Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu GLONASS

HTC Desire 310 kommt Mitte April für 159 Euro

Vor einem Monat hatte HTC sein neues Einsteiger-Update HTC Desire 310 aus Versehen selbst geleakt, jetzt ist es offiziell: Das HTC Desire 310 wird als Nachfolger des Desire 300 ab Mitte April für günstige 159 Euro erhältlich sein. Die Specs: 1,3-GHz-Quadcore-Prozessor von Mediatek, 1 GB RAM, 4 GB interner Speicher, microSD-Slot (bis zu 32 GB), 5-Megapixel-Kamera mit 1080p-Full-HD-Videoaufnahme, vordere Kamera mit VGA-Auflösung, Android 4.2 und HTC BlinkFeed. Der austauschbare Akku mit 2000 mAh soll für 11 Stunden Sprechzeit gut sein, dazu gibt es Bluetooth 4.0 und Wi-Fi 802.11 b/g/n.

Weiterlesen HTC Desire 310 kommt Mitte April für 159 Euro

Proton-M-Rakete soll wegen seitenverkehrt montierter Sensoren abgestürzt sein


Die Proton-M-Rakete, die letzte Woche unmittelbar nach dem Abheben mit drei Glonass-Satelliten an Bord über der kasachischen Steppe explodierte, ist russischen Medienberichten zufolge einigen falsch montierten Sensoren zum Opfer gefallen. Demnach wurden einige der Beschleunigungssensoren, mit denen die Flugbahn der Rakete kontrolliert wird, schlicht und ergreifend seitenverkehrt angeschlossen. In der Folge wurden falsche Werte ans Kontrollzentrum gefunkt und auf dieser Basis fatale Kurskorrekturen vorgenommen - die natürlich nicht gewünschte Resultat brachten, sondern das Anfang vom schnellen Ende der Rakete.

[via theverge]

Weiterlesen Proton-M-Rakete soll wegen seitenverkehrt montierter Sensoren abgestürzt sein

Video: russische Proton-M-Rakete explodiert beim Start, 3 Navigations-Satelliten futsch


Eine russische Proton-M-Rakete ist gestern unmittelbar nach dem Abheben explodiert, die Überreste gingen über der kasachischen Steppe nieder, was das Unglück auslöste ist unklar. Die gute Nachricht dabei lautet: niemand wurde verletzt. Mies ist unterdessen, dass 500 Tonnen hochgiftiger Treibstoff an Bord waren, die nur teilweise verbrannten, der Rest verseucht jetzt großflächig die Absturzgegend. Ebenfalls blöd: mit der Rakete gingen auch drei Satelliten des Glonass-Navigationssystems flöten, der Gesamtschaden soll 200 Millionen Dollar betragen. Video nach dem Break.

[via theverge]

Weiterlesen Video: russische Proton-M-Rakete explodiert beim Start, 3 Navigations-Satelliten futsch

Samsung Galaxy S III mini: offiziell am Start (Hands-On) UPDATE: Video

Samsung hat soeben in Frankfurt/Main das Galaxy S III mini vorgestellt, keine Überraschung, sogar die Specs kannten wir schon. Fassen wir nochmal zusammen. Im Design hält sich das kleine Smartphone an das große Original, im Inneren müssen wir einige Abstriche hinnehmen. Zwar läuft Android 4.1 aka Jelly Bean, der Prozessor jedoch hat nur zwei Kerne und läuft mit 1 GHz, als RAM steht 1 GB zur Verfügung, bei der LTE-Version des regulären S III verbaut Samsung mittlerweile 2 GB. Das 4"-Super-AMOLED-Display löst lediglich mit WVGA, also 800x480p auf. Das S III mini kommt mit entweder 8 GB oder 16 GB Speicher und kann via microSD erweitert werden, das Gerät akzeptiert Karten mit einer Kapazität von bis zu 32 GB. Auch kameraseitig haben wir es eher mit Mittelmaß zu tun: 5 Megapixel und 720p-Videos. Die Vorderkamera löst mit VGA auf. WiFi (a/b/g/n), GPS, GLONASS, ein UKW-Radio, Bluetooth 4.0 und NFC runden das Smartphone ab. Telefoniert wird mit HSPA auf 900/1900/2100 MHz, EDGE steht natürlich auch zur Verfügung. Der stattliche Winzling wiegt 111 Gramm.

Das Galaxy S III mini kostet ohne Vertrag 399 Euro und kommt im November in den Handel.

Weiterlesen Samsung Galaxy S III mini: offiziell am Start (Hands-On) UPDATE: Video

Garmin GLO: GPS in Lichtgeschwindigkeit für unterwegs

Garmin verspricht mit dem GLO einen deutlich besseren und vor allem sich schneller aktualisierenden GPS-Service. Das kleine Gerät wird via Bluetooth mit iOS- oder Android-Geräten verbunden. Bis zu 20 Mal schneller soll somit der erste Lockon realisiert werden. Und auch die aktuelle Position wird schneller aktualisiert, konkret bis zu zehn Mal pro Sekunde. In Smartphones erfolgt die Positionsbestimmung maximal ein Mal pro Sekunde. Dazu kommt Kompatibilität für GLONASS. Es wird noch besser: Wenn ihr einen Pilotenschein besitzt, könnt ihr in die Hände klatschen. Für 140 US-Dollar gibt es das Piloten-Kit mit spezieller Navigations-App. Für Fußgänger und alle anderen, die eher auf dem Boden unterwegs sind, werden 99 Dollar fällig, ab kommenden Monat.

Weiterlesen Garmin GLO: GPS in Lichtgeschwindigkeit für unterwegs

Samsung bringt Windows Mango GLONASS bei zur GPS Beschleunigung

Wer hätte das gedacht. Samsung und Windows kommen sich dieser Tage immer näher. Zum schnelleren Update von Ortsbestimmungen auf Mango Phones haben sie jetzt eine App namens High Fidelity Position releast, die die russische GPS-Konkurrenz GLONASS zusätzlich zur Ortsbestimmung nutzt und obendrein auch noch den Kompass in Anschlag bringt. Warum mag man sich fragen, aber der Grund dürfte ganz einfach darin liegen, dass in Russland eine Import-Steuer von 25% auf Geräte erfunden worden ist, die GPS aber nicht GLONASS nutzen.

Weiterlesen Samsung bringt Windows Mango GLONASS bei zur GPS Beschleunigung



Die Neusten Galerien