Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Kodak

Kodak Smart Lens: Neue Anschnall-Objektive für Smartphones

Developed to fit a large void in current smart phone cameras and their limitations, the KODAK PIXPRO SMART LENS(R) Camera is a simple yet powerful accessory that snaps on to iOS and ANDROID devices and turns your phone into the next generation of long zoom camera. (PRNewsFoto/JK Imaging Ltd.)

Was Sony kann, können wir schon lange, muss sich Kodak wohl gedacht haben und zeigt aktuell zwei Objektive, die sich mit Smartphones koppeln lassen und so besser Bilder versprechen. Wobei: Kodak ist auch nicht mehr das, was es mal war, die Pfründe liegen längst woanders. JK Imaging, eine US-amerikanische Firma, vermarktet die beiden Kodak Pixpro Smart Lens Modelle SL10 und SL25. Sie kosten 199 bzw. 299 US-Dollar und sollen im Frühjahr in den Handel kommen.

Beim kleineren Modell handelt es sich um ein 28-280mm-Objektiv mit zehnfachem optischen Zoom. Das LS25 bietet einen 25fachen Zoom und 24mm Weitwinkel. Beide verfügen über eine optischen Bildstabilisator und koppeln sich via WiFi Direct mit dem Smartphone. Video-Features? 1080p. Die entsprechende App wird für iOS und Android zur Verfügung stehen.

Beide Objektive verfügen ebenfalls über einen microSD-Slot und sind mit einem speziellen Sleep-Modus ausgestattet. Was sich genau dahinter verbirgt, verrät die Pressemeldung nicht, es soll jedoch offenbar sicherstellen, dass die Objektive mehr oder weniger sofort einsetzbar sind, wenn man ein Bild aufnehmen möchte.


Weiterlesen Kodak Smart Lens: Neue Anschnall-Objektive für Smartphones

Gericht billigt den Verkauf der Kodak-Patente


Im letzten Dezember wurde bekannt, dass Google und Apple gemeinsam für die begehrten Kodak-Patente bieten. Jetzt hat ein US-amerikanischer Richter dem 527 Millionen Dollar schweren Geschäft zugestimmt. Kodak zeigte sich dem Richter zufolge enttäuscht, dass der erwartete Bieterkrieg ausblieb, weil sich die Interessenten zu einem Konsortium zusammenschlossen. Das Unternehmen ging ursprünglich davon aus, mit den mehr als tausend Patenten über zwei Milliarden Dollar einzunehmen. Kodak-Anwalt Michael Torkin spricht dennoch vom "besten Deal, den das Unternehmen erreichen konnte" und stellt fest, dass es für "Patent-Frieden" sorge. Weitere Infos bei Bloomberg hinter dem Quelle-Link.

Weiterlesen Gericht billigt den Verkauf der Kodak-Patente

Kodak-Patente: Apple und Google wollen angeblich gemeinsam mehr als 500 Millionen Dollar bieten


Kodak versucht seit geraumer Zeit, seine Digital-Patente für 500 Millionen Dollar loszuwerden. Jetzt hat ein Konsortium aus mehreren Firmen ein Gebot abgegeben, das diese Schwelle überschreitet, und Bloomberg weiß auch schon, wer sich für die begehrten Patente zusammengetan hat: Google und Apple. Eigentlich rechnete Kodak mit einem harten Bieter-Wettbewerb, aber die beiden Rivalen hielten sich zurück, und der erwartete Milliardenerlös blieb aus. Dass nun doch 500 Millionen Dollar zusammengekommen sind, ist für Kodak überlebenswichtig, denn so viel müssen Bieter mindestens bezahlen, damit das insolvente Traditionsunternehmen von mehreren Finanzinstituten knapp 800 Millionen Dollar für einen Neuanfang als Druckspezialist erhält.

[Image credit: Viktor Nagornyy, Flickr]

[Via heise]

Weiterlesen Kodak-Patente: Apple und Google wollen angeblich gemeinsam mehr als 500 Millionen Dollar bieten

Nokia startet große Patentklage-Welle gegen HTC, RIM und ViewSonic



Nokia hat bekanntgegeben, dass sie in den USA und Deutschland HTC, RIM und ViewSonic wegen Patentverstössen verklagen werden. Laut Nokia werden von denen nämlich 45 durch die obengenannten Konkurrenten verletzt, weswegen sie bei der ITC und Gerichten in Delaware, Düsseldorf, München und Mannheim Klage eingereicht haben. Louise Pentland, Chefin der Rechtsabteilung, spricht von der Lizenzierung der Patente an "mehr als 40 Unternehmen", deswegen hätte man keine Wahl und müsste rechtliche Mittel einlegen. Sieht so aus, als ob Nokia nach den heftigen Verlusten des letzten Quartals und dem Verlust der Marktführerkrone an Samsung so langsam in die Offensive geht. Pressemitteilung nach dem Break.

Weiterlesen Nokia startet große Patentklage-Welle gegen HTC, RIM und ViewSonic

Kodak verabschiedet sich von den Digitalkameras


Kodak hat es wirklich nicht leicht. Erst Pleite, dann wiederauferstanden, und jetzt... Sie werden in Zukunft keine Digitalkameras mehr herstellen, keine Camcorder und Digitale Bilderrahmen sind auch weg. Was bleibt? Drucker, Lizensierungen, Photolabor und Business-Services. Wer noch eine Kodak-Kamera hat, der kann sich aber wenigstens auf die Garantie verlassen.

Weiterlesen Kodak verabschiedet sich von den Digitalkameras

Kodak: Insolvenz bestätigt, Patent-Kriege gehen weiter

Das war zu erwarten. Der Traditionshersteller Kodak hat kein Geld mehr und beginnt den Insolvenz-Prozess. Mit 950 Millionen US-Dollar und Gläubiger-Schutz will sich die Firma bis 2012 neu aufstellen, das operative Geschäft geht zunächst weiter. Das Unternehme versucht seit geraumer Zeit, ein umfangreiches Patent-Portfolio zu veräußern, gleichzeitig werden diverse andere Hersteller verklagt, aktuell hat man Samsung wegen Pantentrechtsverletzungen im Visier. Die Pressemeldung - bislang nur in englisch - wartet hinter dem Break. Kodak hat eine eigene Website aufgesetzt, auf der die kommenden Schritte dokumentiert werden sollen. Und CEO Antonio Perez versucht den Prozess in einem Video zu erklären. Kodak hatte im 3. Quartal 2011 einen Verlust von 222 Millionen Dollar gemeldet.

Weiterlesen Kodak: Insolvenz bestätigt, Patent-Kriege gehen weiter

Ooops: Kodak kurz vor der Insolvenz

Das Wall Street Journal berichtet, dass Kodak kurz vor der Insolvenz steht. Die Aktie des Traditionsunternehmens schloss gestern in New York bei unter einem Dollar, ein Ausschluss vom Handel an der Wall Street wurde bereits angedroht. Seit geraumer Zeit werde versucht, das umfangreiche Patent-Portfolio zu veräußern, um liquide zu bleiben, bislang jedoch ohne Erfolg. Chapter 11, das US-amerikanische Pendant der Insolvenz, könnte das Unternehmen schützen, ein Gericht würde dann die weiteren Versuche, die 1.100 Patente zu verkaufen überwachen und betreuen, das Unternehmen würde während dieser Zeit weiter normal agieren. Kodak beschäftigt aktuell rund 19.000 Mitarbeiter.

Weiterlesen Ooops: Kodak kurz vor der Insolvenz

Kodak druckt die Google-Wolke ganz bequem und von überall


Kodak hat neue Drucker vorgestellt. Die Modelle der HERO-Reihe sind allesamt auf die Google-Wolke vorbereitet und lassen euch von wo auch immer die Dinge auf Papier archivieren, die den nächsten Server-Hack unbedingt überleben müssen. Das Ohne-Kabel-Drucken geht natürlich auch ganz klassisch per WiFi von der Couch, man muss sich ja nicht immer hetzen.

Weiterlesen Kodak druckt die Google-Wolke ganz bequem und von überall

Kodak PlaySport bekommt neues Design, kein eigenes Snowboard

Die PlaySport von Kodak war Anfang des Jahres auf der CES vorgestellt worden, jetzt bekommt die Outdoor-Kamera ein Snowdboard-Design von Burton. Die PlaySport Zx5, so der vollständige Name, nimmt Videos mit 1080p und Fotos mit fünf Megapixeln auf und ist darüberhinaus für die mitunter widrigen Wetterbedingungen am Hang ausgelegt. 229 Euro kostet das Sondermodell, erhältlich ist es bei uns ab Mitte Oktober.

Weiterlesen Kodak PlaySport bekommt neues Design, kein eigenes Snowboard

Engadget testet Gadget-Kampfsäue



Vermutlich jeder hier würde manchmal am liebsten das Smartphone mit dem Hammer bearbeiten oder den Laptop gegen die nächste Wand schmeißen. Letztlich bleibt es dann doch bei Drohgebärden und die Vernunft obsiegt. Wer seinen Gefühlen unbedingt freien Lauf lassen möchte, muss auf die spezielle Geräteklasse der "rugged" Gadgets zurückgreifen. Zum Beispiel auf das Panasonic ToughBook, Kostenpunkt 3300 Dollar, welches angeblich wiederholte Abstürze aus einer Höhe von knapp zwei Metern überlebt. Was es auch tatsächlich tut, unsere US-Kollegen haben es ausprobiert. Video nach dem Break, weitere Härtetests nach dem Quelle-Link.

Weiterlesen Engadget testet Gadget-Kampfsäue

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien