Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Penetration

Emirate führen weltweite Smartphone-Nutzung an, Deutschland hängt am Dumbphone


Laut einer Statistik der Site Statista, die auf Zahlen von Googles "Our Mobile Planet" basiert, führen bei der weltweiten Smartphone-Nutzung derzeit die Vereinigten Arabischen Emirate recht eindeutig: in Abu Dhabi, Dubai und Co. besitzen 73,8 Prozent ein Smartphone, auf den Plätzen folgen dann Südkorea (73 Prozent), Saudi Arabien (72,8 Prozent) und Singapur (71,7 Prozent). Ob und wie die zahlreichen Gastarbeiter in den arabischen Ländern in der Statistik berücksichtigt werden, bleibt aber leider unklar, deutlich ist dagegen Deutschlands Vorliebe für Dumbphones: hierzulande nutzen nur 39,8 Prozent ein Smartphone, was dann Platz 27 auf der Liste bedeutet.

[via textually]

Weiterlesen Emirate führen weltweite Smartphone-Nutzung an, Deutschland hängt am Dumbphone

Durchbruch: 55% aller europäischen Handys sind jetzt Smartphones. Für Apple wird die Luft immer dünner


Die fünf wichtigsten, europäischen Märkte haben 2012 eine vielleicht nicht unbedeutende Schwelle überschritten. Die Smartphone-Penetration stieg auf insgesamt 55 Prozent. In Deutschland, GB, Frankreich, Spanien und Italien lagen im Vorjahr die Quoten allesamt noch unter 50 Prozent. Das ergeben die neuesten Erhebungen des Marktforschungsinstitut Comscore.

In Spanien stieg die Zahl auf 63,2% (Anstieg um 14,8%), Großbritannien konnte die Quote von 48.1% auf 62,3% erhöhen. Deutschland ist erwartungsgemäß Schlusslicht. 48,4% nutzen nun hierzulande ein Smartphone, im vergangenen Jahr waren es "nur" 34,2%. Für den englischen Markt wurde des weiteren herausgefunden, dass die Luft vor allem für Apple immer dünner wird. In UK hat Googles Android einen Marktanteil von mittlerweile 46,6%. Im Bereich Smartphones wuchs der Absatz von Samsung-Geräten um knapp 13 Prozent. Apples Wachstum beläuft sich laut dieser Studie auf gerade mal 1,5 Prozent. Weitere Zahlen und Fakten findet ihr nach dem Break.

[Via TechCrunch]

Weiterlesen Durchbruch: 55% aller europäischen Handys sind jetzt Smartphones. Für Apple wird die Luft immer dünner

Chinas Onlinepopulation wächst 2009 auf 384 Millionen


Das Wachstum Chinas im Internetsegment ist trotz strenger Zensur und Restriktionen nicht aufzuhalten. Das Netz ist dort kein kritisches Medium sondern Kommunikationswerkzeug und Konsumsupporter. Um 28,9 Prozent sei die Masse an Usern im Vergleich zum Vorjahr gewachsen, verlautbarte die regierungsnahe Organisation China Internet Network Information Centre, kurz CNNIC auf ihrer Webseite. Mit dem raschen Erweitern der 3G-Netze im Land ist auch die Anzahl der mobilen Internetuser um 120 Millionen auf 233 Millionen gewachsen. Das bevölkerungsreichste Land der Welt, das durch die große chinesische Firewall und dem Clinch mit Google vor kurzem, hier eher Kopfschütteln bereitet, was das Medienverständnis anbetrifft, scheint indes aber nicht mehr aufzuhalten zu sein. Wozu auch global agieren, wenn man schon der Nabel der Welt ist, oder bald sein wird.

[Via Physorg]

Weiterlesen Chinas Onlinepopulation wächst 2009 auf 384 Millionen



Die Neusten Galerien