Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Ghettoblaster

Hörbert: Edel-MP3-Boombox für Sandkastenchecker


Hörbert ist der MP3-Ghettoblaster für die Allerkleinsten und dürfte am Kollwitzplatz einiges an Revieranspruch mit sich bringen. Nicht ganz günstige 239 Euro müssen die Eltern dafür locker machen. Die Hörspiele und Songs können über die bunte Knopfleiste angewählt werden, die zuvor per SD vom Rechner aufgespielt wurden. Mit 950 Gramm ist die Kiste auch nicht die allerleichteste und auf Stereo können wir ja sowieso verzichten. Was macht man nicht alles für stilistische Überlegenheit?

Weiterlesen Hörbert: Edel-MP3-Boombox für Sandkastenchecker

Gentleman's Boombox: Handwerker-Bass, natürlich selbstgemacht (mit Videoanleitung)


Der amerikanische Bastler Floyd Davis IV hat sich darauf spezialisiert, aus Koffern oder Werkzeugkisten ziemlich amtliche Boomboxen zu bauen. Eines ist klar, schöner kann man die Garage nicht mit Bass versorgen. Bei einer amerikanischen Heimwerker-Show zeigt Davis, wie er eine Gentleman's Boombox, so seine Namenskreation, herstellt. Gar nicht so schwer, glaubt man den Bekundungen des Hipster-Schraubers. Seht mehr im Video nach dem Break.

[Via Übergizmo]

Weiterlesen Gentleman's Boombox: Handwerker-Bass, natürlich selbstgemacht (mit Videoanleitung)

iHomes Ghettoblaster iP4 im Designer-Oldschool-Formfaktor und iPod/Phone-Dock


Dieses Teil könnte dann Panasonics Boomblaster Konkurrenz machen - wenn iHome mehr Wert auf Detailswertigkeit legt, als das bei Panasonic zuletzt der Fall war. So oder so sieht iHomes Boombox iP4 fein oldschoolig aus und schafft es gleichzeitig qua monochromen, superreduziertem Design so zu wirken, als ob es sich um ein Rendering handeln würde, das durch eine Bit-Anomalie aus dem Monitor gefallen ist. Das Teil wird mit der iPod/Phone-Familie oder per Line-in mit Sound versorgt, dazu gibt´s UKW-Radio und einen 5-Band-Equalizer, außerdem ist der Betrieb auch mit 6 fetten D-Batterien möglich. iP4 soll dann demnächst für 200 Dollar aka 145 Euro zu haben sein.



[via wired]

Weiterlesen iHomes Ghettoblaster iP4 im Designer-Oldschool-Formfaktor und iPod/Phone-Dock

Ghettoblaster geht Multimedia: Aiptek MobileCinema D20 mit Projektor


Richtig praktisch stellen wir uns dieses Teil nicht vor und ganz frisch ist es auch nicht mehr, aber immerhin wird hier ein Traditionsgenre multimedial aufgemischt: Der Ghettoblaster Aiptek MobileCinema D20 kommt inklusive Projektor fürs spontane Public Viewing sozusagen. Dabei ist das Gerät allerdings auf 640 mal 480 Pixel beschränkt, Videos kommen via USB, SD Card. MMC oder DVB-T. Wie lange die Batterien eine Filmsession mitmachen, mag man sich aber gar nicht vorstellen. Für 269 Euro seid ihr dabei. Video nach dem Break.



[via technabob]

Weiterlesen Ghettoblaster geht Multimedia: Aiptek MobileCinema D20 mit Projektor

Unboxing: TDK Two Speaker BoomBox

Uns hat heute die Two Speaker Boombox von TDK erreicht, und ja, es ist einer der stylishsten Ghettoblaster im Musik 2.0-Zeitalter, die uns bislang untergekommen sind. Mit schwerem Ledergurt lässt er aus jedem Fahrradkurier eine rollende Disko werden, satte Potis sind natürlich Ehrensache. Wir nehmen das Teil demnächst genauer unter die Lupe, derweil haben wir die Kiste einem Unboxing und gutem Posing unterworfen. So kann man Retro also auch interpretieren, vor allem auch dadurch, dass hinten eine klassische Batterienklappe sich befindet und mit dicken Dingern gefüllt werden möchte. Oldschool.

Weiterlesen Unboxing: TDK Two Speaker BoomBox

JVC versucht sich an einem Boombox-Update mit Field-Recording-Funktion


JVC bemüht sich mit den Modellen RD-R1 und RD-R2 ernsthaft um ein Ghettoblaster-Update: Dabei setzen die Japaner sympathischerweise nicht auf iDing-Docks sondern auf den Rückkanal - in den "Ohren" der Bumms-Kisten sind nämlich wirklich Mikros untergebracht. Damit kann man mit RD-R1 und RD-R2 nicht nur Lärm machen, sondern auch den eigenen Krach aufnehmen - auf MicroSD-Karte und vermeintlich in Field-Recorder-Qualität. Die Teile spielen MP3, WAV, AAC und weiteres ab, der RD-R2 wartet zudem mit Gitarren- und Mikro-Eingang auf. Ende Februar für rund 340 Euro (RD-R2) in Japan zu haben.

[via akihabaranews]

Weiterlesen JVC versucht sich an einem Boombox-Update mit Field-Recording-Funktion

Bandsalat-Illusionen: Aus 2D mach 3D Ghettoblaster


Eine weitere Ode an die gute alte Musikkassette. Wo der gute Walkman nun auch seinem Ende gewidmet wurde, gibt es wohl keine schönere Reminiszenz als dieses Ghettoblaster-Bodenwerk aus Tapebändern. Das soll mal jemand nachmachen. Das Video mit Sahnehäubchen am Ende nach dem Break.

[Via TechEBlog]

Weiterlesen Bandsalat-Illusionen: Aus 2D mach 3D Ghettoblaster

Thodio abox: iPod Lautsprecher für Waffennarren


Endlich. Diese grüne Apple-Welle zeigt ihre Schattenseiten. In Holland produziert gibt es nach der iBox jetzt endlich auch den iPod Lautsprecher für freunde von Guns & Ammo. 350 Euro muss man für die modifizierte Armee Munitionsbox rausrücken. Dafür aber bekommt man nicht nur den von der iBox bekannten guten Sound, sondern auch noch die Möglichkeit das Ding wie einen Ghettoblaster durch die Gegend zu schleppen, denn der iPod lässt sich auch in der Kiste verstecken. 15 Stunden hält die wiederaufladbare Batterie und liefert 2x25 Watt Sound, die Killerversion sogar 2x75 Watt (kostet dann aber auch 475 Euro). Im übrigen ist es auch gut für die Fitness, denn die Kiste wiegt sage und schreibe 6,4 Kilo.

Weiterlesen Thodio abox: iPod Lautsprecher für Waffennarren

MXSP-D240: Maxells neuer iPod-Dock-Knochen


Der Ghetto Blaster-Stil des neuen iPod-Docks MXSP-D240 von Maxell sticht gleich ins Auge. Bleibt zu hoffen, dass es auch so bombig klingt wie es aussieht. Den 1,2 Kilo schweren Knochen gibt es in den Farben Schwarz und Weiss in Japan für umgerechnet 76 Euro.



[Via Akihabara]

Weiterlesen MXSP-D240: Maxells neuer iPod-Dock-Knochen

Kühlbox-Soundsystem BoomCooler für den mobilen Party-Pöbel



Das hat uns noch gefehlt: Die professionelle Version des Vatertags-Bollerwagens heißt BoomCooler und vereinigt die Kühlbox für das Mitgrölbier und eine 600-Watt-Sound-Belästigung in einer Kiste auf Rädern. Nur gut, dass das Teil mit 1.199 Dollar reichlich überteuert scheint.

Weiterlesen Kühlbox-Soundsystem BoomCooler für den mobilen Party-Pöbel

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien