Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Panasonic

Panasonic RP-HC800: Neuer Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung

Für 200 Euro soll der RP-HC800 ab April bei uns erhältlich sein. Neben der Noise-Cancelling-Technologie bietet der Bügelkopfhörer 40mm-Treiber, einen Frequenzgang von 10Hz-25kHz und 94dB/mW Schalldruck bei aktivierter Geräuschunterdrückung. Das 1,5 Meter lange Kabel ist abnehmbar, der entsprechende Adapter für den Einsatz im Flugzeug liegt bei. 40 Stunden soll der integrierte Akku halten; das reicht auch für die längsten Langstreckenflüge, Verspätungen inklusive.

Weiterlesen Panasonic RP-HC800: Neuer Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung

Bye bye blu-ray? Sony und Panasonic präsentieren Archival Disc



Die Scheibe ist nicht tot. Sony und Panasonic haben gemeinsam eine optische Speicher-Disc entwickelt, die vor allem als Archivierungsmedium dienen soll, die Archival Disc. Zwischen 300GB und 1TB sollen drauf passen. Die Firmen versprechen eine "inter-generationale Kompatibilität", so dass das Format auch in Zukunft funktionieren soll. Wie das aussehen soll, werden wir sehen müssen. Im Sommer 2015 soll die erste 300GB Archival Disc in den Handel kommen.

Weiterlesen Bye bye blu-ray? Sony und Panasonic präsentieren Archival Disc

Hands-On: Panasonics neuestes Toughpad hält so viel aus wie 10 Smartphones und ist auch so dick (Video)


Panasonic mag sich aus dem Consumer-Smartphone Markt zurückgezogen haben, das gilt aber nicht für Businessbereich. Für den hat Panasonic seine neuesten Toughpads nach Barcelona mitgebracht, die wahlweise mit Android 4.2.2 oder Windows Embedded 8 Handheld laufen und mit einer 8-Megapixel Rückkamera und einem 720p 5-Zoll Display ausgestattet sind. Das Windows-Modell kommt mit 2,3 GHz Quadcore Qualcomm Snapdragon 800, das Android Modell muss dagegen mit dem langsameren 1,7 GHz Snapdragon S4 vorliebnehmen, trotzdem fühlen sie sich gleichschnell an. Die Toughpads sind satte 2,54 Zentimeter dick und teilweise modular aufgebaut: einige Module wie der Barcodescanner lassen sich rausschrauben. Die Toughpads sollen später in diesem Jahr für 130.000 Yen (ca. 1254 Euro) zu haben sein. Video nach dem Break.

Weiterlesen Hands-On: Panasonics neuestes Toughpad hält so viel aus wie 10 Smartphones und ist auch so dick (Video)

Panasonic Lumix GH4: 4K Videos aber noch kein Preis



Die neue Panasonic Lumix GH4 fällt vor allem wegen ihrer Videoqualitäten auf. Egal ob 3,840x2,160 oder 4,096x2,160 die Kamera schafft beide bei 30fps. Der 16 Megapixel CMOS Micro Four Thirds Sensor, ISO von 200-25,600, OLED Bildschirm, 12 Bilder pro Sekunde, 7 mit Autofokus, der mit 0,07 Sekunden rasant schnell ist, dürfte das ganze auch sonst interessant machen. Wir sind gespannt wo der Preis liegt, der bislang mit unter 2000$ nur umschrieben ist.

Weiterlesen Panasonic Lumix GH4: 4K Videos aber noch kein Preis

Panasonic stellt Laptop-Convertible vor: Yoga-artiges Design und DVD-Laufwerk


Hersteller von Windows-PCs haben eine Vorliebe für Labtop-/Tablet-Hybride. So auch Panasonic: Die japanische Firma hat ein Laptop-Convertible namens CF-MX3 vorgestellt, das mit Windows 8.1 läuft. Sein 12,5 Zoll großer LCD löst mit 1920 x 1080 Pixeln auf, im Innern stecken eine 2,6GHz Core i5-4200U CPU, 4GB RAM und eine 128GB SSD. Oder nach Wunsch auch doppelt soviel Arbeitsspeicher und Speicher plus eine 3,0GHz Core i7-4500U CPU und eine Pro-Version von Microsofts Betriebssystem.

Der austauschbare Akku hält angeblich bis zu fünfzehn Stunden durch, Stifteingabe wird unterstützt, und mit an Bord ist tatsächlich auch ein DVD-Laufwerk. Panasonic hat dem MX3 einiges an Anschlüssen mitgegeben, so dass er über zwei USB 3.0-Ports, HDMI- und VGA-Port sowie einen SD-Kartenleser verfügt. Preise gibt es noch keine, und zur Verfügbarkeit ist nur bekannt, dass der Verkauf am 14. Februar in Japan startet. Kurzes Video nach dem Break mit Dorama-Schönling Matsuda Shota.

