Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu IBMTImplantat

Fraunhofer-Institut: Drucksensor-Implantat im Kopf soll Demenzfrüherkennung erleichtern


Allein Vorstellung so einen Sensor in den Kopf implantiert zu bekommen, verursacht Kopfschmerzen: auch wenn das Teil von derzeit ein mal zwei Zentimetern noch schrumpfen soll. Aber für viele Menschen könnte ein implantierter Drucksensor, der per Funk abgelesen wird, eine riesige Erleichterung bedeuten: für Patienten mit erhöhtem Risiko, an einem Hirndruck-Anstieg zu erkranken, der schleichend Demenz verursacht, ist nämlich bisher jede Kontrolluntersuchung eine wahre Tortur, weil die Druckmessung durch die geöffnete Schädeldecke mehrere Tage dauert. Und Implantat-Lösungen scheiterten bisher daran, dass die Geräte aus biologisch verträglichem Kunststoff einfach nicht dicht genug waren. Forscher vom Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT haben jetzt ein Implantat vorgestellt, das das Problem lösen soll, und zwar mit einer Hülle aus "hochwertigem Metall" und einem Silizium-Drucksensor aus Automobilindustrie.
[Im Bild: noch nicht "fertig gekapselter Hirndrucksensor"]

[via gizmag]

Weiterlesen Fraunhofer-Institut: Drucksensor-Implantat im Kopf soll Demenzfrüherkennung erleichtern



Die Neusten Galerien