Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu NativeInstruments

Hands-On: NI Maschine Studio (Video)


Native Instruments haben heute das neue Flaggschiff ihrer rechnerbasierten Groovebox-Serie Maschine vorgestellt, die Maschine Studio. Die wird am 1. November zusammen mit der völlig neu programmierten Maschine Software 2.0 erhältlich sein, die wir beide zusammen schonmal vorab hier kurz antesten konnten.

Weiterlesen Hands-On: NI Maschine Studio (Video)

Traktor Kontrol S2 und S4 aufgefrischt mit iOS Support und mehr (Video)



Die neuen DJ Controller S2 und S4 sind von Native Instruments ordentlich aufgemöbelt worden. Nicht nur haben beide jetzt (besser gesagt ab dem 1. Oktober) Traktor DJ für iOS Support, sondern haben ein 24bit/96kHz Audio Interface und der S4 gleich eine neues Design mit Aluminium Jogwheels, die präziser sein sollen. Die Preise: 799 Euro für den S4 und 499 der S2. Videos nach dem Break.

Weiterlesen Traktor Kontrol S2 und S4 aufgefrischt mit iOS Support und mehr (Video)

Rane Sixty-Four: Neuer HighEnd-Mixer für Serato-DJs


Während Native Instruments aktuell vor allem mit preiswerten Contollern - auch für iOS-Geräte - das Traktor-Portfolio erweitert, setzt man bei Rane auf HighEnd und prall gefüllte Bankkonten von DJs. 2.565 Euro wird der Rane Sixty-Four kosten, wenn er Ende Oktober in den Handel kommt. Perfekte abgestimmt auf Serato ist der Bolide, an den sich zwei Computer gleichzeitig anschließen lassen, und sich sowohl auf Audio als auch auf MIDI bestens versteht. Beide USB-Ports verfügen jeweils über eine 22-kanalige Soundkarte: auflegen, remixen und produzieren vermischen sich so zunehmend. Aus Seratos iZotope können außerdem Effekte auf den Master gelegt werden.

Live erleben kann man den Rane Sixty-Four zum ersten Mal auf der BPM-Show im britischen Birmingham vom 14. bis zum 16. September.


Weiterlesen Rane Sixty-Four: Neuer HighEnd-Mixer für Serato-DJs

Native Instruments stellt neuen DJ-Controller X1 MK2 vor (Video)


Native Instruments haben gestern mit dem Traktor Kontrol X1 MK2 die neue Version ihres erfolgreichen DJ-Controllers X1 vorgestellt. Der hat jetzt einen flexiblen Touch-Strip bekommen, mit dem sich schnell mal die Track-Position ändern lässt, der aber auch für Effekte und Pitchbending benutzt werden kann. Außerdem lassen sich damit Looplängen ändern, aber auch flott durch die Library browsen und Nudging und Needle Dropping sind möglich. Dazu haben der Browse-Drehregler und der Loop-Regler Berührungsempfindlichkeit erhalten, wodurch sie beim Anfassen weitere Ansichten zeigen. Der X1 MK2 soll demnächst für 199 Euro erhältlich sein und kommt im gleichen Formfaktor und wie der Z1 und der F1, mit denen er ergänzt werden kann. Video nach dem Break.

Weiterlesen Native Instruments stellt neuen DJ-Controller X1 MK2 vor (Video)

Geburtstags-Aktion: Erfolgreiche Apps für iOS im Moment kostenlos


Es scheint eine Art verfrühtes Geburtstagsgeschenk: In Apples App Store lassen sich aktuell viele Programme kostenlos laden, die allesamt gute Bewertungen eingeheimst haben, und bei denen selbst Preisreduzierungen bislang eher selten, wenn überhaupt, vorkamen. Die DJ-App von Native Instruments Traktor gehört zum Beispiel dazu, für die bislang in der Tablet-Version 19,99 Euro fällig wurden. Auch einige Spiele sind dabei - Tiny Wings, Infinity Blade II oder Superbrothers: Sword and Sworcery EP -, genau wie das persönliche Tagebuch Day One.

Ein offizielles Statement von Apple steht bislang noch aus.

Weiterlesen Geburtstags-Aktion: Erfolgreiche Apps für iOS im Moment kostenlos

Hands-On: Traktor DJ fürs iPhone (Video)


Knapp zweieinhalb Monate nachdem Native Instruments Traktor fürs iPad rausgebracht haben ist ab heute die Version fürs iPhone da. Die bietet tatsächlich die gleiche Funktionalität wie die iPad-Version (hier unser Test für die Details), nur die Fenster sind, wegen der dann doch deutlich kleineren verfügbaren Fläche, ein wenig anders strukturiert: Die Decks lassen sich wahlweise einzeln editieren und bieten dann Zugriff auf die Effekte, den EQ und die Tracklautstärke, in der gemeinsamen Ansicht für beide Decks gibt es nur den Crossfader, den Loop-Button sowie Sync und die Tracks. Die App ist zwar fürs iPhone 5 optimiert, läuft aber auch problemlos auf dem iPhone 4 oder dem iPod Touch der vierten Generation. Ob man damit nun im Club auflegen will ist eine Frage der ganz persönlichen DJ-Ehre, aber möglich ist es auf jeden Fall. Ansonsten ein prima Tool um das Set vorzubereiten (via iTunes / Dropbox lassen sich die Metadaten, also Beat Grids, Tempo und Cue-Points wie bei der iPad-Version dann auch auf dem Rechner nutzen) oder mal eben einen Mix unterwegs zu machen. Traktor DJ for iPhone kostet 4,49 Euro, Video nach dem Break, App Store Link ist der Quelle-Link.

