Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu KindleApp

Amazon warnt vor iOS-Update für Kindle 3.6.1 das die User-Bibliothek löscht (UPDATE)

Heute gab es das 3.6.1-Update für die Kindle-App unter iOS, vor dem Amazon jetzt selbst warnt. Ein nicht näher bezeichnetes "Known issue" soll für Ärger sorgen, laut TUAW könnte die neue Version die komplette Bibliothek eines Users vom iOS-Gerät löschen. Wie sowas bei Amazon durch die Qualitätskontrolle rutschen konnte, ist uns schon etwas schleierhaft, ihr solltet auf jeden Fall mit dem Update bis zur nächsten Version warten.

UPDATE:
Version 3.6.2 ist soeben veröffentlicht worden und scheint die vermuteten Probleme zu beheben. Während 3.6.1. noch ein erneutes Einloggen in den Account forderte, was uns bereits stutzig machte, läuft in 3.6.2 wieder alles normal, unsere Ebook-Bibliothek erscheint ohne Login sofort. Phew!

Weiterlesen Amazon warnt vor iOS-Update für Kindle 3.6.1 das die User-Bibliothek löscht (UPDATE)

Amazon startet mit Whispercast eigene Schulbuch-Initiative (Video)


Amazon
arbeitet weiter an seinem allumfassenden Ökosystem. Neuster Clou: Whispercast. Das gibt Firmen, vor allem aber Schulen und Universitäten zukünftig die Möglichkeit, E-Books und PDFs zentral an Kindles auszuliefern und die Inhalte ebenso zu verwalten. Institutionen haben dabei die Möglichkeit Kindle-Lesegeräte in größeren Mengen preisgünstig zu kaufen (Fire-Tablets inklusive). Über Rabatte kann man da bestimmt reden, allerdings versprechen die nicht existierenden Gewinnmargen wenig Spielraum. Doch anders als Apples Initiative bezieht Amazon von Beginn an auch die Kindle-Apps für iOS, Android, Windows und OS X mit ein, neue Hardware muss also nicht zwingend erworben werden und ist keine Voraussetzung, um an Whispercast teilzunehmen.

Weiterlesen Amazon startet mit Whispercast eigene Schulbuch-Initiative (Video)

Amazon bringt Send to Kindle jetzt auch für Google Chrome



Besitzer von Amazons Kindle kennen "Send to Kindle" bisher als App, mit welcher sich persönliche Dokumente einfach auf den E-Reader übertragen lassen. Jetzt hat Amazon Send to Kindle auch als Erweiterung für den Google Chrome Browser veröffentlicht: Mit wenigen Klicks kann man Web-Inhalte für den Kindle aufbereiten und via WLAN kostenlos versenden. Die praktische neue Funktion wird es demnächst auch für Firefox und Safari geben. Bisher findet man den Download zwar nur auf der US-Seite von Amazon (hinter dem Quelle-Link), er funktioniert aber auch mit einem deutschen Amazon-Account.

[Via The Verge]

Weiterlesen Amazon bringt Send to Kindle jetzt auch für Google Chrome

Amazon Send to Kindle: Texte von PC auf Kindle via Mausklick


Für Kindle-Nutzer, die einen PC haben, dürfte diese Nachricht für einiges an Freude sorgen. Amazon hat die "Send To Kindle"-Applikation für Windows-Rechner veröffentlicht, mit der ohne große Umwege Dokumente vom PC direkt aufs Kindle landen. Ob Word-Dokumente, PDFs, Bilder oder andere Textdaten. Ein Rechtsklick und die Auswahl auf Send to Kindle genügt und schon lassen sich die Texte auch mobil auf dem E-Book-Reader lesen. Gerade Heavy User des Kindle dürften diese Funktion gerne in Anspruch nehmen, da nun das umständliche Versenden via E-Mail endgültig der Vergangenheit angehört. Mac-User gucken derweil doof aus der Wäsche, dafür wird die Kindle App für iOS-Geräte unterstützt. Den Download findet ihr hinter der Quelle.

Weiterlesen Amazon Send to Kindle: Texte von PC auf Kindle via Mausklick

Kindle App jetzt auch für Android am Start


Wie versprochen hat Amazon jetzt auch ein Kindle App für Android an den Start gebracht, das alles was mit Android 1.6 aufwärts digital kreucht und fleucht ins Kindle-Universum einbindet: Direkter Zugang zum Kindle Store, Lesepröbchen, Schriftskalierung und - vielleicht das wichtigste - Lesezeichen-Synchronisation mit dem Rest des prosperierenden Kindle-Universums (auch wenn´s hierzulande und deutschsprachig immer noch unansehnlich daherkommt).

Weiterlesen Kindle App jetzt auch für Android am Start

Amazon bestätigt Kindle-App für Mac



Kurz nachdem Amazon bestätigte, dass es ein Kindle-App für PC geben wird, hat ein Firmensprecher erklärt, dass auch an einer Mac-Version gearbeitet wird. Bei der explosionsartig anwachsenden Konkurrenz auf dem eReader-Markt wundert es nicht, dass Amazon die Marke Kindle so weit wie möglich verbreiten möchte. Nach dieser knappen Ansage versiegt der Informationsfluss leider auch schon wieder, aber all zulange wird Amazon uns mit Sicherheit nicht warten lassen.

[Via TUAW]

Weiterlesen Amazon bestätigt Kindle-App für Mac



Die Neusten Galerien