Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu MeizuMx

Galaxy SIII und Galaxy Note II: Exynos-Prozessor mit Sicherheitslücke



Ein Mitglied der XDA community, Alephzain, hat eine Sicherheitslücke entdeckt, die Android-Geräte von Samsung mit Exynos-Prozessor betrifft, jedoch auch Smartphones und Tablets anderer Hersteller gefährden könnte, wie zum Beispiel das Meizu MX. User-Daten können ausgelesen oder aber das Smartphone dauerhaft einfroren werden. Aus der Ferne, das Gerät muss dem potenziellen Hacker Unruhestifter nicht vorliegen. Ein Fehler im Kernel der Exynos-Prozessoren gewährt Apps Zugang zum Root: Malware kann so problemlos aufgespielt werden.

Alephzain hat das Sicherheitsproblem bereits an Samsung gemeldet, eine Stellungnahme steht jedoch noch aus. Dank der Community bei XDA ist auch bereits ein Patch auf dem Weg, der im Moment jedoch noch technische Probleme bereitet und die Kameras der Smartphones außer Gefecht setzt. Da der Patch jedoch keinen Root-Zugang voraussetzt und manuell an- und ausgeschaltet werden kann, scheint die Installation zumindest problemlos zu sein, auch für "normale" User. Panik ist dennoch nicht angebracht, Samsung wird zeitnah mit einem Update gegensteuern und was bislang zu keinen Problemen führte wird innerhalb kürzester Zeit nicht zig Millionen Smartphones zerstören.

Nach aktuellem Stand sind das Galaxy SII, das Galaxy SIII, das Note II und das Meizu MX gefährdet.

Weiterlesen Galaxy SIII und Galaxy Note II: Exynos-Prozessor mit Sicherheitslücke

Wackelvideo: Smartphone-Bierflaschen-Wettöffnen, iPhone 4S verliert


Offensichtlich aus einer Feierlaune heraus und entsprechend wackelig gefilmt haben einige übermütige Chinesen ein kleines Bierflaschenwettöffnen mit Smartphones veranstaltet, wobei ein iPhone 4S gegen ein Meizu MX antrat. Dass das iPhone dabei etwas lädiert wurde, heißt aber in erster Linie, dass der Meizu-Besitzer geschickter im Bierflaschenöffnen ist und dem Verlierer eine Opena-Hülle mit herausschiebbarem Kapselöffner zu empfehlen. Wackelvideo nach dem Break.

Weiterlesen Wackelvideo: Smartphone-Bierflaschen-Wettöffnen, iPhone 4S verliert

Alle Jahre wieder: Schlangestehen im Perlflussdelta, diesmal für das Meizu MX



Wer sich an die Bilder des Meizu M9-Launchs vor einem Jahr in Shenzen erinnert, der wird sich vielleicht wundern, warum es beim Verkaufsstart des Meizu MX vergleichsweise ruhig zu und her ging - aber auch die Begründung dafür verstehen: Dieses Jahr ordneten die lokalen Behörden strengere Sicherheitsvorkehrungen an, die Kunden sollten sich nur nach telefonischer Einladung in die Schlange stellen. Ein paar besonders Hartnäckige positionierten sich dennoch bereits gestern abend vor der Ladentür. Dem Ersten in der Shenzen-Schlange soll Meizu sogar eine kostenlose Hotelübernachtung angeboten haben, ohne Erfolg. Wahrer Sportsgeist eben. Ähnliche Szenen spielten sich auch in anderen chinesischen Städten ab, wie die Galerien unten zumindest für Hong Kong beweisen.

Meizu zufolge wurde die Kamera und die Software seit der Review unserer US-Kollegen verbessert - dabei geht es vor allem um die seltsamen Default-Einstellungen, welche im Test erwähnt wurden. Und es gibt eine gute Nachricht für die Besitzer des älteren M9: Meizu hat bestätigt, dass das M9 ebenfalls ein Ice Cream Sandwich-Update erhalten wird. Mehr Details erfahrt ihr in der Pressemitteilung hinter dem Break.


Weiterlesen Alle Jahre wieder: Schlangestehen im Perlflussdelta, diesmal für das Meizu MX

Meizu plant Quadcore-Variante des Meizu MX für Mai


Laut dem chinesischen Blog Techorz plant Meizu schon für Mai 2012 eine Quadcore-Variante des Meizu MX. Viele Details gibt es noch nicht dazu, aber der Prozessor soll der Exynos 4412 von Samsung sein (der auch für das Galaxy S III erwartet wird), das OS naheliegenderweise ICS. Die Quelle ist angeblich kein Geringerer als Jack Wong, CEO von Meizu, wie es auch in Meizus offiziellem Forum heisst, wo er auf die Frage nach dem Quadcore-MX mit den Worten "The quad-core will most likely need until May, 2012" zumindest den Termin bestätigte. Scheint ein spannendes Jahr für Android-Handys zu werden.

Weiterlesen Meizu plant Quadcore-Variante des Meizu MX für Mai

Meizu MX Hands-On

Unsere Kollegen haben ein Meizu MX in die Finger bekommen und das Android Smartphone des ehemaligen iPhone Nachbastlers mit 1,4GHz Cual-Core Prozessor unter die Lupe genommen, das sich mittlerweile gegen die Konkurrenz aus dem eigenen Land mit dem Xiaomi Phone währen muss. Das Urteil: ein höchst solides Smartphone, dass mit einem Preis von umgerechnet 305 Euro gegen die ähnlich ausgestattet Xiaomi Konkurrenz dennoch schwer haben könnte. Checkt das komplette Review hier. Videos nach dem Break.

Weiterlesen Meizu MX Hands-On

Smartphone-Stammtisch: Meizu MX hängt mit der Konkurrenz rum


Nach dem Hands-On mit dem neuen Meizu-Smartphone MX sind ein paar Glamour-Shots zum nachmittäglichen Kaffe doch genau das Richtige. Smartphone-Kuscheln scheint uns eh demnächst eine olympische Disziplin zu werden. Die Mitglieder der Krabbelgruppe seht ihr im Bild.

Weiterlesen Smartphone-Stammtisch: Meizu MX hängt mit der Konkurrenz rum

Meizu MX: Hands-On (Video)

Meizu hat einen langen Weg hinter sich, mit dem MX, dem ersten Doppelkern-Smartphone des Herstellers, ist der aktuelle Zenith erreicht, auch wenn eine Quadcore-Version bereits angekündigt ist. Der Redaktionslieter von Engadget China, Richard Lai, konnte schon ein wenig Zeit verbringen mit dem Android-Telefon, das am 1. Januar kommt das Telefon in China in den Handel kommen wird. Auf en ersten Blick arbeitet der 1,4GHz-Prozessor von Samsung ganz hervorragend mit der Software zusammen und auch die Verarbeitung des Smartphones ist vorbildlich. Auch das ASV-Display mit einer Auflösung von 960x640p beeindruckt, Abzüge gibt es nach einem ersten Test bei der 8-Megapixel-Kamera, die den Bildern einen spürbaren Grünstich verpasst. Bei den 1080p-Videos sieht die Sache allerdings schon wieder besser aus.



Weiterlesen Meizu MX: Hands-On (Video)

Meizu MX kommt mit Dualcore und HSPA+ am 1. Januar



Nachdem es bereits diverse Male angeteast wurde ist das Meizu MX nun offiziell: wie letztes Jahr das Meizu 9 soll das Dualcore-Phone (die Quadcore-Version soll später kommen) am ersten Januar in China gelauncht werden. Die Specs lesen sich folgendermassen: 4-Zoll 960 x 640 ASV Display, 1,4 GHz Samsung Exynos 4210 Dualcore-Chip, 1GB LPDDR2 RAM, 16GB Speicher (32 GB sollen später kommen), 0.3 Megapixel Frontkamera, ein zweites Mikro für Geräuschunterdrückung und ein 1,600mAh Akku. Ansonsten gibt es Unterstützung für FLAC und diverse Videoformate wie MKV, MP4 und AVI, dazu ein micro-USB Port mit S/PDIF Digitalausgang, USB Host plus MHL und eine 8-Megapixel/f/2.2-Kamera 1080p 30fps Videoaufnahme. Das 10,3 Millimeter dünne Phone kommt mit Pentaband 3G mit HSPA+, alles was man braucht ist also eine Mikro SIM um loszulegen. Softwareseitig kommt es mit Meizus stark angepasstem Android 2.3.5 (Flyme OS), soll aber, wie bereits von CEO Jack Wong versprochen, auch demnächst Ice Cream Sandwich bekommen. Pressemitteilung nach dem Break.

Weiterlesen Meizu MX kommt mit Dualcore und HSPA+ am 1. Januar

Meizu MX schon Ende September mit Quad-Core Chip


Es geht wirklich rasend voran dieses Jahr. Meizu - die Königin unter den KIRFs - will noch Ende September, passend zum iPhone 5 Launch, das neue MX vorstellen. Jack Wong, der CEO, hat heute angekündigt, dass das 4-Zoll Android in zwei Versionen kommen soll. 16GB mit Dual-Core, 32GB mit Quad-Core Prozessor. Das wäre wirklich ein Quantensprung. Welcher Chip genau verbaut werden wird in dem Quad-Core ist noch nicht klar. Der einzige der uns auf die Schnelle einfallen würde wäre NVIDIAs Kal-El. Aber warten wir es ab.

Weiterlesen Meizu MX schon Ende September mit Quad-Core Chip

Meizu MX bekommt HDMI-Ausgang



MX heißt das nächste Smartphone von Meizu, unserer Lieblingsbude aus China. Als M9II war es bereits angekündigt worden, aber "meng xiang", als "Traum" ist natürlich der bessere Name. Ein Mockup gibt es auch schon. Das neue Modell läuft wieder mit Android, verfügt aber vor allem über einen HDMI- und einen - festhalten! - digitalen Audio-Ausgang. Meizu rechnet gegen Jahresende mit der Auslieferung, die 16GB-Version soll rund 380 Euro kosten. Also gut 100 Euro mehr als das M9, Jack Wong besteht aber darauf, dass man am neuen Smartphone nicht etwa mehr verdienen wolle, sondern die Konponenten einfach so viel kosten. Glauben wir mal. Immerhin schnurrt im MX ein Cortex-A9.

Weiterlesen Meizu MX bekommt HDMI-Ausgang



Die Neusten Galerien