Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu GameController

Leak: Logitech Gamepad für iPhone taucht auf


Evleaks kümmern sich zwar hauptsächlich und erfolgreich um Phone-Leaks, aber wenn dann das eine oder andere Accessoire vorbeikommt, sagen sie auch nicht nein. So geschehen mit dem Logitech Gamepad fürs iPhone, das jetzt bereits zum zweiten Mal innerhalb von zwei Monaten aufgetaucht ist. Seit iOS 7 unterstützt Apple solche Add-Ons direkt per API, zuletzt war bereits das GemCase von ClamCase durchgesickert, das aber erst gegen Ende des Jahres erscheinen soll.

Weiterlesen Leak: Logitech Gamepad für iPhone taucht auf

Neue Xbox, neues Gamepad: der drahtlose Controller der Xbox One


Zur neuen Xbox One gibt es ein frisches Gamepad: Auf den ersten Blick sieht der neue drahtlose Xbox-Controller dem alten der Xbox 360 ziemlich ähnlich, allerdings hat es ein paar leichte Änderungen im Design gegeben. Zum Beispiel ist der Xbox-Button ein wenig nach oben gerutscht um ein paar anderen Platz zu machen, die jetzt an seiner Stelle sind. Vielleicht die größte Änderung: die Trigger haben jetzt ein eingebautes Forece Feedback-System, das Microsoft "Impulse Triggers" nennt. Auch das D-Pad wurde neu gestaltet und das Batteriefach ist wesentlich kleiner als das der alten Controller. Außerdem sind die Thumbsticks etwas kürzer und haben eine leichte Mulde, was den Grip erhöhen dürfte.





Weiterlesen Neue Xbox, neues Gamepad: der drahtlose Controller der Xbox One

FlipSide iPhone Case: Game-Controller mit Solarenergie

Keine Frage, die meistgekauften Apps sind Spiele für das iPhone. Kein Wunder also, dass ständig neue Game-Controller rauskommen. Meist sind die etwas umständlich und vergrößern das iPhone um einen beträchtlichen Anteil. Mit dem FlipSide Case (oben ein Prototyp) könnte das alles einiges schlanker werden, und trotzdem haben sie für die nicht allzu batteriehungrigen Tasten eine Solarzelle mit eingebaut. Crowdfunding basiert soll das Projekt von iDevices mit Bluetooth 4.0 als normales Case fungieren, wenn man gerade nicht spielen will, die Tasten lassen sich dann zusätzlich anclippen. Video nach dem Break.

Weiterlesen FlipSide iPhone Case: Game-Controller mit Solarenergie

Android-basierte Open Source-Spielkonsole Ouya erreicht Kickstarter-Ziel in weniger als 12 Stunden (Videos)



Die Android-basierte Spielkonsole Ouya hat ihr Kickstarter-Ziel von 950.000 Dollar in weniger als zwölf Stunden erreicht und damit auch das höchste Funding am ersten Tag eines Projekts erzielen können. Die von Yves Behar designte klassische Konsole soll für 99 Dollar mit Tegra 3 CPU, 8GB Speicher, 802.11n WiFi, Bluetooth 4.0, einem USB 2.0 und einem SD-Kartenslot kommen, mit dabei ist ein kabelloser Controller mit Touch-Sensor. Ouya soll sowohl für Gamer als auch Entwickler neue Freiheiten bringen: Software und Hardware sind Open Source, was die Entwicklung vereinfachen dürfte, und jedes Spiel muß auch als kostenloser Download angeboten werden. So will Julie Uhrman, eine der Gründerinnen und IGN-Veteranin, dafür sorgen, dass nicht immer mehr Entwickler in den Mobilmarkt überwechseln und das Entwickeln für eine Spielkonsole für sie wieder attraktiv wird. Neben ihr und Yves Behar, der unter anderem schon am OLPC-Projekt und der Jambox mitgearbeitet hat, ist der Miterfinder der Xbox, Ed Fries als Berater mit an Bord und diverse bekannte Entwickler (unter anderem auch die von Minecraft und Prince of Persia) aus der Konsolen-, aber auch der mobilen Entwicklerszene haben sich schon dahintergestellt. Bei dem Preis und dem Konzept könnte es also durchaus klappen. Mehr zu Ouya und dem Versuch damit der darbenden Konsolenszene neues Leben einzuhauchen erfahrt ihr im Gespräch unserer US-Kollegen mit Behar nach dem Quelle-Link, Videos nach dem Break.



Ouya auf Kickstarter

Weiterlesen Android-basierte Open Source-Spielkonsole Ouya erreicht Kickstarter-Ziel in weniger als 12 Stunden (Videos)

MotionBeam: Gamecontroller-Konzept für Picoprojektoren (Video)



MotionBeam heisst ein Controller-Konzept, das von Disney Research entwickelt wurde und die Picoprojektoren von Handheld Devices in die Controlleraction integriert, was natürlich vor allem für Games genutzt werden soll. Das dabei immer auch das Bild selbst mitwackelt könnte recht lästig werden, scheint aber die Leute bei Disney nicht wirklich zu kümmern. Video nach dem Break.

Weiterlesen MotionBeam: Gamecontroller-Konzept für Picoprojektoren (Video)

Shogun Bros. Chameleon X-1-Review: Maus und Gamepad in einem



Als im letzten Dezember die ersten Renderings der Gamepad-Maus von Shogun Bros. auftauchten, waren wir nicht überzeugt, dass es dieses seltsame Chamäleon vom Konzept in die Wirklichkeit schaffen würde. Einen guten Monat später liegt sie nun aber bereits bei Engadget-US auf dem Tisch und ist dort ausführlich getestet worden. Fazit: die Chameleon X-1 sieht gut aus und liegt als Maus gut in der Hand. Knöpfe und optische Sensoren funktionieren allerdings sowohl in Bezug auf Reaktion wie auch Platzierung nicht optimal. Die Bedienung des Gamepads ist unbequem. Kaum zu glauben: die Batterie machte schon nach einer Woche schlapp. Trotz all dieser Mängel leuchtete den Kollegen die Idee, Maus und Gamepad zu kombinieren, durchaus ein. Sie müsste nur besser umgesetzt werden. Die komplette Review findet ihr unter dem Quelle-Link.

Weiterlesen Shogun Bros. Chameleon X-1-Review: Maus und Gamepad in einem

Thrustmaster kündigt T500RS an: Gran Turismo 5-Lenkrad für 500 Euro



Erst kam der Teaser, jetzt ist es offiziell: wahnsinnige 500 Euro will Thrustmaster für das T500RS-Controller-Lenkrad und Pedalset für Gran Turismo 5. PlayStation 3-Besitzer können sich auf einen Verkaufsstart Anfang 2011 und " Gefühle wie die von Fahrern bei echten Rennen" einstellen. Na dann. Weitere Infos vermittelt die Pressemitteilung nach dem Break.

Weiterlesen Thrustmaster kündigt T500RS an: Gran Turismo 5-Lenkrad für 500 Euro

Shogun Bros. Chameleon X-1: die Gamepad-Maus



Oben Maus, unten Gamepad - warum das Chamäleon hier den Namenspaten gibt, ist klar. Aber wo, zu welchem Preis und wann man diese Hybrid-Maus kaufen kann, verrät Hersteller Shogun Bros. leider nicht. Und wir fragen uns, ob er es jemals tun wird. Denn zur drahtlosen Chameleon X-1 gibt es zwar hinter dem Quelle-Link eine Reihe Specs, aber abgesehen von den drei real wirkenden Fotos unten in der Galerie macht die ganze Angelegenheit auf uns einen ausgesprochen konzeptigen Eindruck.

Weiterlesen Shogun Bros. Chameleon X-1: die Gamepad-Maus

Tischtennis-Schläger ist ein Wii-Controller ohne Ping und Pong


Die japanische Firma Shinobii Technologies hat einen Wii-Controller in Form eines Tischtennisschlägers angekündigt, der "bald" für umgerechnet 50 Euro zu haben sein soll. Ob man mit demTT Champion Bat auch ganz real Ping Pong spielen kann, lässt Shinobii offen, aber wir befürchten: Leider nein. Wenn aber doch, wäre endlich die Ära der Dual Use Game Controller angebrochen, die wir schon so lange herbeigesehnt haben.

[via technabob]

Weiterlesen Tischtennis-Schläger ist ein Wii-Controller ohne Ping und Pong

iControlPad lässt die Finger vom Apple-Stecker, setzt auf Bluetooth


Das Projekt iControlPad hat schon eine längere Entwicklungsgeschichte auf dem Buckel, aber auch wenn der Game-Controller fürs iPhone und andere, bisher leider nicht konkret genannte, Smartphones seit August "in Produktion" sein soll, ändert sich das Konzept fröhlich weiter: Auf den letzten Drücker soll jetzt Bluetooth für die Verbindung sorgen, offensichtlich um Apples proprietären Dock-Stecker zu umgehen. Hintergrund dürfte dabei Apples Klage gegen HyperMac sein, mit der Apple Patente auf den iPod-Stecker und den Netzteilanschluss MagSafe geltend macht, die eine Nutzung der Schnittstellen durch Dritte verhindern könnten. Video nach dem Break: Die Design-Geschichtes des iControlPad.

[via slashgear]

Weiterlesen iControlPad lässt die Finger vom Apple-Stecker, setzt auf Bluetooth

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien