Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Koffer

Boxed Office: Mini-Büro aus dem Holzkoffer


Ein Laptop und ein Smartphone, mehr braucht man heute nicht, um ein mobiles Büro zu haben. In Coworking-Spaces, im Café, am Flughafen, im Park. Nahezu überall kann man sich knechten, wenn man will. Der Designer Tyrone Stoddart aus Schottland macht diesen Lebensstil mit dem Boxed Office komplett. Büromöbel zusammenklappbar in einem kleinen Holzkoffer, inklusive Schreibtischlampe. Da dürfte dem Nomaden von nun an nichts mehr im Wege stehen. Seht eine Demo nach dem Break.



[via Gizmag]

Weiterlesen Boxed Office: Mini-Büro aus dem Holzkoffer

Hop: Trolley trifft Hund und fährt Besitzer automatisch hinterher


Es soll ja mal Zeiten ohne Koffer Trolley gegeben haben, kaum vorzustellen, wie Menschen über Jahrzehnte das Reisegepäck getragen und nicht gezogen haben. Der Trolley hat unsere Ära derart geprägt, dass er mittlerweile sogar zur großen Feindikone in Gentrifizierungsgegenden geworden ist und man selbst als Resident von Anti-Fortschrittlern angepöbelt wird, wenn man sich auf den Weg zum Urlaub befindet. "Schmutziger Tourist, du!" Zeit für die nächste Evolutionsstufe. Hop ist ein Koffer, der dem Besitzer wie ein treudoofer Hund automatisch auf Schritt und Tritt folgt. Klingt nicht nur toll sondern sieht auch noch toll aus. Auch das Problem des unbeaufsichtigten Gepäcks am Flughafen erübrigt sich mit diesem Konzept. Nur das mit dem Toilettengang am Gate wollen wir in der Praxis sehen. Mehr in dem Video nach dem Break.

Weiterlesen Hop: Trolley trifft Hund und fährt Besitzer automatisch hinterher

Parasync: Robuster Trolley lädt bis zu 16 iPads gleichzeitig auf

Für alle, denen ein iPad nicht genug ist. Dieses solide Rollcase beheimatet bis zu 16 iPads plus ein Notebook gleichzeitig und dient zudem als kompakte Ladestation, wenn eine Steckdose in der Nähe ist. Wer die genaue Zielgruppe dieses Monstertrolleys ist, kann uns wohl nur der Produzent selber verraten, der geht aber einfach davon aus, dass es Bedarf gibt. Er schielt wohl eher Richtung Messeständler und Tabletorchester. Für knapp 523 Euro kann man sich das InSync Transport Case holen. Bei der Flugsicherheitskontrolle dürfte so ein Koffer auf jeden Fall für Stirnrunzeln sorgen.

Weiterlesen Parasync: Robuster Trolley lädt bis zu 16 iPads gleichzeitig auf

Fujifilm X-Pro1 in der Business Class: Limitierter Edelkoffer für 6800 Euro

Bronzetäfelchen sorgen für eine museale Stimmung, ohne dass man auf den Auslöser drücken muss: Der altehrwürdige britische Gepäckhersteller und Queen-Ausstatter Globe-Trotter hat in Zusammenarbeit mit Fujifilm einen Koffer gefertigt, der das komplette Fujifilm X-Pro1-System beherbergt - Gehäuse, Blitz, Filter und die drei Objektive mitsamt den passenden Objektivhauben. Das gehobene Wohnen für und mit der Digitalkamera kostet 5695 Pfund, welche Interessenten schnellstens beim Nobelkaufhaus Harrods in London vorbeibringen sollten, denn die Anzahl ist auf zwölf Stück limitiert. Pressemitteilung nach dem Break.

[Via CNET Asia]

Weiterlesen Fujifilm X-Pro1 in der Business Class: Limitierter Edelkoffer für 6800 Euro

Pumpack: Wäschepumpe macht Boxer platt


Ein Problem, das die reisende Gesellschaft von Anbeginn an beschäftigt haben mag: Zu wenig Kofferplatz für zu viele Unterhosen. Die Designer Jongchan Moon, Woneui Hong und Yejee Lee haben mit Pumpack die Luftpumpen-Dimension in den Reise-Trolley gebracht. Das Prinzip erklärt sich fast von selbst. Kleidungsvolumen lässt sich dank Doppelfunktion des Griffs per Luftabsaugung komprimieren. Macht zwar nicht weniger Kilo, dafür das Gepäckstück kompakter. Wer sich jetzt schon über anfallende Knautschfalten beschwert: Nun ist ja auch Platz für ein Bügeleisen. Dafür gab's gleich einen Red Dot Concept-Preis 2011.

Weiterlesen Pumpack: Wäschepumpe macht Boxer platt

Der Koffer der Zukunft ist eine rollende Basis für digitale Wanderarbeiter


Der Designer Damnjan Mitic hat einen Samsonite-Koffer für die nahe Zukunft entworfen und die hat es in sich: für Lustreisen ist der Trumm mit seinen herausstaksenden Rädern wohl geeignet, dafür als Basisstation umherschweifender, latent abdachloser, digitaler Wanderarbeiter um so besser: unter der rasanten roten Haube finden sich GPS, Touchscreen und WiFi-Basisstation.

Weiterlesen Der Koffer der Zukunft ist eine rollende Basis für digitale Wanderarbeiter

Tag Finder: Intelligentes Namensschild für mehr Stringenz am Gepäckband



Ist ja auch wirklich nichts mehr los, im Hardschalenkoffer-Design. Da kann es vorkommen, dass man aus Versehen den falschen vom Gepäckband nimmt und die Verwechslung zu spät bemerkt. Da kommt der Tag Finder wie gerufen. Der Adress-Anhänger am Koffer versucht konstant das entsprechende Gegenstück, das man bei sich trägt, anzufunken, können beide Kontakt aufnehmen, wird - zumindest im Konzept, wie wild losgepiept. Das ist beim klassichen Samsonite-Geschäftsflug natürlich Garant für Verwirrung, Kuddelmuddel und latente Kopfschmerzen nach der Ankunft, könnte bei weiterer Verfeinerung des Konzepts aber mehr als nützlich sein. Donguk Seo hat sich das ausgedacht und von Funkwellen können wir doch sowieso nicht genug bekommen, oder?

Weiterlesen Tag Finder: Intelligentes Namensschild für mehr Stringenz am Gepäckband

Hipster-Hackenporsche: Picknickkorb macht auf DJ Trolley



Da hat die Picknick- und Grillfraktion mal ausnahmsweise bei den richtigen Taschen abgeguckt. Dieser Picknickkorb sieht nämlich nicht nur so aus wie ein Hipster-Hackenporsche, sondern ist mindestens genauso funktional, nur eben nicht zum Platten-, sondern zum Foodtransport konzipiert. Highlight, das Kühlfach fürs kalte Bier, ausreichend Platz und Ordnung für Fressalien, Besteck und Co. gibt es auch. Nachteil: Kostet auch fast so viel wie ein DJ Trolley, umgerechnet 140 Euro. Nischenmarkt eben.

[Via Gadgets]

Weiterlesen Hipster-Hackenporsche: Picknickkorb macht auf DJ Trolley

NES Lunchbox ist der beste Bondkoffer der Welt


Da will man gleich wieder eine Lunchbox haben. Die gute alte NES wurde hier entkernt und mit edlem Koffergriff ausgestattet, so dass ein feines Köfferchen daraus für Stulle, Apfel und Kakaopäckchen geworden ist. Unseretwegen auch eine Tüte Chips, um die Witzquote aufrecht zu halten. Soll aber natürlich dem Halter überlassen werden, welcher Inhalt in dem warmen 8-Bit-Bauch untergebracht wird. Wer so ein Teil haben will, sollte sich beeilen. Sealcouch verkauft auf Etsy ein Exemplar für 60 Dollar/ca. 44 Euro (Store hinter der Quelle).


Weiterlesen NES Lunchbox ist der beste Bondkoffer der Welt

Edler MacBook Pro-Koffer von Silva Ltd. aus handgeöltem Bambus



Unterhaltungselektronik mit Holz aufzubrezeln scheint gerade sehr en vogue zu sein. Vor kurzem erst hatten wir hier einen ehrgeizigen Holzbohnenhandy-Werbespot und noble Kirsche als Smart Cover fürs iPad 2. Silva Ltd. hat sich nun das MacBook Pro vorgenommen und packt die 13- und die 15-Zoll-Version in weitgehend handgefertigte Bambuskoffer mit Ledergriff, deren Innenseite mit Wollfilz gepolstert ist. Sieht sehr solide aus, wiegt weniger als ein Kilo und kostet 180 Dollar. Mehr Bilder (leider keines vom Inneren) und Infos gibt's unter dem Quelle-Link.

Weiterlesen Edler MacBook Pro-Koffer von Silva Ltd. aus handgeöltem Bambus

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien