Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Kreditkarte

Schlaue Handtasche will vom Kaufrausch abhalten (Video)


Nachdem wir es heute schon mit schlauen Klamotten zu tun hatten, kommt jetzt auch noch eine schlaue Handtasche um die Ecke. Sie soll Kaufsüchtige davon abhalten, ihre Kreditkarte zu stark zu belasten. Der Arduino-gesteuerte iBag warnt ihren Besitzer mit LEDs, wenn er sich einem für ihn besonders attraktiven Shop nähert. Zückt er gar die Brieftasche, wird per SMS eine Vertrauensperson alarmiert. Der Nutzer kann die Tasche auch so programmieren, dass sie zu bestimmten Zeiten fest verschlossen bleibt. Die Idee eines australischen Kreditkarten-Vergleichsportal ist wohl vor allem ein Publicity Stunt - bei ausreichender Nachfrage will es den iBag aber tatsächlich für 199 Australische Dollar (knapp 130 Euro) auch verkaufen. Was bei der angepeilten Zielgruppe ja nicht allzu schwer sein dürfte. Video nach dem Break.

Weiterlesen Schlaue Handtasche will vom Kaufrausch abhalten (Video)

Coin: schizophrene Kreditkarte soll Brieftasche erleichtern (Video)



Die Idee hinter Coin ist mal wieder erfrischend simpel. Die Kreditkarte soll andere über eine spezielle App scannen können und ist dann als alle verwendbar. Sicherheitsrisiko? Wir vermuten groß, aber die Firma beschwichtigt, dass über die App nur eigene Karten mit persönlicher Information eingelesen werden können. Bislang ist das ganze erst ein Startup und sammelt noch Finanzierung. Die zweite gute Nachricht, man bekommt eine Erinnerung wenn man die Karte irgendwo hat liegen lassen. Im nächsten Sommer sollen die Dinge für 50 Dollar rauskommen. Video nach dem Break.

Weiterlesen Coin: schizophrene Kreditkarte soll Brieftasche erleichtern (Video)

Remora iPhone-Case: Wenn schon losen, dann richtig


Neulich fragte ich eine Freundin, was ihr lieber wäre, einen Tag ohne Hose durch die Gegend zu laufen oder das Smartphone zu verlieren. Die Antwort kam prompt, lieber ohne Hose. Was könnte noch schlimmer sein als sein Smartphone zu verlieren? Genau, das Smartphone und die Kreditkarte auf einmal verlieren. Damit das in Zukunft noch einfacher klappt, gibt es von Remora dieses iPhone-Case. Damit lässt sich sehr hosentaschenfreundlich flach die Kreditkarte, aber auch die Bankkarte oder der Perso hinter das Smartphone klemmen. Man lebt ja nur einmal und ganz ohne Drama. Bitch please ...

Weiterlesen Remora iPhone-Case: Wenn schon losen, dann richtig

Google Wallet kommt nicht als echte Kreditkarte


Google hat die Pläne für eine eigene Kreditkarte kurz vor der I/O-Entwicklerkonferenz begraben. Das berichtet AllThingsDigital kurz nachdem bekannt wurde, dass Wallet-Chef Osama Bedier bei Google den Hut nimmt. Angeblich trat CEO Larry Page letzte Woche abrupt auf die Bremse, weil bei einer Demonstration des Plastikgelds nicht alles rund lief. Ursprünglich wollte Google mit der Karte Wallet-Usern die Nutzung des Dienstes auch ohne NFC ermöglichen und gleichzeitig noch mehr Infos zum Kaufverhalten ihrer Besitzer gewinnen.

Weiterlesen Google Wallet kommt nicht als echte Kreditkarte

Paytouch: Zahlen via Fingerabdruck

Sichererer geht immer. Die aus Barcelona stammenden Paytouch haben bei der Next Web Conference ihr System zur Zahlung via Fingerabdruck vorgestellt, dass einen Kreditkarten mit seinen Fingern verbinden lässt, und einen so - bislang geht das nur im Ushuaia Ibiza Beach Hotel - den nächsten Drink ordern lässt. Damit soll man die Kreditkarte dann sicher im Safe lassen können, und obendrein ohne lästiges Zücken von Hartplastik auf natürlichere Weise zahlen dürfen. Paytouch verlangt natürlich Komission. Im mächsten Jahr soll es in Europa und den USA starten. Hoffen wir mal, bis dahin schrumpfen sie das Scan-Gerät noch ein wenig und machen es vielleicht auch etwas ansehnlicher. Video nach dem Break.

Weiterlesen Paytouch: Zahlen via Fingerabdruck

Smartphonestrom über USB-Kreditkarte: ChargeCard wird ausgeliefert


Das Kickstarter-Projekt ChargeCard, das auf der Crowdfunding-Plattform mehr als das Dreifache der erforderlichen 50.000 Dollar einsammelte, wird jetzt ausgeliefert und ist auch schon bei Engadget eingetrudelt. Statt in die Kabelkiste reicht also demnächst der Griff ins Portemonnaie, wenn dem Smartphone der Saft ausgeht. Das simple Plastik-Gadget ist nämlich nichts weiter als ein USB-Kabel in Kreditkartenform und tut offensichtlich genau was es soll - es versorgt das iPhone 4 oder als microUSB-Variante Android-Geräte mit Strom. Interessiert? Die ChargeCard kostet 25 Dollar, die Lieferung ist weltweit kostenfrei. Und ja, ein iPhone 5-Modell kommt nach, bis Mitte Mai müsst ihr euch allerdings noch gedulden.

Weiterlesen Smartphonestrom über USB-Kreditkarte: ChargeCard wird ausgeliefert

MasterCard bringt Kreditkarte mit Touchpad und Display für mehr Sicherheit

Nicht dass schon genügend Gegenstände in unserer Alltagswelt mit Display und Tasten ausgestattet wären, kommt der Kreditkartenanbieter MasterCard nun mit der sogenannten Display Card. Eine Kreditkarte mit kleinem LCD-Screen und Tastatur. Im Grunde genommen bleibt es eine Geldkarte mit all ihren bekannten Funktionen. Integriert ist hier jedoch ein TAN-Generator für Online-Bankingaktivitäten. So lässt sich das Schleppen des taschenrechnergroßen Geräts in Zukunft beiseite schaffen. Neben einigen europäischen Banken wird die Display Card auch in Singapur von nun an angeboten. Wenn das Konzept Erfolg hat, dürften in Zukunft vielleicht mehr Karten so aussehen, wie die oben abgebildete.

[Via CNET]

Weiterlesen MasterCard bringt Kreditkarte mit Touchpad und Display für mehr Sicherheit

Google Wallet: Nachschub mit echter Karte


Scheinbar hat Google auch gemerkt, dass sich kein Mensch wirklich um Google Wallet kümmert. Zuwenig NFC zuwenig Verbreitung der Software, kaum Services die damit arbeiten. Das soll sich ändern und Google scheint, laut Android Police, lustigerweise ein echte Kreditkarte einzuführen, die man dann mit seinen Google Wallet Einstellungen nutzen kann. Neu soll auch sein, dass man demnächst von Person zu Person Geld überweisen kann und diverse Nahverkehrskarten mit aufgenommen werden. Bislang aber sind das alles noch Gerüchte.

Weiterlesen Google Wallet: Nachschub mit echter Karte

Virtuelle Geldfalle: Sechsjähriger gibt 2.000 Pfund auf Opas iPad aus


Der will doch nur spielen, dachte sich wohl der Großvater des sechsjährigen englischen Schuljungen Will Smith (Was haben sich da die Eltern bloß bei der Namensgebung gedacht?). Will ist ein begeisterter Spieler des Games Monster Island auf dem iPad und ist wohl irgendwie auf das Kennwort seines Opas gekommen und kaufte sich mit In-App-Purchases dessen Konto blutig, berichtet der englische Telegraph. Virtuelles Essen, Münzen und andere Gimmicks. Bis die Großmutter an der Tesco-Kasse feststellen musste, dass die Kreditkarte das Limit erreicht hat. Erst dann wurde der Familie auf den Kaufrausch des Kindes aufmerksam. Faires Ende des kleinen Familiendramas. Apple erklärte sich bereit, die 2.000 Pfund zurückzuerstatten. Ob der Junge weiterhin seiner Gaming-Leidenschaft frönen darf, wurde nicht bekannt.

[Via Cool Smartphone]

Weiterlesen Virtuelle Geldfalle: Sechsjähriger gibt 2.000 Pfund auf Opas iPad aus

Charge Card: Smartphonestrom über USB-Kreditkarte


Es gab Zeiten, da hielt der Strom für ein Mobiltelefon eine Woche. Diese sind nun vorbei und jeder Smartphone-Benutzer kennt das Problem, in wichtigen Situationen kein Kabel zur Hand zu haben. Nun gibt es die Charge Card, die erstmal nichts anderes als ein Kabel in Kreditkartenform ist, allerdings den Vorteil hat, immer dabei zu sein, da man sie einfach im Portemonnaie verstauen kann. Es gibt sie in zwei Varianten, einmal als MicroUSB und als iPhone-kompatibles Modell. Das Projekt hat die Kickstarter-Phase bereits überstanden und kann nun vorbestellt werden (Quelle).

Weiterlesen Charge Card: Smartphonestrom über USB-Kreditkarte

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien