Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu Foursquare

Infografik: Einbrecher und Social Media


Sommerferienzeit ist Urlaubszeit und Urlaubszeit ist in der Regel auch die Hochsaison für Einbrecher. Dass Einbrecher sich in jüngster Zeit auch für Social Media interessieren, dürfte kein Geheimnis sein. Einige offenbaren mit Instagram, Facebook, Twitter und Foursquare derart viele Informationen im Internet, dass es einer schriftlichen Einladung zum Ausrauben gleicht. Diese Infografik von Distinctive Doors zeigt alle Gefahrequellen noch einmal auf und erklärt auch, wie man sich am besten vor Diebstählen schützen kann, ohne gänzlich auf die heiß geliebte Social Media zu verzichten. Denn es geht nicht nur um Foursquare-Checkins am Flughafen. Auch das Zurschaustellen von Wohlstand ist ein Motivator für Kriminelle, das viele Betroffene erst zu spät merken. Grafik nach dem Break.

Weiterlesen Infografik: Einbrecher und Social Media

Foursquare zeigt ab Ende Januar volle Namen der User, teilt mehr Infos mit Unternehmen und Geschäften


Nach dem Hickhack um Instagram und den neuen alten AGBs, versucht Foursquare alles besser zu machen. Der Service informiert Nutzer aktuell über Veränderungen im Kleingedruckten des Eincheck-Dienstes. Ab Ende Januar sollen sollen Vor- und Nachname komplett angezeigt werden. Bislang konnte man so zwar nach Bekannten suchen, die eigentliche Seite zeigte beim Nachnamen jedoch nur eine Abkürzung. Foursquare selber argumentiert, dass es mittlerweile zu viele Nutzer gebe und es daher zu unübersichtlich werde.

Eine noch wichtigere Änderung betrifft die Inhaber der Lokalitäten, in denen eingecheckt werden kann. Die sollen zukünftig besseren Zugriff auf die Daten ihrer Besucher bekommen, unter anderem eben jenen Klarnamen der neuen Darstellung. Auch hier zeigt Foursquare schon jetzt Alternativen. So können User ihren Namen jederzeit ändern und die Datenweitergabe abschalten. Das noch nicht ins Deutsche übersetzte Datenschutz-101 findet ihr hinter dem Quelle-Link.

Weiterlesen Foursquare zeigt ab Ende Januar volle Namen der User, teilt mehr Infos mit Unternehmen und Geschäften

Eingecheckt: Curiosity wird Bürgermeister auf dem Mars


Soziales Gekuschel auf dem Mars: Die NASA hat gestern stolz verkündigt, dass Curiosity via Foursquare jetzt offiziell auf dem Mars eingecheckt hat. Der Location-Dienst hat somit erstmals die Erde verlassen und ist auf Expansionskurs. Beim einmaligen CheckIn soll es derweil nicht bleiben, im Gegenteil: Der Rover soll regelmäßig Update, Bilder inklusive, über das Netzwerk absetzen. Unser Tipp: weniger Gesteinsproben analysieren und lieber die Parlamentswahlen vorbereiten. Demokratie ist doch heutzutage alles. NASAs Wortlaut haben wir hinter dem Klick geparkt.

Weiterlesen Eingecheckt: Curiosity wird Bürgermeister auf dem Mars

Bing hat in Social Search jetzt die Nase vorn

Googles Weigerung, sich mit Facebook zu einigen, dürfte Microsoft mit ihrer neuen Social Search Offensive bei Bing jetzt einen entscheidenden Vorteil bringen. Die Integration der Facebook-, Twitter-, Blogger- und Google+-Freunde (LinkedIn, Quora und Foursquare sollen folgen) wird vor allem wegen Facebook, an dem Microsoft ja beteiligt ist, einen rasanten Vorteil bringen. Die Suchergebnisse sind in Zukunft in drei Spalten aufgeteilt. Die normalen Suchergebnisse in der Ersten, die kontextuellen in der Zweiten mit Maps, Bewertungen und Ähnlichem, und die Dritte zeigt Freunde mit ähnlichen Interessen, die man dann direkt von der Seite aus auch fragen kann. unterteilt in "People Who Know" und "Activity". "People Who Know" sucht nach möglichen Experten, "Activity" nach Äusserungen und Likes über das gesuchte Thema. Damit dürfte Microsoft wirklich mal den entscheidenen Schritt in Richtung Social Search unternommen haben, der Bing endlich zu einer wirklichen Google Konkurrenz macht. Das neue Bing soll in den nächsten Wochen verfügbar sein und man kann sich jetzt schon anmelden, dafür muss man sich allerdings auf die US-Seite durchclicken. Video nach dem Break.

