Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Mikrofon

iGoMic: Neues Mikrofon für Action Cams und DSLRs


In ungefähr zwei Wochen, also noch Mitte April, soll das iGoMic bei uns in den Handel kommen. Kostenpunkt: 150 Euro. Als Einsatzgebiet hat Hersteller MicW vor allem Action Cams aller Art im Blick, zum Beispiel die Hero-Modelle von GoPro. Zwei Mikrofone mit Nieren-Charakteristik und XY-Anordnung kommen hier zum Einsatz. Perfekt, zum Beispiel, für die Aufzeichnung einer Band-Probe, bzw.: Momente, in denen der Ton eben auch wichtig ist. Und we Action wörtlich nimmt, sollte keinerlei Probleme mit dem iGoMic haben. Der Hersteller verweist auf extrem robuste Bauweise und eine spezielle Silikon-Isolierung im Inneren, die bei Erschütterungen Schutz bieten soll. Eine Halterung für GoPros ist Teil des Lieferumfangs. Das IGoMic ist auch für DSLRs geeignet.

Weiterlesen iGoMic: Neues Mikrofon für Action Cams und DSLRs

Patente, wie wir sie lieben: Motorola und das Mikrofon-Tattoo


Bei der US-amerikanischen Patent-Behörde zu stöbern, bringt immer wieder Überraschendes an die Oberfläche. Motorola zum Beispiel lässt die Beamtinnen und Beamten aktuell über einem Mikrofon brüten, das - mit integrierter Sendeeinheit und Akku - auf den Hals tätowiert werden soll. Die Vibrationen des Kehlkopfs sollen so aufgezeichnet und via Bluetooth oder NFC an das Smartphone übertragen werden. Umgebungsgeräusche würden so gar nicht mehr über die Leitung gehen. Was Motorola genau vor hat, ist uns jedoch ein Rätsel. Denn die Batterie soll "wiederaufladbar sein oder auch nicht" und die Technik auch "bei anderen Tieren" anwendbar sein.

Also Motorola. Jetzt mal Klartext: Was haben wir Halloween verpasst?

Weiterlesen Patente, wie wir sie lieben: Motorola und das Mikrofon-Tattoo

Ishin-Den-Shin: Disney entwickelt Körperlautsprecher (mit Video)



Das neue Projekt Ishin-Den-Shin von Disney Research nutzt den Körper als Lautsprecher. Dazu kann über ein Mikrofon eine Stimme aufgenommen werden und über körperliche Berührung an den Adressaten weitergeleitet werden. Dafür legt man den Finger an das Ohr das Gegenübers. So kann man endlich tuscheln, ohne tuscheln zu müssen. Denn da der Klang nicht über die Luft übertragen wird, hört wirklich nur der mit, der auch dafür bestimmt ist. Wie das genau funktioniert, seht ihr im Video nach dem Break.

Weiterlesen Ishin-Den-Shin: Disney entwickelt Körperlautsprecher (mit Video)

Soundpr0n: Geräusche elektronischer Geräte, die wir so noch nicht gehört haben


Der Reddit-User TheDanielHolt ist mit einem Mikrofon auf Soundsuche gegangen. Mit einem aufgerissenen Vorverstärker entdeckt er Sounds bei elektronischen Geräten, die wir so bislang noch nicht gehört haben. Computer und Smartphones taugen unter solchen Umständen sogar als Samplequelle für IDM, wer hätte das gedacht. Wir nennen diese neuartige Gattung ab heute Soundpr0n. Seht das Video nach dem Break.

[Via Gizmodo]

Weiterlesen Soundpr0n: Geräusche elektronischer Geräte, die wir so noch nicht gehört haben

Blue Microphones Spark Digital Hands-On


Es ist nach der Ankündigung auf der letzten CES jetzt endlich angekommen, und Blue Microphones Spark Digital scheint zu halten was es verspricht. Mit Anschlüssen für USB 2.0 und iOS 30-Pin Adapter ist es der perfekte Reisebegleiter für alle die trotzdem ihre Ansprüche an eine gute Aufnahme nicht runterschrauben wollen. Für die neueren iPhones, iPads und iPad Mini braucht man allerdings jetzt einen extra Adapter. Das hat man davon wenn man etwas zu spät auf den Markt kommt. Die Aufnahmen sind in beiden Grundeinstellungen sehr gelungen und schlägt damit sogar das Apogee MiC. Klangbeispiele nach dem Break. Das komplette Review unserer US-Kollegen hinter dem Quelle-Link.