[Danke, Siegfried]

Weiterlesen Panasonic stellt Laptop-Convertible vor: Yoga-artiges Design und DVD-Laufwerk

Panasonic bringt First-Person Kamera in 4K


Neben 4K gehören die Wearables zu den größten Trends auf der CES 2014, Panasonic hat jetzt beides kombiniert: eine 4K-Kamera für den Kopf, die man sich für die First-Person-Filmerei an den Kopf montieren kann. Ist dann doch noch deutlich auffälliger als Google Glass, dafür haben die Innereien auch mehr zu bieten. Aktuell besteht der Prototyp noch weitgehend aus der letztes Jahr vorgestellten HX-A100, die allerdings mit 4K und deutlich schnellerer Hardware ausgestattet wurde. Die genauen Specs behält man bei Panasonic noch für sich, die Kamera konnte aber bereits via mini-HDMI Port einen Livestream an ein 4K-Display schicken und zwar scharf und ohne zu stocken, ein Feature was dann auch das Serienmodell bieten soll. Die Kamera soll noch dieses Jahr erscheinen, der Preis ist aber noch unbekannt.

Weiterlesen Panasonic bringt First-Person Kamera in 4K

Sony und Panasonic beenden OLED-Partnerschaft


Nach knapp anderthalb Jahren legen Sony und Panasonic ihr Forschungsabkommen zur Entwicklung von OLED-Fernseher ad acta. Das berichtet der japanische Nikkei. Während der - zugegeben kurzen - Zusammenarbeit sei es nicht gelungen, Displays verlässlich herzustellen, die einerseits langlebig genug und andererseits kostengünstig seien. Der Vertrag zwischen Sony und Panasonic läuft Ende 2013 aus.

Beide Unternehmen wollen sich zukünftig auf die Produktion von 4K-Fernsehern konzentrieren.

Weiterlesen Sony und Panasonic beenden OLED-Partnerschaft

Noch härter: Panasonics Toughbook CF-C2 bekommt LTE und Haswell i5


Die Panasonic Toughbooks sind für jene Menschen, die mit Bergstiefeln in die Oper gehen und sonst dort arbeiten, wo andere nichtmal Urlaub machen würden. Für diese Outdoor- und Rugged-Klientel wurde das Modell CF-C2 einem Update unterzogen. Von nun an gibt es neben LTE nämlich auch Windows 8.1 und einen Haswell Core i5-Prozessor. Die Batterieleistung wurde gar auf 14 Stunden angehoben. Diesen Monat soll das Toughbook noch in den Handel kommen. Findet die PM nach dem Break.

Weiterlesen Noch härter: Panasonics Toughbook CF-C2 bekommt LTE und Haswell i5

Panasonic 20-Zoll 4K Tablet: sündhaft groß, sündhaft teuer



Tablets sind euch zu klein? Kein Problem. Panasonic wird im Januar sein erstes 20-Zoll Tablet mit 4K Auflösung auf den Markt bringen. Zum US-Preis von 6000 Dollar. Dem Bild nach ist es so leicht, dass man es mit einer Hand halten kann. Ähem. Windows 8.1, 8GB RAM, 256GB SSD, Intel Core i5 und zwei Stunden Batterielaufzeit sind die eher schwachen Spezifikationen, wenn da nicht der 3.840x2.560 Bildschirm wäre. Es ist übrigens nur 1,2 Zentimeter dick und wiegt 2,3 Kilo. Videodemo nach dem Break.

Weiterlesen Panasonic 20-Zoll 4K Tablet: sündhaft groß, sündhaft teuer

Panasonic stellt Produktion von Plasma-Fernsehern ein


Reuters bestätigte Anfang Oktober, was die Spatzen schon länger von den Dächern pfeifen - und jetzt macht es Panasonic endlich offiziell: Das japanische Unternehmen zieht sich aus dem Markt für Plasma-Fernseher zurück. Im Dezember dieses Jahres, und damit früher als vermutet, wird die Produktion definitiv eingestellt. Bis Ende März 2014 sollen sämtliche Geschäfte abgewickelt sein. Panasonic begründet die Entscheidung mit der geringen Nachfrage nach Plasma-Bildschirmen und der Übermacht der LCD-Konkurrenz.

Weiterlesen Panasonic stellt Produktion von Plasma-Fernsehern ein

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien