Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu North Carolina State University

Studie: Senioren, die Videospiele mögen, sind glücklicher


Sind Gamer die glücklicheren Menschen? Zumindest auf ältere US-Amerikaner scheint das zuzutreffen, wie Wissenschaftler der North Carolina State University mit einer Studie belegen wollen. Sie befragten 140 Menschen in einem Alter von mindestens 63 Jahren, ob und wie häufig sie Videospiele spielten. Danach unterzogen sich die Senioren einer Testreihe zur Bewertung ihres emotionalen und sozialen Befindens. Das Resultat: wer gelegentlich spielt, fühlt sich besser als diejenigen, die mit Videospielen nichts am Hut haben. "Die Untersuchung lässt vermuten, dass es einen Zusammenhang zwischen Gaming und Wohlbefinden gibt", wie Studienautor Dr. Jason Allaire feststellt. Die Frage, ob zuerst das Huhn oder das Ei da war, scheint aber noch offen zu sein, denn laut Allaire sind weitere Studien notwendig um festzustellen, ob digitale Spiele tatsächlich die psychische Verfassung älterer Erwachsener verbessern.

[Via derStandard, MedicalXpress]

Weiterlesen Studie: Senioren, die Videospiele mögen, sind glücklicher

Bye bye Kabelbruch: Forscher entwickeln Dhalsim-Kabel mit flüssigem Metallkern



Eigentlich hat man sich mit diesem Alltagsproblem abgefunden. Es gehört zum Leben wie das allmorgendliche Zähneputzen, der Kabelbruch. Vor allem Kopfhörer, Ladekabel für Telefon, Laptop etc. und pp. sind täglich von dieser Sache betroffen. Forscher an der North Carolina State University haben ein neuartiges superflexibles Kabel entwickelt, das bis zur achtfachen Länge gedehnt werden kann, ohne Schaden davon zu nehmen. Wie das geht? Die Wissenschaftler haben flüssiges Metall in die Gummihülle verarbeitet, so bleibt die Stromzufuhr auch bei nicht so entspannten Situationen bewerkstelligt. Ein Problem allerdings bleibt, wird die Außenhülle beschädigt, läuft das Metall natürlich aus. Dies müsse noch optimiert werden, weil dann würde einer neuen Generation von Flummi-Kopfhörern nichts mehr im Weg stehen. Eine Demo im Video nach dem Break.

[Via Slashgear]

Weiterlesen Bye bye Kabelbruch: Forscher entwickeln Dhalsim-Kabel mit flüssigem Metallkern

WiFox: Öffentliches WLAN mit bis zu 700 Prozent mehr Performance



Wenn viele gleichzeitig ein WLAN nutzen, macht sich das oft bei der Geschwindigkeit bemerkbar. Etwa in Flughäfen, Kaffees oder im Hotel, wo WLAN manchmal nicht nur unverschämt teuer, sondern auch noch deutlich langsamer als zuhause ist. Ein WiFox getauftes Verfahren der North Carolina State University soll nun Abhilfe schaffen und den Durchsatz bei öffentlichem WLAN massiv erhöhen. Bei Tests erreichten die Wissenschaftler durchschnittlich eine Verbesserung von 400 Prozent, während der Spitzenwert bei 700 Prozent lag. Zudem lässt sich WiFox einfach integrieren: "WiFox kann auch in bereits bestehenden WLAN-Netzen zum Einsatz kommen, da es eine reine Softwarelösung ist", erklärt Teamleiter Arpit Gupta. Die Präsentation des Papers soll im Dezember an der Konferenz ACM CoNext in Nizza stattfinden. Wer es nicht erwarten kann: mehr dazu hinter dem Quelle-Link.

[Bild: Charleston's TheDigitel, Flickr]

Weiterlesen WiFox: Öffentliches WLAN mit bis zu 700 Prozent mehr Performance

Zauberhaft: Origami faltet sich selbst mithilfe von Tinte und Licht (Video)



Das MIT Cambridge hat es vorgemacht, jetzt ziehen Wissenschafter der North Carolina State University mit ihrer eigenen Version von sich selbst faltenden Objekten nach. Ihre Idee ist bestechend einfach: Auf Kunststoffbögen werden eingestanzte Linien mit einem Tintenstrahldrucker schwarz bedruckt. Wenn nun Infrarotlicht, zum Beispiel aus einer Wärmelampe, auf das Blatt fällt, absorbieren die schwarzen Linien mehr Energie. Sie ziehen sich zusammen, worauf sich die einzelnen Teile je nach Weite der Linien mehr oder weniger aufrichten. Sieht sehr magisch aus, checkt das Video nach dem Break!

Weiterlesen Zauberhaft: Origami faltet sich selbst mithilfe von Tinte und Licht (Video)



Die Neusten Galerien