Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu GalaxyNote3

Sehr gut: Kunstleder als Zubehör für das Samsung Galaxy S4 (bunt und preiswert)


Scheint ja blendend zu laufen bei Samsung und dem Kunstleder-Look des Note 3: Kurz nach der Vorstellung des Galaxy S4 in der Black Edition gibt es das griffigere Material jetzt auch in weiteren Farben und vor allem auch als Zubehör. So lassen sich Exemplare des 2013er-Smartphones preiswert nachrüsten. Kostenpunkt: 15 Euro. Nur einen Liefertermin gibt es noch nicht.

Weiterlesen Sehr gut: Kunstleder als Zubehör für das Samsung Galaxy S4 (bunt und preiswert)

Samsung, KitKat und das Zubehör von Drittanbietern (UPDATE)


Mit dem Update auf Android 4.4 scheint Samsung Drittanbietern auf dem lukrativen Markt für Cases und anderes Zubehör ein Bein stellen zu wollen. Die neue Android-Version aktiviert offenbar einen speziellen Chip, den Samsung in Zubehör-Artikeln verbaut. Nur, wenn das Smartphone diesen Chip ortet, funktioniert das Zubehör tadellos. Das Galaxy Note 3 macht den Anfang.

Bei den XDA Developers ist das Phänomen dokumentiert. Das Flip Cover für das Note 3, bzw. eine Hülle des Drittanbieters Spigen funktioniert nach dem Update nicht mehr. Eine Lösung für das Problem gibt es auch schon: So lässt sich der Chip aus dem Original-Cover von Samsung entfernen und auf preiswerteren Hüllen anbringen; dann funktioniert alles ordnungsgemäß. Ein Prinzip, das dem "Durchschnitts-Nutzer" jedoch kaum zu vermitteln ist.

UPDATE:
Samsung hat unseren Kollegen von allaboutsamsung.de ein Statement zukommen lassen. Kurz und knapp zusammengefasst: 1.) Ein Zusammenhang mit dem Android-Update besteht nicht. 2.) Vollen Funktionsumfang gibt es nur bei Original-Zubehör.

Weiterlesen Samsung, KitKat und das Zubehör von Drittanbietern (UPDATE)

Neue Farben für das Samsung Galaxy Note 3


Aus Argentinien erreichen uns zwei neue Farbvarianten des aktuellen Galaxy Note: In rot (Bild hinter dem Klick) und in dieser Mischung aus rosé und gold wird das Phablet bald erhältlich sein. Stringenter ist dabei die rote Version. Hier ist nicht der der vordere Teile in der neuen Farbe lackiert; auch das Kunstleder der Rückseite wird entsprechend lackiert. Das Modell rosé bleibt hinten weiß. Auch der S-Pen ist mit entsprechend Farbakzenten ausgestattet. Ob die beiden Neulinge auch bei uns aufschlagen werden, bleibt abzuwarten.

Weiterlesen Neue Farben für das Samsung Galaxy Note 3

Kirf: Mlais MX69 ist ein chinesischer Galaxy-Note-3-Klon


Gerade weil sich das südkoreanische Original so gut verkauft, wittert die chinesische Bootleg-Gang mal wieder Morgenluft. Das MX69 von Mlais übernimmt viele Design-Details des Galaxy Note 3 von Samsung, tauscht jedoch - natürlich - viele technische Komponenten. Das 5,7"-Display löst zwar mit 1.920 x 1.080 Pixeln auf, ist aber aber im Vergleich mit dem "echten" Note ein IPS-Screen. Der Prozessor hat acht Kerne und kommt von MediaTek; die Taktgeschwindigkeit liegt irgendwo zwischen 1,7 und 2,0 Ghz. 2 GB RAM und 32 GB Speicher sind verbaut: Samsung setzt auf 3 GB RAM.

Das MX69 kommt mit für China typischen zwei SIM-Steckplätzen, verfügt über NFC und Bluetooth 4.0 und eine 13-Megapixel-Kamera unbekannter Herkunft. Der Akku ist 3.000 mAh stark. OS: Android 4.2.2 mit eigener Skin. Das eigentliche Alleinstellungsmerkmal der Note-Serie, den Stylus S-Pen, lässt Mlais komplett weg. Außerdem verfügt der Klon nicht über LTE, sondern funkt lediglich 3G.

So. Mittagspause vorbei. Chop, chop!

Weiterlesen Kirf: Mlais MX69 ist ein chinesischer Galaxy-Note-3-Klon

5 Millionen Geräte in 4 Wochen: Galaxy Note 3 ist ein Renner


Zum Marktstart des Galaxy Note 3 hatte Samsung stolz verkündet, von den ersten beiden Generationen des Geräts 40 Millionen Einheiten verkauft zu haben. Eine Zahl, die rund vier Wochen später auch auf das S4 zutraf. Jetzt kommen die ersten Infos für das aktuelle Note 3: fünf Millionen Einheiten konnte Samsung im ersten Monat absetzen. Ob es dich dabei um finale Verkäufe an Endkunden handelt oder Großhändler mit eingerechnet sind, wurde nicht konkretisiert. Ein schlechtes Ergebnis ist das so oder so nicht, im Gegenteil.

[via Stadt Bremerhaven]

Weiterlesen 5 Millionen Geräte in 4 Wochen: Galaxy Note 3 ist ein Renner

Samsung verkauft 40 Millionen Note-Geräte


Kann man wohl nur gratulieren. Insgesamt 40 Millionen Galaxy Notes hat Samsung mittlerweile verkauft, 30 Millionen davon waren Note II. Das gab das Unternehmen beim Launch des Note 3 in Taiwan bekannt. Dass es einen Markt für Geräte dieser Größe gibt, ist schon lange klar, und wer wenn nicht Samsung könnte ihn beherrschen. Das Note 3 ist auch in Deutschland bereits erhältlich.



Weiterlesen Samsung verkauft 40 Millionen Note-Geräte

Galaxy Note 3 DUOS: Zwei SIM-Karten für China


Der Vollständigkeit halber: In China kann man demnächst das Galaxy Note 3 auch als DUOS, also mit Platz für zwei SIM-Karten kaufen. Im Inneren arbeitet ein Snapdragon 800 mit 2,3 GHz Geschwindigkeit, ähnlich also wie bei uns. Interessant: Der interne Speicher liegt nur bei 16 GB, außerdem stehen etwas krumme 2,5 GB RAM zur Verfügung. Könnte einer Prototyp-Konfiguration geschuldet sein und ist für uns so oder so nicht wirklich relevant.

Weiterlesen Galaxy Note 3 DUOS: Zwei SIM-Karten für China

Samsung zeigt Smart Watch Galaxy Gear: unterstützt viele Apps, aber nur zwei Geräte


Samsung stellt aktuell in Berlin nicht nur das neue Galaxy Note 3 vor, sondern auch die Galaxy Gear Smartwatch. Die vermuteten Features jedoch, die bislang durch das Netz geisterten, stimmten nicht wirklich.

Hier sind die Details. Galaxy Gear hat ein 1,63" großes Super AMOLED Display. Die Auflösung liegt bei 320x320p. Im Armband ist in der Tat eine Kamera eingebaut. Sie kann Videos von zehn Sekunden Länge aufnehmen (Samsung nennt das Feature Memographer) und verfügt über einen 1,9-Megapixel-BSI-Sensor.

Die Galaxy Gear unterstützt nicht nur Samsung-Apps, sondern auch die von Drittanbietern. Über 70 Partner sollen zum Launch Ende September am Start sein: Evernote, Path, RunKeeper und eBay sind nur einige Beispiele.

Eine Vorbestellung sollte man sich jedoch gut überlegen. Denn Gear wird zunächst nur mit dem Note 3 und dem neuen Note 10.1 funktionieren: Die Voraussetzung ist Android 4.3. So bald das S4 jedoch das Update erhält, ist Gear plötzlich für Millionen von Usern erreichbar.

Im Inneren des Handgelenk-Kumpels arbeitet ein 800MHz-Prozessor und ein 315mAh-Akku. Der lässt sich nicht tauschen und soll laut Samsung ungefähr einen Tag lang durchhalten. Zwei Mikros, 4 GB Speicher und 512 MB runden das Gerät ab.

Auf dem Display lassen sich die zu erwartenden Informationen ablesen. E-Mails, SMS, eingehende Anrufe. Text-basierte Inhalte werden direkt an das Note 3 übergeben. Sprich: Die E-Mail auf der Uhr wird automatisch auf dem Smartphone angezeigt, wenn ihr es aus der Tasche nehmt. Außerdem könnt ihr Telefonate direkt mit der Uhr absolvieren. Kommt ein Anruf rein, muss man nur den Arm heben. Die Mikros sind im Armband untergebracht. Genau wie die Kamera.

Hands-on im Video nach dem Break.



Weiterlesen Samsung zeigt Smart Watch Galaxy Gear: unterstützt viele Apps, aber nur zwei Geräte

Samsung Galaxy Note 3 offiziell: ab dem 25. September zu haben


Ein neuer S Pen, neues Multitasking, mehr Sicherheit, mehr LTE-Bänder, Android 4.3 und eine Rückseite aus Kunstleder: Samsung hat das Note 3 gerade in Berlin vorgestellt. Mit einem 5,7" Display (das Note II hatte 5,5" zu bieten), einem Gewicht von 168 Gramm und gefühlten 275.432 neuen Software-Features. Auf dem Note 3 läuft Android 4.3 und ist damit kompatibel mit der Galaxy Gear Smart Watch.

Samsung will das Navigieren auf dem großen Display in der Hosentasche noch einfacher machen. Air Command soll dabei helfen. Nähert sich der neue S Pen dem Display, wird ein kleiner Kreis angezeigt, in dem alle wichtigen Apps direkt angewählt werden können. Action Memo hingegen geht mit Informationen, die ihr auf das Display kritzelt, noch smarter um. Schreibt ihr euch eine Telefonnummer auf zum Beispiel, kann die auch direkt angerufen werden. Scrapbook schließlich speichert den Display-Inhalt ab, den ihr mit dem S Pen einkreist.

Die hintere Kamera kommt mit 13 Megapixel, einem neuen Blitz und 4K-Unterstützung, allerdings nicht in allen Modellen.

3 GB RAM sind verbaut im Note 3. Die Batterie ist 3.200 mAh dick. Die LTE-Version kommt mit Quadcore-Prozessor, die 3G-Variante mit Samsungs Octacore-Chip. An Bord sind 32 GB oder 64 GB Speicher, erweiterbar mit microSD-Karten.





Weiterlesen Samsung Galaxy Note 3 offiziell: ab dem 25. September zu haben

Livestream ab 19 Uhr: Samsung Unpacked 2013 Episode 2



Um 19 Uhr ist es soweit. Samsung wird im Rahmen der IFA 2013 sein zweites Unpacked Event des Jahres starten. Erwartet werden neben dem Galaxy Note 3, auch die Samsung Galaxy Gear Smartwatch und diverse Tablets. Aber Samsung ist bei seinen Präsentationen ja immer für eine Überraschung gut. Ob Zauberer oder Broadwayshow, die in der Vergangenheit ihr Unwesen trieben, mal gucken was diesmal aus der Kiste kommt. Den Livestream findet ihr hinter dem Break. Wir sind gespannt.

Weiterlesen Livestream ab 19 Uhr: Samsung Unpacked 2013 Episode 2

Nächste Seite >



Die Neusten Galerien