Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Iphone5s

Review: Beyerdynamic A 200 p: Kopfhörerverstärker nicht nur für unterwegs


Wir hatten kürzlich erst über den A 200 p von Beyerdynamic berichtet, mittlerweile konnten wir den Kopfhörerverstärker mit hochwertigem Audiowandler von Wolfson selbst ausprobieren. Der Hersteller will mit dem kleinen AddOn für Smartphone, Tablet und Co. die Klangqualität von mobilen Geräten verbessern, in dem die internen Wandler, die Chips also, die die digitalen Musikdateien in das analoge Signal für den Kopfhörer zurückrechnen, umgeht. Die Wandlung findet im A 200 p selbst statt. Lest unseren Test hinter dem Break.

Weiterlesen Review: Beyerdynamic A 200 p: Kopfhörerverstärker nicht nur für unterwegs

Review: Logitech PowerShell


Als Steve Jobs am 29. Juni 2007 das iPhone der Öffentlichkeit zeigte und den Touchscreen als neues Bedienungsparadigma ausrief - ohne Stylus -, da war das Problem damals aktueller Handys schnell ausgemacht. "The problem is the bottom 40." Damit bezog sich Jobs auf den Teil der Telefone, in dem die Tastatur untergebracht war. T9 oder QWERTZ: Hardware-Tasten lassen sich nicht ausblenden, nehmen nur Platz weg und sind vor allem immer dann fehl am Platz, wenn bestimmte Apps bestimmte Kontrollmöglichkeiten an ganz bestimmten Orten benötigen. Um den Workflow nicht zu blockieren und damit sich die Hände nicht verheddern. Dann kam der App Store, die ersten Spiele und eigentlich lief alles rund mit der Touchscreen-Bedienung. Und dann kam iOS 7.

Die aktuelle Version von Apples Betriebssystem für iPhone und Co. bietet erstmals eine API, mit deren Hilfe Entwickler von Spielen die entsprechenden Hardware-Controller unterstützen können. Die PowerShell von Logitech ist einer der ersten Controller, der jetzt auf den Markt kommt. Schon im Sommer 2013, vor dem offiziellen Start von iOS 7, hatte ein Prototyp die Runde gemacht, seit kurzem ist die PowerShell nun erhältlich. Sind Hardware-Knöpfe also doch nicht so schlecht für bestimmte Aufgaben? Lohnt die Investition von 99 Euro? Wir haben uns den Controller angeschaut.

Weiterlesen Review: Logitech PowerShell

Hands-On: Mophie Space Pack ist Akku und extra Speicher für das iPhone


Ein Smartphone-Case mit integrierter Batterie reicht nicht mehr. Mophie kennt sich gut aus in diesem Metier, allein deshalb schon ist es kein Wunder, dass der Hersteller mit dem Space Pack versucht, einen Schritt weiter zu gehen.

Das neue Case - für das iPhone 5 und das iPhone 5s - verdoppelt zunächst dank des Akkus (1.700 mAh) die Laufzeit des Apple-Smartphones. Gleichzeitig sind jedoch entweder 16 GB oder 32 GB Speicher verbaut. Hier können Daten abgelegt werden. Das dürfte vor allem diejenigen freuen, die iPhones mit 16 GB gekauft haben und unter Umständen regelmäßig Daten zwischen Rechner und Telefon hin und her schaufeln müssen. Doch auch der Space Pack hat so seine Eigenheiten. Eigenheiten, die vor allem der Architektur von iOS geschuldet sind.

Um den Speicher nutzen zu können, muss die Mophie-eigene App Space installiert werden. Ohne die geht gar nichts. Und auch Apples eigene Apps sind nicht vollständig integriert. So lässt sich zwar Material aus der Fotos-App und auch aus iTunes im Case ablegen, nutzen kann man diese Files dann aber nur noch in der App von Mophie.



Space ist jedoch - immerhin! - nicht nur ein File-Browser. Mit der App können Musik und Videos abgespielt und auch Fotos aufgenommen werden. Gerade beim Bilder knipsen jedoch merkt man den Unterschied zu anderen Kamera-Apps: Bearbeiten lässt sich hier gar nichts. Das muss nicht so bleiben, ist im Moment aber eine Tatsache.

Verfügbar ist der Space Pack in weiß und schwarz und kostet 150 bzw. 180 US-Dollar. Vorbestellungen werden jetzt entgegen genommen, geliefert wird ab März.

Weiterlesen Hands-On: Mophie Space Pack ist Akku und extra Speicher für das iPhone

Ihr habt gewählt: iPhone 5s ist euer Smartphone des Jahres 2013


In der vergangenen Woche hatten wir nach euren Smartphone-Favoriten des Jahres gefragt. Der Poll ist jetzt geschlossen, die Ergebnisse sind da. Mit großen Abstand ist das iPhone 5s von Apple euer Lieblings-Handy des Jahres. 22,8 Prozent aller Stimmen konnte Apples Flaggschiff für sich verbuchen: 27 Smartphones standen zur Auswahl. Auf dem zweiten Platz folgt das Galaxy S4 von Samsung mit 14,7 Prozent bzw. 389 Stimmen. Auf dem dritten Treppchen steht das Nexus 5 von LG. 278 Stimmen konnte Googles Halo-Device einsammeln, dicht gefolgt vom HTC One mit 272 Stimmen.

So gut das Ergebnis für Apple an der Spitze euer Highlights, so vernichtend auch euer Urteil über Cupertinos zweites Smartphone, das iPhone 5c: Lediglich 32 Stimmen konnte das bunte Smartphone abstauben. Die Ergebnisse könnt ihr hier genauestens unter die Lupe nehmen, unsere Review zum Gewinner gibt es hier.

Weiterlesen Ihr habt gewählt: iPhone 5s ist euer Smartphone des Jahres 2013

Engadget-Poll: Wählt euer Smartphone des Jahres (Rückblick)

(Bild: Provinztheater, Flickr)

Das Jahr 2013 neigt sich dem Ende zu und wir stellen die unausweichliche Frage: Welches Smartphone hat bei euch das Rennen gemacht? Apple, Samsung, LG, Nokia, Motorola, Huawei, Sony, BlackBerry? Für die Hersteller waren es bewegte Monate mit Höhen und Tiefen.

Weiterlesen Engadget-Poll: Wählt euer Smartphone des Jahres (Rückblick)

Eingetütet: iPhone geht bei China Mobile an den Start


Der angekündigte Deal zwischen Apple und Chinas größtem Mobilfunker, China Mobile, ist besiegelt. Ab dem 17. Januar 2014 sind das iPhone 5s und das iPhone 5c für mehr als 700 Millionen Kunden verfügbar, mit Unterstützung für das dortige LTE-Netzwerk. Ab Mittwoch können sich Kunden für ein Smartphone vormerken lassen.

Der Standardsatz bei der Bekanntgabe von Apples Verkaufszahlen - "It's been a record quarter" - dürfte also auch 2014 weiterhin Bestand haben.

Weiterlesen Eingetütet: iPhone geht bei China Mobile an den Start

Fertigungsfehler: iPhone 5S mit kurzer Akkulaufzeit und langer Ladezeit

Falls ihr euch über eine extrem kurze Laufzeit bei eurem iPhone 5S wundert (schliesslich sollte die eigentlich deutlich länger sein als beim iPhone 5), habt ihr wahrscheinlich eines mit Fertigungsfehler erwischt. Das wohl sehr selten auftretende Problem führt auch dazu, dass das Aufladen deutlich länger dauert. Ein Akkuproblem ist es wohl nicht, auch wenn man das vermuten könnte; betroffene Kunden bekommen ein Austauschgerät von Apple.

[via Golem]

Weiterlesen Fertigungsfehler: iPhone 5S mit kurzer Akkulaufzeit und langer Ladezeit

Touchscreen-Genauigkeit: iPhone 5s/5c verlieren eindeutig gegen Galaxy SIII

Die finnische Firma OptoFidelity entwickelt Testautomationen für den Bereich Digital Imaging und Touchscreens. In einem ihrer letzten Experimente wurden die Touchscreen-Genauigkeiten zwischen dem iPhone 5s, iPhone 5c und dem Galaxy SIII verglichen. Zum Einsatz kam dafür ein sogenannter Touch Panel Performance Tester. Dabei stellte sich heraus, dass iPhone 5s und 5c ungefähr gleich gut bzw. eher gleich schlecht abschnitten. Das Samsung Galaxy SIII geht hier allerdings eindeutig als Sieger hervor. Die grünen Bereiche markieren die Punkte, die genau übertragen wurden. Die roten Bereiche zeigten Ungenauigkeiten. Interessant wäre zu wissen, wie das Galaxy S4 gegen die aktuellen Apple-Modelle abgeschnitten hätte. Hoffen wir dass hier noch ein Test in naher Zukunft nachkommt. Findet den ausführlichen Test hinter der Quelle.

[via Android Community]

Weiterlesen Touchscreen-Genauigkeit: iPhone 5s/5c verlieren eindeutig gegen Galaxy SIII

iPhone-Objektiv Olloclip bekommt eine bessere Optik, mehr Möglichkeiten


Olloclip machen eine der besseren Vorsatzlinsen fürs iPhone und haben heute ihre neue Lösung vorgestellt, die gleich vier verschiedene Optiken bietet. Neben beinahe 180 Grad Fischauge und Weitwinkel lässt sich das kleine kleine Teil auseinanderschrauben, so daß es ebenfalls ein 15x Makro bei 12 mm Abstand und ein 10x Makro bei 12 mm Abstand bietet. Laut Olloclip sind die Linsen nochmal verbessert worden und erlauben hellere und schärfere Bilder. Das neue Olloclip 4-in-1 ist kompatibel mit iPhone 4, 4s, 5 und 5s, sowie dem iPod touch der 4. und 5. Generation. Zu haben für 70 Dollar direkt bei Olloclip und demnächst wohl auch im Apple Store.



Weiterlesen iPhone-Objektiv Olloclip bekommt eine bessere Optik, mehr Möglichkeiten

Apple konkretisiert Lieferzeiten für das iPhone 5s, Warterei geht weiter


Vorbestellen konnte man es gar nicht, ab dem Marktstart am 20. September waren die Wartezeiten lang. "Versandfertig im Oktober" hieß es lapidar in Apples Online-Shop. Jetzt werden die Lieferfristen für das iPhone 5s zumindest ein wenig genauer angegeben: 2-3 Wochen muss man nun warten, wenn man sich für Apples aktuelles Flaggschiff entscheidet. Farbe und Speichergröße spielt dabei zumindest sichtbar keine Rolle.

Das heißt also: Die Warterei geht weiter. Und auch die Lieferfrist ändert sich nicht wirklich. Wir gehen jedoch nichtsdestotrotz davon aus, dass Apple die Produktion mittlerweile hochgefahren hat. Denn immerhin geht das 5s Ende Oktober in zahlreichen neuen Ländern an den Start.

Wartet ihr auf ein 5s? Wann habt ihr bestellt und ist ein Lieferdatum in Sicht? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Weiterlesen Apple konkretisiert Lieferzeiten für das iPhone 5s, Warterei geht weiter

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien