Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Mountain View

Pragmatisch, praktisch, grün: Google will bis 2015 neues Hauptquartier aus dem Boden stampfen


Im Silicon Valley soll in den nächsten Jahren ordentlich gebaut werden: wahrscheinlich bis 2016 Apples ringförmiges "Spaceship" des Stararchitekten Norman Foster, gefolgt von NVIDIAs windschiefem Vektor-Komplex. Aber wie es derzeit aussieht, kommt zuallererst ein neues Google-Hauptquartier: wieder in Mountain View aber nicht direkt neben dem bestehenden Campus soll bis 2015 nach den Plänen des internationalen Architekturbüros NBBJ "Bay View" entstehen, so ein Bericht in Vanity Fair. Demnach wird das neue Googleplex aus neun Gebäuden bestehen, die mit 42 Brücken verbunden sind, um die Wege kurz zu halten: maximal zweieinhalb Minuten Fußweg zu jedem beliebigen Kollegen (wir vermuten: im sportlichsten Laufschritt, immerhin misst das Gelände rund 17 Hektar). Daneben soll es jede Menge Dachgärten und andere Annehmlichkeiten geben, während man sich große Architektengeste spart.

[via latimes]

Weiterlesen Pragmatisch, praktisch, grün: Google will bis 2015 neues Hauptquartier aus dem Boden stampfen

Überhitzung: Jelly Bean-Statue schmilzt, Passant stibitzt Geleebohne


Kennt man ja, in der Sonne schmilzen Geleebohnen aka Jelly Beans gern. Das ist auch bei der Statue von Googles flottem ICS-Nachfolger passiert, die die Sommersonne nicht ganz überstanden hat. Laut Dan Morrill vom Android-Team ist ihr Kopf teilweise geschmolzen und abgefallen, außerdem soll ein Passant sich bereits eine Jelly Bean gemopst haben. Aber: "Fear not, the designer is already working on a bug fix." Na dann.

Weiterlesen Überhitzung: Jelly Bean-Statue schmilzt, Passant stibitzt Geleebohne

Google-Chefs planen Jetgarage im NASA Hangar One für 33 Mio.$


Die drei Google-Köpfe Sergej Brin, Larry Page und Eric Schmidt wollen laut der amerikanischen Mercury News in den in Mountain View liegenden NASA Hangar One investieren. Bereits in den 1930er Jahren wurde diese Riesenhalle erbaut und ist noch immer eines der größten freistehenden Gebäude der Welt. Seit einiger Zeit steht der Hangar jedoch finanziell arg auf der Kippe und jetzt wollen die Google-Chefs die 33 Mio. Dollar zur Erhaltung und Wiederherstellung des Monuments aufwenden. Allerdings unter einer Bedingung. Der Hangar soll zugleich zu zwei Drittel für die Stationierung der eigenen Privatjet-Flotte genutzt werden. Insgesamt acht Jets besitzt Google nämlich bereits und der Flugpark könnte in Zukunft weiter expandieren Da scheint eine eigene Jet-Garage in unmittelbarer Firmennähe natürlich gar nicht so unpraktisch.

[Via Slashdot]

Weiterlesen Google-Chefs planen Jetgarage im NASA Hangar One für 33 Mio.$

Büro ist nicht gleich Büro: Einblicke in Googles Hauptquartier in London


Wer schon einmal bei Google in Mountain View war, weiß dass es ein hochspannender Arbeitsplatz ist, aber vor allem durch Improvisation architektonischer Natur beeindruckt. Anders hingegen das Hauptquartier in London, wo nun ein ganzer Batzen an Office-pr0n-Bildern aufgetaucht ist. Die Firmenetage nennt sich L4 und dürfte vielleicht eines der feschesten Arbeitsplätze des Planeten sein. Konsolen, Riesen-TVs, Billiard, Fitnessstudio, Musikstudios, ein Coffee Lab mit 19 Kaffeesorten und vier Restaurants inkl. Sushi und Tapas Bar, die für Mitarbeiter selbstredend umsonst sind. Retrofuturismus trifft auf Kindertraum. Irgendwie fällt es schwer da an Arbeit zu denken

Weiterlesen Büro ist nicht gleich Büro: Einblicke in Googles Hauptquartier in London



Die Neusten Galerien