Weiterlesen Hands-On: Traktor DJ fürs iPhone (Video)

Review: Traktor DJ App (Video)


DJ Apps für iPad und iPhone gibt es schon seit längerem und in geradezu ausufernder Anzahl, aber so richtig überzeugen konnte uns da bisher keine: Plattentelleremulation auf dem Wischbrett? Hübsch anzusehen vielleicht, aber in der Realität eher unpraktisch. Bemühtes Interface mit kleinteiligem externen Controller, bei dem man immer hin und her gucken muß? Auch nicht so toll. Lemur-Fernsteuerung von Traktor auf dem Laptop? Schon besser, aber ohne Wellenformenunterstützung, außerdem muß der Rechner mit dabei sein.
Native Instruments, verantwortlich für den De Facto DJ-Standard Traktor, haben heute nach augenscheinlich ausgiebiger Entwicklungsphase ihre Traktor DJ App rausgebracht, die wir vorab in einer Betaversion schonmal für euch testen konnten: nach dem Break.

Weiterlesen Review: Traktor DJ App (Video)

Traktor KONTROL Z2: Neue Kombi aus DJ-Contoller und -Mixer von Native Instruments

Native Instruments haben ihren neuesten Streich in Sachen DJ Tools vorgestellt: Der Traktor Kontrol Z2 ist ein Hybrid aus DJ Mixer, Traktor Controller und USB-Audio Interface. Er kann wahlweise als klassischer zweikanaliger DJ-Mixer (mit Anschlüssen für CDJ / Plattenspieler und Mikrofon/Aux-Eingang) oder als Traktor Controller mit vier Decks eingesetzt werden und erschient zusammen mit dem neuen Traktor Pro 2.6 am 1. November. Das hat jetzt auch Macro FX (mehrere Traktor-Effekte, die sich mit einem Knob gleichzeitig steuern lassen) und den Flux Mode, der es erlaubt, nach ausgiebigem Loopen und Spielen mit den Cue-Points nahtlos an die letzte Stelle des gespielten Tracks zurückzukehren. Zu haben für 799 Euro, Videos nach dem Break.
[Via De:Bug]

Weiterlesen Traktor KONTROL Z2: Neue Kombi aus DJ-Contoller und -Mixer von Native Instruments

Native Instruments stellt Maschine und Maschine Mikro MK2 vor (Video)


Heute haben Native Instruments die zweite Generation ihrer Groovebox Maschine vorgestellt. Das neue Modell kommt als Maschine MK II und Maschine Mikro MK II, beide sind jetzt wahlweise in Schwarz oder Weiss erhältlich. Wie schon beim DJ Controller Traktor Kontrol F1 sind jetzt auch hier die Pads und Buttons farbig, wobei das Farbschema je nach Nutzung selbst bestimmt werden kann: Groups, Scenes, Sounds und Patterns lassen sich so auch optisch unterscheiden. Die Pads wurden darüberhinaus noch ein reaktionsfreudiger gestaltet, die Master-Sektion mit einem neuen Push-Encoder ausgestattet und das Display verbessert. Für die große Maschine gibt es außerdem verschiedenfarbig Faceplates und einen Stand, die je 69 Euro kosten. Mit der neuen Maschine kommt auch ein Update für die Maschine-Software: Version 1.8 bringt neben Timestretching und Pitchshift die drei neuen Effekte Transient Master, Tape- und Tube Saturator, außerdem gibt es den bisher separat erhältlichen NI Synthesizer Massive dazu.
Die Preise bleiben die gleichen wie bei Maschine 1: das große Modell kostet inklusive Software 599 Euro, die Maschine Mikro MK II Ab sofort vorbestellbar, in die Läden kommen die beiden am 1. Oktober. Video mit ordentlich Pad-Action von Jeremy Ellis nach dem Break.





[via De:Bug]

Weiterlesen Native Instruments stellt Maschine und Maschine Mikro MK2 vor (Video)

Jetzt zu haben: NIs Traktor Kontrol F1 rockt die Remix Decks (Videos)


Nachdem vor ein paar Tagen schon verfrüht die neue Traktor-Version 2.5 herausgerutscht ist, kommt jetzt zum eigentlichen Launch-Datum auch der passende neue DJ Controller von Native Instruments. Traktor Kontrol F1 widmet sich vor allem den neuen Remix Decks, die die bisherigen Sample-Decks ablösen und jede Menge neue Loop- und Remix-Features bieten. Video nach dem Break, der Kontrol F1 ist jetzt für 249 Euro zu haben.

Weiterlesen Jetzt zu haben: NIs Traktor Kontrol F1 rockt die Remix Decks (Videos)

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien