Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Modelle

Gundam im 7 Eleven-Outfit macht auf gesponsorte Weltrettung


Das japanische Kulturgut Gundam hat eine ganz besondere Edition erhalten, die Hardliner-Fans die Wände hochlaufen lassen dürfte. Gemeinsam mit der Spätikette 7 Eleven darf sich ein RX-93 Nu Gundam in den Corporate-Farben grün und weiß präsentieren. Sieht vom Design sehr stimmig aus und gibt es im Moment in eigenen japanischen Filialen für 2.635 Yen (ca. 19 Euro) zu kaufen. Käme das Teil in Aldi-Farben unser Kauf wäre gewiss.



[via Rocket News]

Weiterlesen Gundam im 7 Eleven-Outfit macht auf gesponsorte Weltrettung

Pentax soll neue DSLRs und APS-C-Kameras am Start haben


Der japanische Kamerahersteller Pentax soll Gerüchten nach demnächst einige neue DSLR-Modelle vorstellen. Daneben könnte die Ricoh GR Digital V mit APS-C-Sensor vorgestellt werden, so u.a. Photorumors. Die Preise der neuen Modelle sollen zwischen 400 und 2.000 Dollar liegen. Welcher Preis nun aber auf welches Modell fällt, wissen wir noch nicht. Dass allerdings Pentax aus dem Hinterhalt mit hochinteressanten Kameras aufwarten konnte, hat die Vergangenheit bewiesen.

Weiterlesen Pentax soll neue DSLRs und APS-C-Kameras am Start haben

Puh! - Explodierender Aston Martin DB5 in Skyfall stammt aus 3D-Drucker



Alle Autoliebhaber der Welt zucken zusammen, wenn der heiß geliebte Aston Martin DB5 von James Bond im aktuellen Film Skyfall brachial explodiert. Wie nun bekannt wurde, handelte es sich hierbei aber nicht um ein Originalvehikel aus den 60ern (die gerne mal Millionen kosten) sondern um eine 1:3-Replika aus dem 3D-Drucker. Die Augsburger Firma Voxeljet baute drei Modelle für den Film und beweist dabei, wie akkurat und detailliert Arbeiten aus dem 3D-Drucker mittlerweile sein können. So können alle "Verschwender"-Rufer ihre Energie für andere Proteste aufsparen. Aber auch diese Modelle sind nicht ganz billig. Eines der DB5 wurde bei Christie's kürzlich für 100.000 Dollar versteigert.



[Via DG]

Weiterlesen Puh! - Explodierender Aston Martin DB5 in Skyfall stammt aus 3D-Drucker

Theo Jansen Strandbeests als funktionsfähige Modelle aus dem 3D-Drucker


Theo Jansen Strandbeests (Strandtiere) sind kybernetische Kunstwerke, die per Druckluft oder Wind getrieben durch die Landschaft - bevorzugt über Strände - zuckeln, was dann meist herzallerliebst ausschaut. Jetzt bietet Jansen maßstabsgetreue und (mechanisch) funktionstüchtige Modelle seiner Kreationen feil, die per 3D-Drucker produziert werden, was selbstredend auch wieder Kunst ist: Die "digitale DNA" der Strandbeests fließe direkt in den Fertigungsprozess, erklärte der umtriebige Erfinder. Ab 105 Dollar seid ihr dabei. Video nach dem Break.

[via coolest-gadgets]

Weiterlesen Theo Jansen Strandbeests als funktionsfähige Modelle aus dem 3D-Drucker



Die Neusten Galerien