Weiterlesen Blue Microphones Spark Digital Hands-On

Unboxing mit Iwata: Nintendo Wii U, Multi-User Mode, Karaoke Mikros und Wii U Chat (Video)


Satoru Iwata, Präsident von Nintendo, hat das mit dem Unboxing bei der Wii U im Premium Pack gleich selbst übernommen, vornehm aber bestimmt zelebriert mit weissen Handschuhen. Das Auspacken offenbart ein recht klobiges externes Netzteil, dazu kommt die Wii U selbst, ein GamePad mit Dock, ein HDMI-Kabel und, warum auch immer, der Betatest für ein neues Dragon Quest. Das über Ustream ausgestrahlte Event (nach dem Quelle-Link) zeigte aber auch noch ein paar mehr Einzelheiten zur Wii U: so sollen sich bis zu 12 Spieler mit unterschiedlichen Settings und Spielständen an einer Konsole anmelden können, Internet-Bookmarks und die Play-History werden ebenfalls gespeichert. Mit dem GamePad kann man auch während eines Spiels in den Browser wechseln, ohne es abbrechen zu müssen, außerdem lässt sich per Wii U Chat. Ebenfalls angekündigt und vor allem für Hardcore-Karaokefans in Japan interessant, ist das externe Karaoke-Mikro mit dem sich Nintendos neuer Karaoke-Service nutzen lässt. Die Nintendo Karaoke App bietet Zugriff auf mehr als 90.000 Songs, der für drei Monate knapp 20 Euro kostet. Bei uns ist die Wii U ab dem 30. November zu haben. Das japanische Video mit englischen Untertiteln: nach dem Break.

Weiterlesen Unboxing mit Iwata: Nintendo Wii U, Multi-User Mode, Karaoke Mikros und Wii U Chat (Video)

Sound Taxi wandelt Straßenlärm in meditative Musik um

Straßenlärm in der Großstadt. Ein übliches wie teils nerviges Phänomen. Vor allem in der Metropole London mit seinen schmalen Gassen ist es besonders laut. Die Kopfhörerfirma AiAiAi hat gemeinsam mit Yuri Suzuki am vergangenen Wochenende das Sound Taxi durch die Straßen der englischen Hauptstadt tuckern lassen. Eingebaute Mikrofone nehmen die Geräusche aus der Umgebung aus und wandeln diese in Echtzeit, mit ein bisschen Softwarehilfe, in ambiente, entspannende Sounds um. Man kann natürlich anmerken, dass man Feuer nicht mit Feuer bekämpfen soll. Eine interessante Abwechslung zum Standard-Akustikmüll ist es aber allemal. Soundbeispiele findet ihr hinter dem Quelle-Link. Ein kurzes Making-Of nach dem Break.

Weiterlesen Sound Taxi wandelt Straßenlärm in meditative Musik um

Plantronics kommt mit neuem HighEnd-Headset für Gamer




Plantronics hat ein neues Headset für Gamer in der Pipeline. Das GameCon 780 überrascht zunächst durch oldschooliges Design, in dem die moderne Technik gut und überzeugend versteckt ist: Das Headset verfügt über virtuellen Dolby 7.1 Surround Sound und die Pro Logic IIx Technik. Gepumpt wird mit 40mm-Treibern, das Headset lässt sich außerdem praktisch zusammenfalten. Plantronics scheint außerdem stolz auf die Verarbeitung des GameCon 780. Kabel und Scharniere sollen sehr langlebig sein, genau das Richtige also für ausufernde LAN-Partys. Das 2m-USB-Kabel überträgt auch das Signal des Noise Cancelling Mikros, dessen Lautstärke direkt an der Ohrmuschel geregelt werden kann. Und auch der Surround Sound kann genau dort an- und abgeschaltet werden. Von diesem Feature jedoch können nur Windows-Nutzer profitieren, die entsprechende Software läuft nur auf Redmond-Rechnern. Mehr Details? Die CES beginnt kommende Wochen.

Weiterlesen Plantronics kommt mit neuem HighEnd-Headset für Gamer

Tascam iM2-Stereomikrofon für iPod, iPhone und iPad



Wem die Qualität des internen Mikros von iOS-Geräten für seine Aufnahmen nicht ausreicht, sollte sich das Tascam iM2-Stereomikrofon ansehen. Es erweitert iPod, iPhone oder iPad um die gleichen Kondensatormikrofone wie sie bei den Recordern der Tascam DR-Reihe zu finden sind. Angschlossen wird das um 180 Grad schwenkbare Duo am jeweiligen Dock-Connector. Es verfügt über einen eigenen Vorverstärker, dank dem es bis 125 db störungsfrei aufzeichnen soll, und über einen Wandler von analog auf digital. Ein USB-Anschluss gewährleistet während längeren Aufnahmen die Stromversorgung. Das iM2 kostet 80 Dollar, weitere Infos gibt's im Pressebericht hinter dem Quelle-Link.


[Via iLounge]

Weiterlesen Tascam iM2-Stereomikrofon für iPod, iPhone und iPad

Wissenschaftler enwickeln Handykamera mit Nacktscanner-Technik (Video)



Jedem sein eigener Nacktscanner. Das dürfte zwar nicht das Motto der Wissenschaftler der Missouri University of Science and Technology sein, fällt uns aber sofort ein, wenn wir von ihrer Handykamera hören. Sie funktioniert mit Mikro- und Millimeterwellen, nimmt dreissig Bilder pro Sekunde auf und leitet diese weiter an einen Laptop zur Echtzeitinspektion. Entdeckt werden sollen so nicht nur Krebszellen und Waffen, gedacht wird auch an einen privaten Einsatz. Denn mit ihrer Erfindung könnte man dem in den eigenen vier Wänden krabbelnden Ungeziefer ratzfatz auf die Schliche kommen. Womit wir wieder beim ersten Satz wären...Video nach dem Break.

[Via PhysOrg]

Weiterlesen Wissenschaftler enwickeln Handykamera mit Nacktscanner-Technik (Video)

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien