Weiter zur Homepage

AOL Tech
Beiträge zu FourThirds

Panasonic Video enthüllt Micro-Four-Thirds-Kamera Lumix GH3 mit 16 MP


Obwohl die GH3 noch nicht formell der Welt vorgestellt wurde, ist jetzt ein Video im offiziellen Panasonic YouTube Channel aufgetaucht, das entweder ausversehen oder um Hype für die Photokina Messe zu produzieren geposted wurde. Es zeigt die GH3 in verschiedenen Situationen in Aktion und präsentiert einige Spezifikationen. Sie wird über einen 16 Megapixel Sensor verfügen, eine Version von Pannys Venus Engine Prozessor, ein Spritzwasser festes Magnesiumgehäuse und HD-Video mit 72Mbps Bandbreite und 60p. Nicht klar ist, ob es sich auch um 1080p handeln wird. Das LCD ähnelt dem der GH2, das Objektiv unterscheidet sich allerdings vom Vorgänger, es ist ein f/2,8 12-35mm. Bisher ist die GH3 nur in schwarz aufgetaucht und das Video gibt es nach dem Break.

Weiterlesen Panasonic Video enthüllt Micro-Four-Thirds-Kamera Lumix GH3 mit 16 MP

Preview: Olympus OM-D E-M5 Micro Four Thirds Kamera


Olympus hat ja schon immer einen Hang zu Retrodesign, aber der scheint sich bei der OM-D E-M5 Micro Four Thirds im Siebziger-Design nun so richtig Bahn gebrochen zu haben. Optisch stark angelehnt an die 1972 vorgestellte Olympus OM 10 ist sie die Antwort auf die Fujifilm X-Pro1 und soll das erste Modell der neuen OM-D-Serie werden. Unsere Kollegen konnten sie sich schon mal genauer ansehen und sind ziemlich begeistert: zu einem Preis ab 1100 Euro für den Body gibt es die spiegellose 16-Megapixel Kamera mit laut Olympus "weltschnellstem Autofokus", 9-Bilder / Sekunde Serienmodus und einem ISO-Bereich von 100-25.600 vorraussichtlich ab April bei uns. Video nach dem Break.

Weiterlesen Preview: Olympus OM-D E-M5 Micro Four Thirds Kamera

IFA 2009: Panasonic bringt die Lumix DMC-GF1 raus



Die neue Lumix DMC-GF1 von Panasonic ist eine kompakte Systemkamera, die einige Ähnlichkeiten mit der ebenso hübschen Olympus Pen E-P1 aufweist, wenn auch die Specs ein wenig abgespeckt sind: 12,1 Megapixel Live MOS Sensor mit ISO 3200, 720p 30fps AVCHD Lite oder Motion JPEG Video (sorry, kein Mikrofonanschluss), 3-Zoll LCD und HDMI out. Größenmäßig nehmen sich die beiden nicht viel: die GF1 ist weniger breit aber einen Tick höher, und beide Kameras sind etwa gleich tief, obwohl die GF1 einen eingebauten Blitz hat. Die GF1 soll ab Oktober in den Handel kommen und das einzelne schwarze Gehäuse 650 Euro kosten. Mit der neuen 20mm Pancake-Linse beläuft sich der Preis auf rund 950 Euro.

Weiterlesen IFA 2009: Panasonic bringt die Lumix DMC-GF1 raus

Olympus "digitale Pen" E-P1 jetzt offiziell



Nun ist es offiziell. Olympus' E-P1 "digital Pen" - eine Referenz auf die berühmte Pen-Kamerareihe, mit der Olympus 1959 begann - bestätigt sowohl in Bezug auf Aussehen als auch Specs, was wir hier gestern schon gezeigt haben: bildstabilisierter 12,3 Megapixel Live MOS Sensor mit TruePic V Bildverarbeitung, ISO 100-6400, 3 Zoll LCD, 20 Aufnahmemodi (5 Belichtungs-, i-Auto- und 14 Automatic Scenes-Modi), SDHC Slot und HDMI TV-out für die Wiedergabe von 720p (1280x720 Pixel) Videos mit 30fps. Wenn nicht in Gebrauch zieht sich das 14-42 Lens Kit ins Gehäuse zurück, und die Supersonic Wave Filter helfen gegen Staub, wenn die Linse gegen Micro Four Thirds-, Four Thirds- oder OM-Linsen ausgetauscht wird. Für weiterführende Previews siehe untenstehende Links.



[via letsgodigital]
[via DPReview]

Weiterlesen Olympus "digitale Pen" E-P1 jetzt offiziell



Die Neusten Galerien