Weiterlesen Bing hat in Social Search jetzt die Nase vorn

iOS Apps lesen ungefragt Adressbuch aus, Apple verspricht iOS-Update


Eine Reihe von iOS Apps bedienen sich ungefragt an den Adressen aus dem Adressbuch und schicken sie auf ihre eigenen Server. Das hatte diese Woche Arun Thampi zuerst bei der App Path entdeckt und publik gemacht. Gleiches gilt zum Beispiel für Hipster und das populäre Foursquare, das allerdings inzwischen upgedatet wurde, wie The Verge herausfand. Apple hat zwar in seinen Richtlinien festgelegt, dass Apps den User darauf hinweisen müssen wenn sie das Adressbuch auslesen, daran haben sich aber anscheinend nicht alle gehalten. Nun soll die Nachfrage nach den Kontaktdaten mit einem Update des iOS auf Systemlevel festgeschrieben werden, wann ist aber noch unklar. Die Kongressmitglieder Henry Waxman und G.K. Butterfield hatten diesbezüglich Apple CEO Tim Cook einen Brief geschickt (nach dem Break), in dem sie ihn unter anderem fragten, wieviele Apps diese Praxis verfolgen und ihm eine Frist zur Beantwortung bis zum 29. Februar gesetzt.

Weiterlesen iOS Apps lesen ungefragt Adressbuch aus, Apple verspricht iOS-Update

Little Printer druckt Feeds und ToDo-Listen als individuelle Streifenzeitung


Das Londoner Design-Büro BERG hat ein Gadget ausgetüftelt, das personalisierte Inhalte einfarbig auf schmale Papiersteifen druckt, wie man sie von Tischrechnern oder Kassen kennt. Die Inhalte kommen dabei von individuell zusammengestellten Feeds, von Nachrichten über Tratsch aus dem sozialen Netzwerk bis hin zu ToDo-Listen. Die Konfiguration des Little Printer getauften Geräts erfolgt am Smartphone, soweit hat BERG Kooperationen mit Foursquare, Google, Guardian und Nike eingetütet, andere sollen folgen. Weitere Details und was der Zeitungsthermaldrucker kosten soll, werden wir dann wohl im Januar erfahren, wenn BERG anfängt Vorbestellungen anzunehmen. Video nach dem Break.



[via gizmag]

Weiterlesen Little Printer druckt Feeds und ToDo-Listen als individuelle Streifenzeitung

Sony PS Vita Launch in Hong Kong: Twitter, Touchscreen und Co.



In Hong Kong war gerade der Launch-Event für die PS Vita und Social Media-Junkies werden sich freuen, denn der neue Sony Handheld kommt mit Twitter. Ebenso sollen Skype, Foursquare und Facebook als Apps verfügbar sein. Ob alle Programme bereits zum Release im Dezember erhältlich sein werden, konnte Sony noch nicht sagen. Unsere Kollegen haben sich die Vita auf jeden Fall mal aus der Nähe angeguckt. In der Galerie seht ihr auch einen ersten Blick auf die Media-Funktionen (Video/Sound), die Twitter-Demo im Video nach dem Break.



Weiterlesen Sony PS Vita Launch in Hong Kong: Twitter, Touchscreen und Co.

Facebook Places: Stänkern gegen Foursquare



Wann der neue Location-Service von Facebook in Deutschland verfügbar sein wird, ist im Moment noch nicht bekannt, die App für das iPhone wurde aber auch bei uns schon aufgefrischt. Gestern hat Facebook seinen neuen Wurf vorgestellt und die Presse ist voll mit Vorwürfen. Ein klares Foursquare-RipOff soll es sein und dass Zuckerberg dem neuen StartUp an den Kragen will, sieht man schon im Logo.

Weiterlesen Facebook Places: Stänkern gegen Foursquare

Foursquare verbucht 1 Million Check-Ins am Tag


Wenn Social Media mit irgendwas Neuem durch die Decke geht, dann ist es momentan wohl Foursquare. 1 Million Check-Ins verbucht das StartUp bis dato täglich. Vergleiche mit dem rasanten Erfolg von Twitter machen in Insiderkreisen die Runde. Mit einem Wert von mittlerweile 95 Millionen Dollar hat die Plattform 1,8 Millionen User und betreibt bereits erfolgreiche Kooperationen mit Starbucks, Pepsi und Marc Jacobs. Das verkündete die Firmenleitung stolz nachdem vor kurzem ein 20 Millionen-Dollar-Funding an Land gezogen wurde. Da für viele, Plattformen wie Gowalla und Foursquare, die Zukunft des Netzes darstellen, sollten diese Zahlen auch nicht für ewig gelten.


[Via techradar]

Weiterlesen Foursquare verbucht 1 Million Check-Ins am Tag

Erster Blick auf foursquare App für Windows Phone 7 Series




Andere schreien schon jetzt, iPhone-Killer, mal wieder, aber das was foursquare als App für Windows 7 Phones gerade eben gezeigt hat, macht Lust auf mehr und könnte zeigen, dass die Zeiten der Gleichung: Designlegasthenie gleich Microsoft, vorüber sein könnten. Auch die so genannten Heat Maps haben gehörig Appeal.



[Via Tech Crunch]

Weiterlesen Erster Blick auf foursquare App für Windows Phone 7 Series



Die Neusten Galerien