Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Hack

Controller-Hack: Xbox One-Joypad trifft Rennlenkrad



Der Gamer und Bastler [tEEonE] ist ein passionierter Forza 5-Spieler und wünschte sich nichts sehnlicher als das Xbox One-Game mit einem Lenkrad zu spielen. Also hackte er einen Xbox One-Controller mit einem Simraceway SRW-1-Lenkrad mit Hilfe von Arduino zusammen und siehe da, das Ergebnis funktioniert einwandfrei, wenn auch optisch das noch nicht wirklich nach Endkundenware aussieht. Darum soll es auch nicht gehen. Seht ein Video dazu nach dem Break. Die Anleitung gibt es hinter der Quelle.

[via Hack a day]

Weiterlesen Controller-Hack: Xbox One-Joypad trifft Rennlenkrad

Hack: Verbotenes Grün in der Urban Jungle Street View


Der Hacker Einar Öberg hat sich skrupellos an der Google Maps API zu schaffen gemacht, um eine Version von Street View zu erzeugen, in der Stadtlandschaften von tropischem Grün überwuchert werden. Die verbotene Schnittstellenmanipulation ermöglicht dabei die halbwegs genaue Platzierung von Kletterpflanzen, Bäumen und Büschen in der Urban Jungle Street View, was prinzipiell funktioniert (am besten mit Chrome), aber derzeit nur sehr zäh, was aber natürlich daran liegen kann, dass gerade zu viele Neugierige die ergrünten Städte sehen wollen. Im Zweifelsfall gibt´s einen Eindruck auch im Video nach dem Break.

[via theverge]

Weiterlesen Hack: Verbotenes Grün in der Urban Jungle Street View

PS4-Hack: Shooter endlich mit Keyboard und Maus spielen


Für professionelle, bzw. ambitionierte FPS-Spieler hat die PS4 ein Problem. Sie geht nicht mit Keyboard und Maus. Frank Zhao sich mit mit diesem Problem auseinandergesetzt und nach einiger Bastelarbeit eine Lösung gefunden. Man könnte auch von Doping sprechen, weil der Rest der Welt natürlich nicht weiß, dass man mit anderem Werkzeug zugange ist als mit einem DualShock Controller. Demovideo nach dem Break. Eine ausführliche Anleitung hinter der Quelle.

[via HackADay]

Weiterlesen PS4-Hack: Shooter endlich mit Keyboard und Maus spielen

Video: Roboter spielt Flappy Bird besser als jeder Mensch


Eigentlich kann man Flappy Bird schon gar nicht mehr hören. Allerdings tauchen noch immer faszinierende Dinge und Geschichten mit und über den äußerst schwierig zu fliegenden Pixelvogel auf. Die beiden Chinesen Liu Yang und Shi Xuekun haben einen Flappy Bird-Roboter gebaut, der das Spiel wahrscheinlich besser beherrscht als 99,9 Prozent der Weltbevölkerung. Die Mittel sind recht einfach: eine Webcam, ein Arm, gebaut aus einer alten Festplatte, ein Stylus und ein bisschen Programmierkunst. Video nach dem Break.

[via Walyou]

Weiterlesen Video: Roboter spielt Flappy Bird besser als jeder Mensch

Nokia X schon gehackt, Nokia findet's awesome


Das ging schnell: Vor ein paar Tagen stellte Nokia sein Android-Smartphone vor, und jetzt sind nach einem Hack schon Google Play Store und Google Apps auf dem Nokia X gelandet. xda-developers-Mitglied Kashamalaga hat dafür gerade mal sechs Schritte gebraucht, die hier aufgelistet sind. Nokia scheint's gelassen zu nehmen und twittert, dass sie das awesome finden, von diesem Fortschritt begeistert sind und überhaupt xda-developers sehr mögen. Video nach dem Break.


Weiterlesen Nokia X schon gehackt, Nokia findet's awesome

Kickstarter gehackt: Userdaten im Nirwana



Und schon wieder ist eine große Firma gehackt worden. Dieses Mal: Kickstarter. Scheinbar - so jedenfalls die Aussage von Kickstarter - sind die Kreditkartendaten sicher, aber Adressen, E-Mails, Telefonnummern, Usernamen und Passwörter sind gestohlen worden. D.h. mindestens ein Passwort-Reset ist nötig. Kickstarter beteuert, dass sie ihre Sicherheitsmassnahmen aufgedreht haben, seitdem sie am Mittwoch davon erfahren haben. Wie viele User betroffen sind ist nicht klar.

Weiterlesen Kickstarter gehackt: Userdaten im Nirwana

Yahoo! Mail schon wieder gehackt (über Umwege)



Es hört nicht auf mit Horrormeldungen von Massenhacks, die sich auf E-Mail-Adressen und Passwörter richten. Dieses Mal ist mal wieder Yahoo dran. Die betroffenen User sollen schon eine Benachrichtigung bekommen haben und die betroffenen Passwörter sind zurückgesetzt. Yahoo beteuert allerdings, dass es sich bei diesem Hack nicht um einen Einbruch in ihr System handelt, sondern über einen Drittservice zur Anmeldung. D.h. Netflix, Facebook, Gmail oder ähnliches.

Weiterlesen Yahoo! Mail schon wieder gehackt (über Umwege)

Internet of Things nicht sicher: Kühlschrank versendet Spam


Haushaltsgeräte werden immer smarter, und das hat wenig überraschend auch eine Kehrseite, die uns jetzt der US-amerikanische Sicherheitsdienstleister Proofpoint in aller Deutlichkeit vor Augen führt. Proofpoint hat nach eigen Angaben ein Botnetz entdeckt, das nicht nur Rechner, sondern auch internetfähige Haushaltsgeräte anfällt. Von über hunderttausend Geräten wurden demnach mehr als 750.000 Spam- und Phishing-Mails versandt. Darunter Fernseher und Router aus Heimnetzwerken, aber auch mindestens ein Kühlschrank. Dabei sollen es die Hersteller den Angreifern einfach gemacht haben. Die Sicherheit der betroffenen Geräte ist wohl sehr lax und wird es auch bleiben, bis sie entweder offline gehen oder ein entsprechendes Update erhalten.

[Via SlashGear]

Weiterlesen Internet of Things nicht sicher: Kühlschrank versendet Spam

Hack: Pong in Super Mario 3 spielen (Video)


Klassiker neu kombiniert: Masterjun hat mit einem Tool Assisted Speedrun Pong und Snake in Super Mario reingehackt. Der Hack kommt mit eigenem Auswahl- End- und Startscreen. Zu sehen ab 1:40 im Video nach dem Break.

[via Hackaday]

Weiterlesen Hack: Pong in Super Mario 3 spielen (Video)

Snapchat-Datenleak: 4,6 Millionen Telefonnummern mit Usernamen veröffentlicht

Die Snapchat App hat seit Monaten eine relativ üppige Sicherheitslücke gehabt, um die man sich nur sehr zögerlich gekümmert hat, was sich nun anscheinend gerächt hat. Eine Webseite namens SnapchatDB! ist seit gestern online (inzwischen aber immer mal wieder nicht mehr erreichbar) und bietet 4,6 Millionen Datensätze von Snapchat-Usern als Download an, inklusive Telefonnummern und Usernamen, die allerdings um die letzten beiden Stellen zensiert wurden. "Unter gewissen Umständen" wollen die Betreiber die Datenbank aber auch unzensiert weitergeben. Falls ihr also wissen wollt, ob ihr auch betroffen seid, könnt ihr es mit diesem Tool von Robbie Trencheny und Will Smeindlein überprüfen, das auf der SQL-Datei der Datenbank beruht.

Weiterlesen Snapchat-Datenleak: 4,6 Millionen Telefonnummern mit Usernamen veröffentlicht

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien