Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu MicrosoftSurface

Microsoft Surface: Studenten können das Tablet kostenlos testen

Mit einer - wie wir finden - guten Aktion will Microsoft die Vorzüge des Surface-Tabelts an deutschen Universitäten bekannt machen. Für ein paar Tage (Microsoft selbst spricht von drei Tagen, je nach Angebot und Nachfrage kann man das Tablet jedoch offenbar bis zu einer Woche behalten) lässt sich das Tablet umsonst ausleihen und so kennen lernen, Touch Cover inklusive. Voraussetzung für die Leihstellung ist, dass die Universität an der Aktion teilnimmt. Da muss man schon ein bisschen Glück haben, die Liste der Hochschulen ist nicht sonderlich umfangreich, beschränkt sich aber auch nicht auf Hamburg, München und Berlin. In einigen Städten läuft die Aktion bereits, andere Unis folgen in den kommenden Wochen und Monaten. Die Teilnahmebedingungen sind einfach: Mindestalter 18 Jahre, ein Wohnsitz in Deutschland und natürlich eine Immatrikulation der entsprechenden Hochschule und fertig. (Danke, Andy!)

Weiterlesen Microsoft Surface: Studenten können das Tablet kostenlos testen

CES 2013: Lenovo IdeaCentre Horizon ist Table-PC und Desktop in einem



Laut Lenovo ist der IdeaCentre Horizon, der erste Table-PC der Welt, der zugleich ein Desktop ist. Genau, Table und nicht Tablet. Bei einer Bildschirmdiagonale von 27 Zoll sollte man auch nicht von einem mobilen Device reden. Erinnern wir uns an das unbezahlbare Microsoft Surface, also der Wohnzimmer-Trumm und nicht das neue Windows RT-Gerät. Der Lenovo-PC ist im Vergleich dazu um einiges günstiger. Er soll bei 1.700 $ anfangen und kommt mit Windows 8, Core i7-CPUs, NVIDIA GeForce-Grafik, Full-HD-Multitouchdisplay und 720p-Frontkamera. USP soll eine neuartige Gamingexperience sein, die durch Interfaces wie "Aura" Multiplayerspiele noch spannender an den Coffeetable bringen soll. Ein nicht unspannendes Konzept, seht mehr in dem Promovideo nach dem Break.

Weiterlesen CES 2013: Lenovo IdeaCentre Horizon ist Table-PC und Desktop in einem

Was ist Euer Tablet 2012?


Anders als im Sektor Smartphone hat sich im Bereich Tablets vielleicht ein bisschen mehr getan dieses Jahr. Vor allem kleiner und günstiger wurden die Geräte und selbst Apple hat mit dem iPad mini einen Weg eingeschlagen, der vorher von Steve Jobs noch kategorisch ausgeschlossen wurde. Auch Microsoft ist mit dem Surface in die Runde der Hardwareproduzenten gegangen. Wer macht also bei Euch das Rennen? Vier Tage habt ihr, um Eure Stimme abzugeben. Wir sind auch hier auf das Ergebnis sehr gespannt.

Tablet 2012
iPad mini1237 (19.7%)
Kindle Fire HD57 (0.9%)
Google Nexus 71411 (22.5%)
Sony Xperia Tablet S78 (1.2%)
Asus TF 20154 (0.9%)
iPad 41489 (23.8%)
Samsung Google Nexus 10589 (9.4%)
Asus Transformer Infinity TF700192 (3.1%)
Samsung Galaxy Note 10.1616 (9.8%)
Microsoft Surface546 (8.7%)

Weiterlesen Was ist Euer Tablet 2012?

Microsoft Surface: So viel Speicher steht wirklich zur Verfügung



Schon ein Surface von Microsoft gekauft? Spaß mit Windows RT? Redmond lässt jetzt ausrichten, wie viel Speicher auf den Tablets tatsächlich für User zur Verfügung steht. Für das System und die vorinstallierten Apps werden rund 8 GB benötigt, weitere 5 GB gehen für Wiederherstellungs-Tools drauf. So bleiben nach ein paar Abrundungen 16 GB bei der 32GB-Variante und 46 GB im 64GB-Modell. Na dann: externe Speichermedien an den Start! Die Übersicht wartet hinter dem Break.

Weiterlesen Microsoft Surface: So viel Speicher steht wirklich zur Verfügung

Wo sind die Schlangen für Microsoft Surface?

Ihr mögt euch fragen, warum wir keine News hatten von den Schlangen zum Microsoft Surface Launch. Die einfache Antwort: es gab keine. Hier und da soll es um 24 Uhr bei Verkaufsstart ein kleines Gedränge gegeben haben, aber ansonsten scheinen die Windows Stores durchweg ruhig. Wall Street Journal bezeichnet den Andrang als stetig, aber nicht gerade spektakulär. Und eine andere Geschichte von einem Mac-Käufer zeigt einen Shop in dem mehr Personal - in dem üblichen blau - zu finden ist, als Kunden und sieht das ganze eher aus einer Paralleluniversumssicht. Habt ihr von Schlangen gehört? Welche gesehen?

Update: Heise bezweifelt obendrein, dass in Deutschland überhaupt schon Surface Tablets ausgeliefert wurden und berichtet von stornierten Vorbestellungen via Microsoft Webseite.

Weiterlesen Wo sind die Schlangen für Microsoft Surface?

iPad mini: Steven Sinofsky von Microsoft über das "Freizeit-Tablet"



Apple-CEO Tim Cook hat sich bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen geringschätzig über Microsoft Surface geäußert und es als "ein mit Kompromissen behaftetes, verwirrendes Produkt" bezeichnet. Nun schlägt Windows-Chef Steven Sinofsky zurück, indem er in einem Gespräch mit AllThingsD Zweifel am Preis-Leistungs-Verhältnis des iPad mini anmeldet - auch wenn er es nicht beim Namen nennt. Für 279 Dollar gebe es fantastische Windows 8-Maschinen, gut genug um einen Studenten durchs College zu bringen, "während wir hier über 7 Zoll große Freizeit-Tablets für 329 Dollar sprechen". Was uns an alte Diskussionen erinnert, aber mittlerweile wird ja keiner mehr bestreiten, dass zumindest auf dem Markt Platz für beide Produkte ist.

[Via Electronista]

Weiterlesen iPad mini: Steven Sinofsky von Microsoft über das "Freizeit-Tablet"

Tim Cook: Microsoft Surface scheint verwirrend


Natürlich steigt Tim Cook ganz und gerne auf die Kritiken an Microsoft Surface ein, die sich zur Zeit breit machen in den Reviews, auch wenn er so tut als würde er Vorsicht in seiner Kritik walten lassen. Bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen sagte er: "Wir haben gelesen, dass Microsoft Surface ein kompromittiertes, verwirrendes Produkt ist". Und stieg dann logischerweise in eine Laudatio des iPad ein, und erklärte, dass es ihnen egal ist, wenn sie ihren eigenen Markt mit dem iPad Mini kannibalisieren, bei den Profitmargen verständlich. Natürlich hätte er was Windows 8 betrifft auch eine Menge an Zitaten finden können, die Apple jetzt mit ihrem Betriebssystem und der Verschmelzung mit mobile bestätigen, dass sie hintendran sind, das wird dann wohl aber an anderem Ort verhandelt, nicht beim Quartalsbericht.

Weiterlesen Tim Cook: Microsoft Surface scheint verwirrend

Hallo, Windows 8


Was lange währt, wird endlich gut. Microsoft feiert heue Abend den Launch von Windows 8 mit einer großen Party in Berlin. Nach dem Stream der Keynote aus den USA, erklären uns Microsoft-Bosse nochmals die genauen Funktionalitäten, stellen Hardware vor und: haben einfach gute Laune. Das wollen wir ihnen gönnen. Nach der Pressekonferenz wird für die Journalisten umfangreiche Gelegenheiten geben, neue Rechner auszuprobieren. Und ja, Surface-Tablets sind auch hier.

Ein paar Impressionen schon jetzt, mehr gibt es später.

Windows 8 gibt auf DVD (60 Euro), als Download (30 Euro) und als Upgrade von Windows 7 für 15 Euro, wenn man zwischen dem 2. Juni 2012 und dem dem 31. Januar 2013 einen PC erworben hat oder noch kauft.





Weiterlesen Hallo, Windows 8

Video: Bill Gates hat ein Surface-Tablet, ist uns wie üblich voraus



Alten CEOs eine Chance: Microsofts Ex-Boss Bill Gates hat sich für seine ehemalige Firma vor die Kamera gesetzt, um den Paradigmen-Wechsel von Windows 8 nochmals en detail zu erklären. Natürlich lässt er es sich nicht nehmen darauf hinzuweisen, dass er bereits ein Surface-Tablet sein eigen nennt und die Kombination mit Windows 8 RT für ein "unglaublich tolles Produkt" hält. Nichts anderes hatten wir erwartet, Bill, wir sind erfahrene Technikpferdewetter. Das Video hinter dem Swipe Klick.

Weiterlesen Video: Bill Gates hat ein Surface-Tablet, ist uns wie üblich voraus

Microsoft Surface: 499 Dollar-Variante ohne Touch Cover ist ausverkauft



Haben wir vorgestern geschrieben, dass Microsofts Tablet-Familie Surface am 26. Oktober auf die Nutzer losgelassen wird? Ja, haben wir - dennoch wird sich der eine oder andere etwas länger gedulden müssen, denn das günstigste Modell für 499 Dollar mit 32GB und ohne Touch Cover wird in so fleißig bestellt, dass Microsoft in den USA schon jetzt eine Lieferzeit von drei Wochen angibt. Bei den anderen Varianten bleibt es bisher allerdings beim 26. Oktober. Wie großzügig die Stückzahl für die Vorbestellung kalkuliert wurde, verrät Microsoft zwar nicht, offensichtlich ist aber, dass das Cover für viele nicht so wichtig ist. Analyst Stephen Baker fragt sich, warum Microsoft Surface überhaupt ohne Touch Cover verkauft, wie Computerworld berichtet: Die Message werde unklar, denn so sei es nur ein Tablet unter vielen.

[Via Computerworld]

Weiterlesen Microsoft Surface: 499 Dollar-Variante ohne Touch Cover ist ausverkauft

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien