Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu MeizuMxQuad-core

Meizu MX Quad-Core kommt im Juni


Im Juni kommt Meizu mit seinem ersten Quadcore-Smartphone um die Ecke: fast pünktlich also. Das "MX Quad-core", der Nachfolger des MX, läuft mit einem Cortex-A9-basierten Exynos-Chip von Samsung, wir tippen auf die 4421er-Variante, der mit bis zu 1,5 GHz taktet. Damit ist Meizu der erste OEM, der diesen Chip verbaut. Die Vorstellung des anderen Smartphones mit eben jenem Chip wurde gerade erst bestätigt. Meizu selbst macht weder Angaben zur Geschwindigkeit des Prozessors noch zum verbauten RAM. Nicht so verschlossen gibt sich der Hersteller in Sachen Batterie: Statt 1.600 mAh bislang ist jetzt ein 1.700-mAh-Modul verbaut. Das neue Smartphone läuft auf Ice-Cream-Sandwich-Basis, Meizu nennt die Modifikation Flyme OS. Ob es das Quad-core auch ohne Skin geben wird, Meizu hatte das angekündigt, ist im Moment noch unklar.

Während das Display (4", 960x640p) und die Kamera (8 MP, BSI-Sensor) im Verhältnis zum Vorgängermodell nicht verändert wurden, legt Meizu in Sachen Speicher zu. Erhältlich ist das neue Telefon mit 32 GB oder 64 GB: Erstere Version kostet mit rund 370 Euro genauso viel wie die 16GB-Variante der Vorgängers, des MX. Für die 64GB-Variante werden knapp 490 Euro fällig. Viel Speicher ist bei den Telefonen gern genommen, denn einen Slot für eine SD-Karte sucht man auch bei den neuen Modellen vergebens.

Weiterlesen Meizu MX Quad-Core kommt im Juni



Die Neusten Galerien