Apps Ops: Endlich Zugriff auf die Zugriffsrechte

Locket: Lockscreen-Werbung für Android zum Mitverdienen (Video)



Endlich! Der Lockscreen wird zur Werbefläche. Im Play Store gibt es jetzt mit Locket eine App, die einen für jedes Öffnen des Lockscreens mit 1 Cent bezahlt. 3 pro Stunde sind das Maximum, falls ihr jetzt an Szenarios wie: vom Lockscreen-Öffner zum Millionär denkt. Immerhin, für all die die nie schlafen, lassen sich damit im Jahr 262,80 Dollar verdienen. Nein, im deutschen Play Store haben wir die App nicht gefunden. Ja schlafen die Samwer-Brüder denn? Video nach dem Break.

PS: Das wäre doch eine Methode, Facebook Home richtig populär zu machen.

Weiterlesen Locket: Lockscreen-Werbung für Android zum Mitverdienen (Video)

Samsung Galaxy S4 und HTC One: Google-Versionen jetzt in den USA verfügbar (Video)


Tja, in den USA müsste man leben. Dort sind die Vanilla-Versionen des Samsung Galaxy S4 und des HTC One jetzt im Play Store erhältlich: 649 bzw. 599 US-Dollar werden fällig. Auf beiden Smartphones läuft die aktuelle Android-Version 4.2, auf Skins wird verzichtet. Das HTC One ist mit 32 GB Speicher ausgestattet, das S4 kommt mit 16 GB. Verzichten müssen Android-Puristen allerdings auf einige Software-Features, wie zum Beispiel bei der Kamera.

Ob Google die beiden Smartphones ebenso schnell mit Updates versorgen wird, wie die Nexus-Geräte ist ebenfalls unklar. Denn Anpassungen mussten zum Beispiel auch in Sachen Android-Buttons vorgenommen werden. Einen Video-Durchmarsch haben wir hinter dem Klick für euch.

Weiterlesen Samsung Galaxy S4 und HTC One: Google-Versionen jetzt in den USA verfügbar (Video)

Video: Android-Entwickler erklären Navigation Drawer und gewähren Einblick in ihre Arbeit


Anhand des Navigation Drawer, der seit einiger Zeit für die YouTube-App und den Google Play Store versucht, das interaktive Navigieren auf Smartdevices noch einfacher zu machen, wird in diesem Video die Arbeit der Android-Entwickler veranschaulicht. Scheinbar wurde viel Zeit und Arbeit darin investiert und das Team scheint sichtlich stolz auf das Ergebnis zu sein. Vor allem wird aber ein tiefer Einblick in die Arbeit der Entwickler gewährt. Für alle Programmierer und Designer daher bestimmt eine lohnenswerte Sichtung, wenn auch der Film mit 47 Minuten Länge nichts für die Zigarettenpause ist. Das Video wie immer nach dem Break.

[via Android Central]

Weiterlesen Video: Android-Entwickler erklären Navigation Drawer und gewähren Einblick in ihre Arbeit

Google veröffentlicht Google Keyboard für Android


Die Software-Tastatur "Google Keyboard", die bereits bei Nexus-Geräten eingesetzt wird, steht ab sofort im Play Store auch für andere Geräte bereit. Voraussetzung für die Installation ist Android 4.0 plus. Google Keyboard unterstützt Gesten und Spracheingabe und bietet eine Autokorrektur mit Vorschlägen für das nächste Wort und Vervollständigungen für das aktuelle Wort an. Vorerst ist die App zwar nur auf Englisch verfügbar, weitere Sprachen und Länder sollen Google zufolge aber demnächst folgen.

Weiterlesen Google veröffentlicht Google Keyboard für Android

Frische Optik: Google kündigt Play Store 4.0 an

Jetzt hat es Google im offiziellen Android-Blog bestätigt: Für Tablets und Smartphones mit Android 2.2 (Froyo) oder höher präsentiert sich der Google Play Store im neuen Gewand, und zwar schon ab heute. Wann es bei uns soweit ist? Das kann dauern, denn bis das Update auf Version 4.0 weltweit abgeschlossen ist, wird es laut Google noch einige Wochen dauern. Ein weiteres Bild des neuen Designs wartet nach dem Break.

Weiterlesen Frische Optik: Google kündigt Play Store 4.0 an

Video: Google Play Store 4.0 aufgetaucht



Es ist ein Video mit der aktuellsten Version des Google Play Store aufgetaucht. Das was früher mal Android Market hieß. Das Design wirkt ein bisschen aufgeräumter. Erwartet wird der Rollout des Google Play Store 4.0 in wenigen Monaten zur Google I/O. Seht das Video nach dem Break.

[Via Cool Smartphone]

Weiterlesen Video: Google Play Store 4.0 aufgetaucht

Schneller, übersichtlicher und auf WebKit-Basis: Neue Android-Beta von Opera ist raus

Der neue Opera-Browser für Android ist nun als Beta-Version raus und auf dem Google Play Store erhältlich. Neben dem Offroad-Modus, der Inhalte zwischenspeichert, gibt es ein neues Suchfenster und einen neuen Downloadmanager. Alle, die nach einer Alternative zu Chrome auf Android suchen, ist Opera vielleicht die richtige Adresse. Recht flott ist er natürlich auch. Seht dazu ein Promovideo nach dem Break.

Weiterlesen Schneller, übersichtlicher und auf WebKit-Basis: Neue Android-Beta von Opera ist raus

Hands-On: Archos TV Connect (Video)



Kurz vor der CES hatte Archos den TV Connect angekündigt, um Android inklusive Play Store auf den Fernseher zu hieven. Jetzt konnte unser Team in Las Vegas einen genaueren Blick auf das aus zwei Teilen bestehende System werfen. Zur Erinnerung: Direkt am TV wird die Basis montiert. Mit HD-Kamera, Multicore-Prozessor, 1 GB RAM und 8 GB Speicher. Herzstück für den User ist die große und reichlich bestückte Fernbedienung. Die soll via WiFi und Bluetooth eigentlich alles regeln, aber wie das auf Fachmessen mit zu vielen Hotspots und drei Trilliarden Geräten eben so ist, wollte das beim Hands-On nicht so recht funktionieren, zumindest nicht über längere Zeit bei gleichzeitiger Verlässlichkeit. Wir warten ab, was unsere heimischen Tests zeigen werden. Als es dann aber auch in Las Vegas funktionierte, war das Konzept überzeugend und einleuchtend. Vor allem der Zugriff auf den Play Store von der gemütlichen Couch aus, gefiel unseren Reportern. Ab kommendem Monat ist Archos TV Connect auch bei uns erhältlich. Der Preis liegt bei 149,99 Euro.

Weiterlesen Hands-On: Archos TV Connect (Video)

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien