Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu PPI

Japan Display quetscht 4K ins 12-Zoll-Display, Tablets mit 365 ppi am Horizont


Auf der OLED-Messe FPD International in Tokio hat Japan Display (Sony, Toshiba, Hitachi, etc.) ein 12-Zoll-Display mit 4K (in der kleineren Variante mit 3.840 x 2.160 Pixeln) gezeigt, das in den Startlöchern zur Massenproduktion steht, womit entsprechende Tablets nicht mehr allzu lange auf ich warten lassen sollten - laut Japan Display sprengt das 12-Zoll-Modul nämlich weder beim Stromverbrauch noch mit seiner Bautiefe den üblichen Rahmen. Ob und wie sinnig die Auflösung von 365 ppi am Tablet ist, bleibt abzuwarten (zum Vergleich: Apples Retina-Displays bringen es auf 326 ppi).

Weiterlesen Japan Display quetscht 4K ins 12-Zoll-Display, Tablets mit 365 ppi am Horizont

Eyes-on: Sharps 5-Zoll-Display mit 443 ppi beeindrucken sogar in der Vitrine


Unsere Kollegen auf der Elektronikmesse CEATEC in Tokio sind doch glatt auf Sharps Stand an Vitrinen hängengeblieben, in denen der Konzern seine 5-Zoll-Displays mit 443 ppi präsentiert, die im Laufe des Monats in Produktion gehen sollen. Denn trotzdem man die HiRes-Displays im Parade-Smartphone-Format nicht befingern darf, beeindrucken die ausgestellten Prototypen durch Brillanz und Auflösung, was unter anderem mit Sharps eigner GS-Silicon-Technik zusammenhängen dürfte, mit der die Layer, aus denen ein Display aufgebaut ist, noch einmal geschrumpft werden. Ein klein wenig von der Faszination kriegt man dann sogar noch in den Fotos von der CEATEC mit, nicht zuletzt ob der Farbigkeit bei extremen Betrachtungswinkeln.

Weiterlesen Eyes-on: Sharps 5-Zoll-Display mit 443 ppi beeindrucken sogar in der Vitrine

Pixelkriege, Teil 475: JDI zeigt Display mit 651ppi

Und schon ist LG wieder geschlagen. Japan Display Inc. auf der SID-Konferenz ein 1280x800.Display gezeigt, das eine Pixeldichte von 651 hat. Richtig gerechnet: Daraus ergibt sich eine Screengröße von 2,3". Die Konkurrenz von LG kommt auf 5" und 440ppi, immer noch weit vor Apple. Was man nun mit so einem kleinen Display anfangen soll, in welchen Geräten es zum Einsatz kommen könnte, bleibt unklar. Umso klarer ist aber die Ansage von JDI: Fotorealismus, deutlich schärfer als alle aktuell erhältlichen Displays. Lassen wir uns überraschen.

Weiterlesen Pixelkriege, Teil 475: JDI zeigt Display mit 651ppi

440 ppi: LG bringt 5-Zoll-Display mit 1920 x 1080 Pixeln


Gerüchteweise hat LG ja ein Superphone mit 4,67"-LCD-Display und einer Auflösung von 1280 x 768 in der Pipe, aber die Koreaner können auch noch viel schärfer: LG hat gerade ganz offiziell ein 5-Zoll-Display mit 1920 x 1080 Pixeln vorgestellt, was dann echtes 1080p auf denkbar kompakter 16:9-Fläche bedeutet. Denn aus 1920 x 1080 Pixeln auf 5 Zoll resultiert 440 ppi, während Apples Retina Display nur auf lausige 326 ppi kommt. Ob es die erneute Steigerung der Pixel-Dichte bringt, steht unterdessen auf einem anderen Blatt, jedenfalls gelten beim Hochglanzmagazindruck immer noch 300 dpi als Standard. Wann und wo LG sein AH-IPS-Display (Advanced High Performance In-Plane Switching) zum Einsatz bringt, steht auch noch in den Sternen.

[via technabob]

Weiterlesen 440 ppi: LG bringt 5-Zoll-Display mit 1920 x 1080 Pixeln

Toshiba: 6-Zoll Tablet-Bildschirme mit 498ppi

Ok, vergesst das Retina-Display. Toshiba hat jetzt einen Bildschirm vorgestellt, der auf einem 6,1 Zoll Display 2560x1600 Auflösung schafft. Damit wären sie bei einer Pixeldichte von 498ppi. Mit einem 1000:1 Kontrast, 16,7 Millionen Farben und 176 Grad Sichtwinkel auch sonst ein wirklich beachtliches Display. Wann die Produktion beginnt ist leider noch nicht klar.

Weiterlesen Toshiba: 6-Zoll Tablet-Bildschirme mit 498ppi

Toshiba im Pixelkrieg: Smartphone mit 367ppi noch in diesem Jahr (Video)



Unsere US-Kollegen haben heute an der SID 2011 den kürzlich in einer Pressemitteilung vorgestellten 4-Zoll großen Toshiba-Display mit einer Pixeldichte von 367 ppi erspäht. Die Bilder waren tatsächlich perfekt klar und scharf und auch farblich erstklassig. Pixel-Enthusiasten können sich über einen Marktstart noch in diesem Jahr freuen. Welches Phone sich mit dem neuen Toshiba-Display schmücken darf, steht allerdings noch in den Sternen. An der SID-Konferenz (Society for Information Display) aufgenommenes Video nach dem Break.


Weiterlesen Toshiba im Pixelkrieg: Smartphone mit 367ppi noch in diesem Jahr (Video)

Samsung arbeitet an Retina-Displays für zukündtige Tablets, 3D in der Warteschleife

Samsung will höher aufgelöste Tablet-Displays. Eigentlich versteht sich das ja von selbst, aber im Gegensatz zu Apple, die sich über solch mögliche Strategien ja kategorisch ausschweigen, spendiert Sammy uns eine kleine PowerPoint-Präsentation. 2015 will man 300-400 Pixel pro Zoll am Start haben, gerne auch mit 3D. Zum Vergleich: Das aktuelle Galaxy Tab verfügt über 170 Pixel pro Zoll. Der Anstieg der Pixel geht Hand in Hand mit neu konzipiertem Power Management, so soll trotz der enormen Auflösung eine Batterie-Laufzeit von bis zu zehn Stunden garantiert werden. Und 3D? Da will man zunächst den Markt beobachten und evaulieren, wie wichtig dieses Feature den Kunden wirklich ist. Klingt nach der richtigen Strategie. Mehr Spionage-Dias in der Galerie.

Weiterlesen Samsung arbeitet an Retina-Displays für zukündtige Tablets, 3D in der Warteschleife



Die Neusten Galerien